DFPF Header

VISION

Die Design Factory Pforzheim (DFPF) der Hochschule Pforzheim steht für eine interdisziplinäre Innovations- und Gründungsplattform, auf der Studierende, ProfessorInnen und weitere Hochschulangehörige mit Unternehmen und Partnern aus der Region zusammentreffen. Dabei werden gemeinsam neue Ideen, Produkte und Dienstleistungen entwickelt und realisiert sowie unternehmerisch denkende und handelnde Persönlichkeiten - die Entrepreneure wie auch die Intrapreneure von morgen - befähigt und gefördert.

 

UNSERE ÜBERZEUGUNG

  • Der „Pforzheimer Weg des Perspektivenwechsels“ ist ein Nährboden für innovative Ideen und deren Realisierung.
  • Unternehmerisches Denken und Handeln ist erlernbar und ein Erfolgsfaktor für das Lösen zukünftiger Herausforderungen.
  • Der Transfer zwischen Lehre, Forschung und Wirtschaft benötigt einen geschützten Raum.

AKTUELLES

Rückblick: Startup Summer Camp - Sustainable Innovation (von 20. bis 25. September 2021) !!!!

Das GründerWERK der Hochschule Pforzheim hat 20 Studierenden aus allen Fakultäten ein sechstägiges Innovationsseminar noch vor Semesterbeginn als Präsenzseminar angeboten. Sechs Projektgruppen wagten sich an für sie neues Terrain und entwickelten gemeinsam Geschäftsideen unter dem Motto „Sustainable Innovation“ – nachhaltige Innovation. Die drei besten Ideen wurden von einer Jury prämiert, und zusätzlich wurde ein Nachhaltigkeits-Sonderpreis und ein Publikumspreis verliehen.

https://www.hs-pforzheim.de/news_detailansicht/news/default_51a4414f8a
 

Gründerberatung: https://gruendungsplattform-hspf.de/

Hier kannst du dich bei uns registrieren und somit nie wieder Neuigkeiten verpassen! Des Weiteren kannst du ein Profil erstellen, uns und deine Mitstreiter auf dem laufenden halten und neue Kontakte knüpfen!

https://gruendungsplattform-hspf.de/

Review....

Review zum 18. Juni 2021 - INEC-Ringvorlesung: Wie nachhaltige Startups starten, und wie man beim >SMART> GREEN ACCELERATOR durchstartet!

„Nachhaltigkeit! Erfolgsfaktor für Startups!“ - Trends, Role Models, Optionen und Unterstützung. Im Rahmen dieser Reihe initiiert bzw. promotet die DFPF Veranstaltungen für Gründungsinteressierte. Dies soll dazu befähigen Nachhaltigkeitsaspekte besser zu berücksichtigen. 

Einen Rückblick findet Ihr hier: https://businesspf.hs-pforzheim.de/detailansicht/news/ringvorlesung_wie_nachhaltige_startups_starten_und_wie_man_beim_smart_green_accelerator_durchstartet

Philipp Preiss entwickelt im Rahmen der Design Factory Pforzheim (DFPF) an der Hochschule Pforzheim eine Nachhaltigkeitsberatung für Startup-Ideen und möchte Studierende für das Thema Innovation und Gründung begeistern. Er wird Angebote der DFPF vorstellen. 

Julia Mayer ist seit Anfang 2020 Teil des >SMART> GREEN ACCELERATOR und unterstützt die Entwicklung sowie Umsetzung der Accelerator-Programme. Sie ist Anlaufstelle für das Finance Camp und die Start-up BW Pre-Seed Finanzierung.

Im >SMART> GREEN ACCELERATOR werden ausgewählte, besonders erfolgversprechende Startups der Green Economy mit drei Programmen „beschleunigt“: Finance Camp, Market Boost und Grow. 

Aller guten Dinge sind drei – Anina Kusch ergänzt den Ringvorlesungstermin mit einem Vortrag zum Thema „Markteintritt grüner Gründungen durch zielgerichtete Vernetzung mit dem Mittelstand“. Sie wird das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Projekt „GrüNetz“ vorstellen. 

