GRÜNDUNG

Gemeinsam mit dem im Sommer 2017 an der Hochschule Pforzheim ins Leben gerufene „GründerWERK - Zentrum für Unternehmensgründung“ fördert HEED die Gründerkultur an der HS PF. Das GründerWERK wird vom Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert. Gemeinsames Ziel ist es, zusammen mit weiteren internen und externen Netzwerkpartnern die Hochschule zu einem Magneten für unternehmerisch orientierte Studienanfänger*innen zu etablieren, wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Innovations- und Gründungsforschung zu sein, als Begleiter, Förderer und Accelerator für Gründerpotenziale zu dienen und als Ideengeber in Region und Land zu wirken.

Pforzheimer Gründer*innen

Nachfolgend geben wir euch einen kleinen Einblick in das Gründergeschehen an der HS PF.

LegaLight

Bei den LegaLights® handelt es sich um individuell kombinierbare Module, die in beliebiger Farbe und Helligkeit von innen heraus leuchten. Die Idee hinter dem LegaLight®-Baustein ist dessen beliebige Kombination – ähnlich dem bekannten Bausteinprinzip – zu individuellen Bauformen. Die mechanische und elektrische Verbindung erfolgt automatisch beim Zusammenstecken der einzelnen Bausteine. Dank deren überdimensionalen Abmaßen von 50 x 25 x 25 cm lassen sich Möbel wie beispielsweise Theken, Bartresen, Sitzwürfel oder Tische realisieren. Raumgestaltungselemente wie Trennwände oder Regale lassen sich einfach und schnell aufbauen. Als Showelemente auf Konzert- oder Eventbühnen sowie in Diskotheken in Form von Lichtwänden, Säulen oder Skulpturen ist das LegaLight®-System einsetzbar. Darüber hinaus können ganze Messestände und mobile Werbeflächen umgesetzt werden.

 

»STICK AND SHINE«

 

René Fricker & Wolfgang Altendorf

Masteralumni Produktentwicklung und Techniker Mechatronik

www.legalight.de

inf[at]legalight.de

 

pures purpur | Halm

 

Simple Mechanik, minimalistisches Design, maximale Materialausnutzung - der Halm; ein Stift, der dem Eigentümer puren Nutzen verspricht. Durch die Verfügbarkeit unterschiedlichster hochwertiger Metalle entsteht eine direkte Verbindung auf emotionaler Basis zum Nutzer. Moderner Luxus, fernab von Protz und Kitsch. Der Halm definiert seinen Besitzer - und umgekehrt. Ein Wandel in der Gesellschaft steht bevor und der Luxusbegriff wird neu definiert. Als Designer habe ich die Verantwortung, diesen Wandel aktiv mitzugestalten. Der Stift ist einer der ersten Schritte in diese Richtung. Er soll nicht als einfaches Prestigeobjekt gesehen werden, vielmehr als Statement einer bevorstehenden Veränderung.

 

»ICH SEHE ES ALS NOTWENDIGKEIT, INTELLIGENTE UND PURISTISCHE PRODUKTE ZU ENTWICKELN.«

Julius Schuster

Transportation Design-Student, HS PF

www.purespurpur.de

js[at]purespurpur.de

 

REACT

In nur einem Tag wird ein Schuh von einer professionellen Tänzerin „zertanzt“ – in der Technologie rund um den Spitzentanzschuh herrscht hier immenser Nachholbedarf. REACT verringert die Diskrepanz zwischen dem aktuellen Stand der Technik und den tatsächlichen Anforderungen einer jeden Tänzerin und geht gleichzeitig respektvoll mit der Tradition und der Ästhetik des Ballettsports um. 
Für das Konzept ist die Industrial Design-Absolventin Sophia Lindner bereits mehrfach ausgezeichnet worden und wird nun unterstützt durch das WIPANO-Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). „Mit seinen drei innovierten Elementen könnte der Schuh die Tanzszene revolutionieren: die außergewöhnliche Sohle gibt Stabilität und gewährleistet gleichzeitig Flexibilität, eine Tapestruktur dient der Verbesserung der Propriozeption, und die natürliche Zehenform des Tänzers wird in der Zehenbox aufgegriffen.“ (Quelle: tamed Tanzmedizin Deutschland e. V.). Seit Mitte 2019 wird sie durch ein EXIST-Stipendium gefördert.