 

Einen Rückblick findet Ihr hier: https://businesspf.hs-pforzheim.de/detailansicht/news/ringvorlesung_wie_nachhaltige_startups_starten_und_wie_man_beim_smart_green_accelerator_durchstartet

Review zum 15. April 2021- INEC-Ringvorlesung: Die Achterbahn einer nachhaltigen Gründung

„Nachhaltigkeit! Erfolgsfaktor für Startups!“ - Trends, Role Models, Optionen und Unterstützung. Im Rahmen dieser Reihe initiiert bzw. promotet die DFPF Veranstaltungen für Gründungsinteressierte. Dies soll dazu befähigen Nachhaltigkeitsaspekte besser zu berücksichtigen. 

 

Amelie Vermeer, die zusammen mit Julia Piechotta Spoontainable gründete, sprach am 15. April über die „Achterbahn einer nachhaltigen Gründung“ und hatte dabei jede Menge Tipps für interessierte Gründer*innen im Gepäck. Rund 100 Zuhörer*innen verfolgten den Vortrag im YouTube Livestream und nutzen die Gelegenheit anschließend Fragen an Amelie Vermeer zu stellen. Der Vortrag fand in Kooperation mit der Design Factory Pforzheim der Hochschule Pforzheim statt

Einen Rückblick findet Ihr hier: https://www.hs-pforzheim.de/ringvorlesung/amelie_vermeer

UNSER ANGEBOT FÜR

Wir ermöglichen Dir:

  • Beratung hinsichtlich deines Studiums, wenn Du unternehmerische Fähigkeiten integrieren möchtest
  • Entwicklung und das Vorantreiben D/einer Idee mit allen Akteuren auf der Design Factory Pforzheim-Plattform (DFPF)
  • Suche nach Fördermöglichkeiten
  • Erweiterung des Teams
  • Individuelle Angebote je nach Bedarf
Icon einer Box mit Link und Text

 

Du interessierst dich für Entrepreneurship, willst einfach ein paar Infos über uns einholen oder einen Termin für eine Erstberatung?

Werde jetzt Teil unserer Gründungsplattform und melde dich!

Jetzt anfragen!

WIr ermöglichen Ihnen:

  • Umsetzung von Projekten, Forschungsarbeiten und anderen (Gründungs-)Ideen in Zusammenarbeit mit intrinsisch motivierten Studierenden 
  • Integration von unternehmerischen Inhalten und Referenten in Ihre Vorlesungen
  • die Vermittlung Ihrer Kompetenzen an externe Partner der DFPF

Wir ermöglichen Ihnen:

  • Entwicklung und dem Vorantreiben Ihrer Idee mit allen Akteuren auf der DFPF-Plattform
  • Suche nach Fördermöglichkeiten 
  • Erweiterung des (Gründer-)Teams 
  • ein individuelles Angebot je nach Bedarf 
  • Umsetzung von Projekten, Forschungsarbeiten und anderen (Gründungs-)Ideen in Zusammenarbeit mit intrinsisch motivierten Studierenden
  • Integration von unternehmerischen Inhalten und Referenten in Ihre Vorlesungen
  • die Vermittlung Ihrer Kompetenzen an externe Partner der DFPF

Wir ermöglichen Ihnen:

  • Suche und Entwicklung von Innovationen und neuen Geschäftsmodellen
  • Umsetzung von Projekten mit motivierten Studierenden
  • ersten Marktstudien und Prototypen
  • Matching mit Startups der Hochschule Pforzheim
  • Zugang zu Professoren und Forschungsprojekten

UNSER KONZEPT BASIERT AUF 4 SÄULEN

Education

Wir "befähigen" zum unternehmerischen Denken und Handeln durch attraktive und fakultätsübergreifende Entrepreneurship Education (EE) Lehrveranstaltungen und wecken den Unternehmergeist durch Gründerevents und Vortragsreihen:

Jetzt aktuell:

Die Lehrveranstaltungen und Projekte für das WiSe 2021/22!

Boost Your Ideas - Wie Texte Deine Ideen zum Strahlen bringen

Viele Kreative haben tolle Ideen und interessante visuelle Umsetzungen. Doch wenn es darum, diese Ideen zu beschreiben oder zu präsentieren, fehlen oft die Worte. Pointierte Texte steigern den Wert einer Idee: Sie können z.B. einen Kontext herstellen, die Entwicklung der Idee aufzeigen oder klar machen, für welches Problem sie die Lösung ist. In diesem Kurs können sich die TeilnehmerInnen spezifisches Wissen für ein zielgerichtetes Formulieren ihrer Ideen und Konzepte aneignen, um im Studium oder später im Beruf Ideen angemessen vorzustellen.