 

»INNOVATION, NACHHALTIGKEIT UND GESUNDHEIT AUCH IM BALLETT – IN EINER ZEIT, IN DER HÖCHSTLEISTUNGSSPORT UND TECHNOLOGIE UNZERTRENNLICH SIND«

 

Sofia Lindner

Alumna B.A. Industrial Design und EXIST-Stipendiatin

www.lindnersophia.com

sophia_lindner[at]web.de

 

 

Abertausend

 


Als Expert*innen für methodische Innovationsprovokation schaffen wir die optimalen Rahmenbedingungen für kreatives Denken – das Herz jeder nachhaltigen und zukunftsfähigen Innovation. 
Dank dieser Rahmenbedingungen sind wir in der Lage, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Mitarbeiter*innen Ihre »Innovation von Innen« zu generieren. Auf der Basis von Design Thinking haben wir deshalb eine Dienstleistung für Unternehmen im Mittelstand konzipiert, um Sie in der Startphase Ihrer Innovationsprozesse zu begleiten und Sie zu befähigen.

 

»BRINGT SIE METHODISCH AUF NEUE UND INNOVATIONSFÄHIGE IDEEN – AUTHENTISCH UND NUTZERZENTRIERT«

Annika Theobald & Marco Di Giacomo

Alumni M.A. Creative Direction

www.abertausend.com

post[at]abertausend.com

 

 

cuboca

Schnell einen gut schmeckenden Kaffee? Gerne! Mit cuboca kannst du den ganzen Tag einen erfrischenden, kalten Kaffee trinken und das ohne Zusätze, Farbstoffe, Zucker oder Konservierungsstoffe. Aus den besten Zutaten wird der vegane, bio-fairtrade Kaffee für dich gereift und zubereitet, um dir deinen Alltag leichter und bequemer zu gestalten. cuboca ist ein junges Start-Up, das mit viel Herz an die Leute glaubt, die qualitativ hochwertige Lebensmittel schätzen.


»IN REICHWEITE VON MENSCHEN MIT SCHLAFMANGEL AUFBEWAHREN«

 

Matthias Ohnemus

Alumnus Bachelor Visuelle Kommunikation (HS PF)

www.cuboca.de

info[at]cuboca.de

 

Neo | Neohelden

 

Die Neohelden GmbH ist ein junges High-Tech-Start-Up, das den digitalen KI-Assistenten „Neo“ entwickelt. Was Anwender mit Amazon Alexa oder Google Assistant aus ihrem privaten Umfeld schon kennen, wird mit Neo durch den Fokus auf B2B-Anwendungen nun auch im beruflichen Kontext ermöglicht: Mit seiner benutzerfreundlichen und multifunktionalen Bedienoberfläche verknüpft Neo den Mitarbeiter ganz einfach mit seinen relevanten Software-Systemen über seinen Computer, sein Notebook oder Smartphone. Durch die (Semi-)Automatisierung von nicht-wertschöpfenden und wiederkehrenden Aufgaben kann Neo den Mitarbeiter bei seinen Arbeitsprozessen und -aufgaben
entlasten und unterstützen. Die Neohelden GmbH wurde von den drei Gründern Maik Hummel, Philipp Csernalabics und Kiryo Abraham 2018 gegründet.

 

»NEO, DEIN DIGITALER ASSISTENT FÜR BUSINESS.«

Maik Hummel, Philipp Csernalabics & Kiryo Abraham

Ehemalige EXIST-Stipendiaten

neohelden.com

hello[at]neohelden.com

Icon für das Kontaktpersonenmenü