Verantwortlich: Prof. Dr. Sebastian Hackelsperger, Daniel Hormes M.A.

Zeitraum: 4 Blockveranstaltungen (präsenz & online): Block 1: 2 Tage (Freitag/Samstag) Ende Okt. 2021, Block 2: 2 Tage (Freitag/Samstag) Ende Nov. 2021, Block 3: 2 Tage (Freitag/Samstag) Mitte Dez. 2021, Block 4: 0,5 Tag (Freitag) Ende Januar 2022

Raum: n.V.

Prüfungsleistung: PLP; Abschlusspräsentation und Präsentation der Gruppenprojekte in den Vorlesungsblöcken

Art der Veranstaltung: Interdisziplinäre Projektarbeit in Kleingruppen; Gemeinsame Erarbeitung theoretischer Grundlagen für die Projektübungen

Credits/ SWS: 6 ECTS, 4 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung erfolgt für Studierende der Fakultät für Gestaltung über Incom. Studierende der Fakultät Wirtschaft & Recht sowie Technik wenden sich bitte per E-Mail an: alexandra.woessner@hs-pforzheim.de

Wie kommt "Intelligenz" ins "Design"? Was macht Gegenstände "smart"? Auf Basis der Arduino-Plattform werden in diesem Workshop eigene Projektideen umgesetzt. Dazu finden die Teilnehmer in interdisziplinären Teams ihr Thema, erarbeiten Design-Konzepte und technische Lösungen und setzen diese prototypisch um. Als Einstieg stehen Arduino-Kits zur Verfügung, mit denen z.B. Sensoren kennengelernt und erprobt werden können. In allen Fragen stehen die Betreuer beratend zur Seite.

Verantwortlich: Prof. Dr.- Ing. Ralph Schieschke, Prof. Dr.-Ing. Martin Pfeiffer

Zeitraum: Donnerstags, 15:30 - 17:00 Uhr

Raum: Gestaltung

Prüfungsleistung: PLP (Dokumentation des Arbeitsprozesses, Präsentation der Gruppenprojekte)

Art der Veranstaltung: Gestaltung: Interdisziplinäre Fachvertiefung Technik: Wahlfach oder IDP

Credits/ SWS: 5 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Teilnahme offen für alle Studierenden. Grundkenntnisse in der Arbeit mit Arduino sind hilfreich aber nicht Voraussetzung. Besonders geeignet für Studierende, die in ihren Projektarbeiten Sensoren und Aktoren oder smarte Materialien einsetzen möchten. Anmeldung bitte bei: ralph.schieschke@hs-pforzheim.de

Ethics, Business and Society

Ethical Foundations of management and economics and of potential critics

  • Ethical foundations of economics and management: self-interest, utility and profit maximization
  • Further ethical concepts, potential conflicts & potential ways forward for business and society: human rights and duties, justice as fairness & discourse ethics
  • Finding acceptable decisions in a world of diverse ethical perceptions: discourse ethics and corporate stakeholder communication and dialogue
  • Foundations and Implementation of Corporate Social Responsibility (CSR)
  • CSR tools and techniques: implementing ethics and sustainability management: leadership, corporate, culture and communication
  • Case Studies: Fighting Corruption at Siemens Corruption; Puma Stakeholder Consultation
  • Potentials and Challenges of CSR related to ethics and sustainable development
  • Diverse Case Studies

Verantwortlich: Prof. Dr. Jürgen Volkert

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 5 ECTS, 4 SWS

Inhalt:

  • Berufsqualifizierendes Erlernen von wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen.
  • Interdisziplinäres Arbeiten mit der Wirtschaft, fachübergreifend und schwerpunktbildend als kreative Person mit hoher Teamfähigkeit.
  • Marktspezifische Betrachtungen, Wirtschaftsnachrichten, Unternehmensinformationen
  • Börsen und Einblicke in die Finanzwelt
  • Businesstrategien und Businesspläne
  • Überblick über Buchhaltung und Bilanz, GuV, Geschäftsbericht, Income Statement, Budget Erstellung, Budget Kontrolle, Shareholder value, etc.

Verantwortlich: Prof. Dr. Jan Of

Zeitraum: digital

Raum: digital

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung und Informationen per E-Mail an jan.of@hs-pforzheim.de

Color and Material - Verständnis und Kommunikation über unsere Sinne

In unserem Designprozess verpacken wir gedankliche und emotionale Botschaften. Unser .geschaffenes Design" kommuniziert auf vielen Ebenen, bewusst und unbewusst. Besonders mit Color&Material können wir dem Ganzen einen besonderen letzten Schliff geben. Wir können die Botschaften der Kommunikation gewollt lenken.

Verantwortlich: Anja Bracht

Zeitraum: Donnerstags, 15.30-17.00 Uhr

Raum: n.V., hybrid

Prüfungsleistung: PLP

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Anmerkung: Die Anmeldung erfolgt für Studierende der Fakultät für Gestaltung über Incom. Studierende der Fakultät Wirtschaft & Recht sowie Technik wenden sich bitte per E-Mail an: alexandra.woessner@hs-pforzheim.de

This course enables you to work, live, collaborate and manage successfully across, between and beyond cultures – abroad, at home and virtually:

  • you familiarize yourself with / train yourself in becoming aware of what culture entails and how to identify culture’s imprint on you and others, thus developing the knowledge and skills for making cul-ture small and manageable (cultural competencies),
  • you familiarize yourself with / train yourself in applying key tools of comparative cross-cultural man-agement (so called cultural dimensions, project GLOBE), thus developing the knowledge and skills for comparing relative differences across cultures (cross-cultural competencies)
  • you familiarize yourself with / train yourself in identifying opportunities in cross-cultural differences, thus developing the knowledge and skills for enlarging your own comfort zone and learning from oth-ers, for building bridges across cultures and for building synergies and complementarities between cultures (intercultural competenties)

Verantwortlich: Prof. Dr. Dr. Claude-Hélène Mayer

Zeitraum: siehe LSF

Raum: Online, kick-off-Meeting on Oct. 7th.

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Prüfungsleistung: Students prepare and hold an in-class presentation in groups, and develop the required material for doing so (executive summary, powerpoint slides).

Weitere Informationen: iuliana.ilie@hs-pforzheim.de; Password for the Moodle course will be announced on Oct. 7 during the kick-off meeting.

Es sollen kurze kreative künstlerische Video Clips über den Alltag entstehen. Erwünscht ist eine interdisziplinäre Gruppenarbeit (2 Studierende). Studierende aus allen Studiengängen, sowie dem Bereich Technik und Wirtschaft können am Kurs teilnehmen. Die selbständige Erarbeitung des Semesterthemas und eine künstlerische Umsetzung ist erforderlich. Eine Recherche über künstlerische Methoden von Künstler*innen wird erwartet.

Verantwortlich: Prof. Susan Hefuna

Zeitraum: Montags, 17.30-19.00 Uhr

Raum: n.V.

Prüfungsleistung: PLP

Art der Veranstaltung: Referat über eine/n Künstler*in und die Recherche über deren künstlerische Arbeitsweisen (Abgabe ca 2 Seiten Text); Schriftliches Konzept zur Semesterarbeit und ein gezeichnetes Storyboard; Teilnahme an technischen Einführungen; ABGABE: 1 Videofilm (1-3 Minuten Länge, alle Bilder und Töne müssen selbst erzeugt sein)

Credits/ SWS: 3 ECTS (für Studierende der Fakultät für Gestaltung 5 ECTS), 2 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung erfolgt für Studierende der Fakultät für Gestaltung über Incom. Studierende der Fakultät Wirtschaft & Recht sowie Technik wenden sich bitte per E-Mail an: alexandra.woessner@hs-pforzheim.de

Berufsqualifizierendes Erlernen der Zusammenhänge um Marke, Identität, Markenführung, Imageaufbau, Marketing und Management. Erproben dieser Grundlagen in praktischen Übungen mit Analyse-, Positionierungs-, Differenzierungs- und Zielgruppenmodellen.

Verantwortlich: Prof. Thomas Gerlach

Zeitraum: digital

Raum: digital

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an thomas.gerlach@hs-pforzheim.de

Berufsqualifizierendes Erlernen der Zusammenhänge um Marke, Identität, Markenführung, Imageaufbau, Marketing und Management. Erproben dieser Grundlagen in praktischen Übungen mit Analyse-, Positionierungs-, Differenzierungs- und Zielgruppenmodellen.

Verantwortlich: Prof. Thomas Gerlach

Zeitraum: digital

Raum: digital

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an thomas.gerlach@hs-pforzheim.de

Berufsqualifizierendes Erlernen der Zusammenhänge um Marke, Identität, Markenführung, Imageaufbau, Marketing und Management. Erproben dieser Grundlagen in praktischen Übungen mit Analyse-, Positionierungs-, Differenzierungs- und Zielgruppenmodellen.

Verantwortlich: Prof. Thomas Gerlach

Zeitraum: digital

Raum: digital

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an thomas.gerlach@hs-pforzheim.de

Der Python Kurs ist extrem „beginner-friendly.“ Es sind keine Kenntnisse einer Programmiersprache erforderlich. Durch interaktive Übungen werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, erste Python Programme selbst zu programmieren.

Kursinhalte:

  • Was ist Python, und warum ist es hilfreich?
  • Python Basiswissen (das 1x1 eines Programmes)
  • Python Datenstrukturen
  • Python Programmier-Basics
  • Python - Das Spielen mit Daten
  • Ausblick - Marketing, Data & Python

Verantwortlich: Prof. Dr. Michael Paetsch

Zeitraum: siehe LSF

Raum: ONLINE

Prüfungsleistung: Hausarbeit

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Der Kurs führt die Studierenden in die Grundlagen der Ethik und ihre Verknüpfung mit der Wirtschaftstheorie ein. Es gliedert sich grob in zwei Kernteile: Der erste konzentriert sich auf die philosophische Perspektive und führt verschiedene ethische Theorien ein, die soziale Desiderata definieren. Die zweite nimmt die Perspektive der Wirtschaft ein und fragt, wie Ethik die Wirtschaftsanalyse angemessen ergänzen kann.
Während des gesamten Kurses werden anschauliche Beispiele vorgestellt und im Unterricht diskutiert. Die Studenten sollten bereit sein, kurze Präsentationen zu Themen zu halten, die für den Kurs relevant sind. Gegen Ende des Kurses wenden die Studenten sowohl die ethischen Theorien als auch die wirtschaftlichen Überlegungen auf ausgewählte Fallstudien an.

Verantwortlich: Prof. Dr. Martin Leroch

Zeitraum:

Raum:

Prüfungsleistung:

Art der Veranstaltung:

Credits/ SWS: 5 ECTS, 4 SWS

Weitere Informationen:

Auch im Wintersemester 2021/22 bieten wir wieder unseren "INIT! - Nutzer- und empathiezentrierte Innovationsentwicklung" (HOT0036) als interdisziplinäres Wahlfach mit einem Umfang von 3 ECTS an. In mehreren Workshops entwickeln wir, angelehnt an die Design Thinking-Methodik, in interdisziplinären Teams Lösungsideen für eine von euch selbst erarbeitete Problemstellung. Mit Hilfe des Business Model Canvas, Interviews und weitere Methoden arbeitet ihr die Ideen mit unserer Unterstützung zu Geschäftsmodellen aus und pitcht diese am Ende des Seminars. 

In den vergangenen Jahren sind viele innovative Geschäftsmodelle entstanden, von einer Plafform zur Schulung von Senior:innen in Digitalisierungsthemen, über eine App, mit der junge Menschen vom Land sicher nach Hause kommen, hin zu einer solarbetriebenen Sitzbank, an der Mobilgeräte aufgeladen werden können. Wir sind gespannt, welche tollen Ideen in diesem Semester entstehen – sei dabei!

Verantwortlich: Alexandra Göhring M.Sc.

Zeitraum: Oktober bis Dezember 2021; Workshoptermine s.u.

Raum: G2.1.07, HS Creative Space, Östliche Karl-Friedrich-Straße 24

Prüfungsleistung: PLP (Pitch-Präsentation + Kurzdokumentation)

Art der Veranstaltung: Bei INIT! können alle Studierenden aller Fakultäten und Fachsemester teilnehmen. Es soll fachübergreifend eine soziale Innovation entwickelt und überprüft werden, die  eine gesellschaftliche Relevanz besitzt. Physische Produkte sind ebenso möglich wie digitale Produkte und Dienstleistungen.

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Hier der Link zu aktuellen Infos. Anmeldung via Mail an: heed@hs-pforzheim.de (unter Angabe von Name, Studiengang, Fachsemester, Matrikelnr. und der Info, ob ihr euch das Seminar anrechnen lassen wollt). Bitte beachte, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Anmeldungen entgegennehmen können. Die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet. Urlaubsbedingt sind die Antwortzeiten im August etwas länger.

Bitte beachte vor der Anmeldung die folgenden Hinweise:Um möglichst viele Perspektiven abzudecken, arbeiten wir bei INIT! in studiengangübergreifenden, interdisziplinären Teams, die wir im Vorfeld zusammenstellen. Es ist daher nicht möglich, als feste Gruppe am Seminar teilzunehmen. Eine Ausnahme machen wir aber gerne für (angehende) Gründer:innen-Teams, die eine bereits bestehende Gründungs-Idee im Rahmen des INIT! vorantreiben wollen. 

Students learn the basic tools of processmanagement that are needed to plan, monitor and control a business and to ensure the effectiveness and efficiency of a company( e.g.process-oriented measurement, process-based reporting, process-based organization). Short case studies give the main insight into the application ofprocess-oriented instruments. The management of innovation is part of the implementation of the corporate strategy and can relate, among other things, to products, services, production processes, organizational structures, and management processes. While product innovations generally aim to better satisfy the needs of customers, process innovations are mostly aimed at improving the effectiveness and efficiency of processes. Successful implementation of an idea to a product or business model requires a structured innovation process. This process must be initiated, controlled and monitored in a company.

Verantwortlich: Prof. Dr. Bernhard Kölmel

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

International Migration in relation to a critical Cross-Cultural-Management

Verantwortlich: Prof. Dr. Jasmin Mahadevan

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: PLH/PLL/PLK/PLP/PLR

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Das Management Seminar bereitet Sie auf wichtige Aufgaben im Arbeitsalltag und speziell auf Führungspositionen mit Projektverantwortung vor. Die zu bearbeitenden Themen sind Kooperationsprojekte mit der Fakultät für Gestaltung (Design PF), die Fakultät für Technik (Technik PF), sowie Wirtschaftsunternehmen und wirtschaftsnahe Institutionen. Sie werden für das von Ihnen gewählte Thema den nächsten betriebs­wirtschaftlichen Entwicklungsschritt vorbereiten z.B.: Wirtschaftlichkeitsanalyse, Vermarktungschancen, kritischer Ressourcenbedarf (z.B. Kapital, Mitarbeiter, Know-how), Entwicklungsmöglichkeiten (z.B. Marktreife, Proof-of-concept, Skalierbarkeit), Konzeptentwicklung zur Ansprache potenzieller Kapitalgeber oder strategischer Partner, etc.

Verantwortlich: Prof. Dr. Marcus Scholz

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 5 ECTS, 2 SWS

Internationales Investitionsgüter- und Dienstleistungsmarketing, Analyse internationaler Märkte und Ableitung von Markteintrittsbzw. Marktbearbeitungsstragien anhand realer Fallbeispiele basierend auf fundierten Marktuntersuchungen. Vorbereitung von internationalen Vertriebssituationen.

Verantwortlich: Prof. Dr. Henning Hinderer

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Investitionen in Startups durch Wagniskapital sind spätestens durch das TV Format „Die Höhle der Löwen“ in aller Munde. Aber worauf kommt es wirklich beim Einwerben von Risikokapital an? Die Lehrveranstaltung beleuchtet formale und inhaltliche Aspekte. Dabei können Studierende sich mit und ohne bestehender Idee teilnehmen. Am Ende des Semesters besteht die Möglichkeit einer Exkursion zu einem Treffen mit einer Venture Capital Gesellschaft.

Nach einer generellen Einführung zum Thema werden die Teilnehmer gezielt auf den Pitch bei einer Wagnisfinanzierungsgesellschaft vorbereitet. Entsprechend deren Anforderungen wird das Coaching nach folgenden Punkten strukturiert: Definition des mit der Geschäftsidee avisierten Pain-Points und der davon betroffenen Zielgruppen, Entwicklung eines Lösungsansatzes und Abgrenzung der dabei offerierten Wettbewerbsvorteile, möglichst in Verbindung mit einem Alleinstellungsmerkmal, Beschreibung der Marktsituation und Erläuterung der Positionierungsform Vorstellung des Gründerteams und von dessen Motiven zum gegenwärtigen Zeitpunkt, Entwicklung einer Finanzprojektion.

Verantwortlich: Prof. Jürgen Janovsky, Prof. Dr. Thomas Greiner

Zeitraum: Di, 15.30-17.00 Uhr, siehe LSF

Raum: W1.5.01, siehe LSF

Prüfungsleistung: PLP

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Sie ist zur Zeit in aller Munde, doch wer weiß in unserer heutigen Gesellschaft was sich hinter dem Buzzword KI verbirgt? Wie funktioniert diese, was sind ihre heutigen und zukünftigen Anwendungsgebiete und vor allem was bedeutet sie für uns als Mensch? Diese Veranstaltung soll die Blackbox KI entmystifizieren und die Studierenden der einzelnen Fakultäten sollen Berührungspunkte mit den anderen Fakultäten erhalten. Die vier kantischen Fragen sind durch die KI aktueller den je zuvor und beschreiben die Ziele der Veranstaltung ganz gut: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?

Computer komponieren heute Musik, die „mehr Bach als Bach“ klingt, verwandeln in Augenblicken Fotografien in Gemälde im Stil von Van Goghs Sternennacht und machen auch nicht halt vor Drehbüchern. Aber sind Computer wirklich selbst kreativ und schaffend oder sind es nur Werkzeuge, die von Künstlern, Musikern, Schriftstellern und Designern verwendet werden (sollten)? In dieser Vorlesung begeben wir uns auf eine Reise durch die Kreativität im Zeitalter der intelligenten Maschinen. Was sind die Schlüsselfaktoren für den kreativen Prozess von der Notwendigkeit der Selbstreflektion bis hin zur Fähigkeit, das Schlüsselproblem zu entdecken.

Verantwortlich: Marco Limm, Prof. Ralph Schischke

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: PLP, PLR

Credits/ SWS: 5 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung per Mail an: limmmarm@hs-pforzheim.de (Marco Limm)

Inhalte:

  • Erste Wege aus der Konfliktfalle (Wahrnehmung, Persönlichkeitstypen, Kommunikationsmuster)
  • Der Verhandlungsprozess: Worauf kommt es in den einzelnen Phasen an? (Verhandlungsziele, Interessen der anderen Partei, Verhandlungsmacht, Verhandlungsstrategie, Umgang mit Emotionen, Informationsaustausch, erstes Angebot und Konzessionen, Einigung und Schließung)
  • Kommunikationstipps: Wie Sie im Kontakt mit dem Verhandlungspartner bleiben

Verantwortlich: Prof. Dr. Ulrike Eidel, Prof. Dr. Tobias Preckel

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Inhalte:

  • Grundlegenden Verfahren zur Kostenrechnung in der Produktentwicklung
  • Ansätze zur Materialkostenreduzierung
  • fertigungs- und montagegerechte Produktgestaltung
  • Make or Buy Entscheidungen
  • Grundlagen des Variantenmanagements
  • Variantenbeherrschung durch Baureihen, Baukästen, Module und Plattformen
  • Verfahren der Kurzkalkulation zur Herstellkosten- abschätzung während der Produktentwicklung

Verantwortlich: Prof. Dr. Werner Engeln

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Überblick über historische und zeitgenössische Theorien von Kreativität; Kenntnisse aktueller Kreativitätstechniken, unter Einbeziehung praktischer Übungen.

Verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Hensel

Zeitraum: digital

Raum: digital

Prüfungsleistung: PLK, PLS

Cedits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung per E-Mail an thomas.hensel@hs-pforzheim.de

Die Vorlesung vermittelt den Teilnehmer*innen die Fähigkeit, in Ihrem künftigen beruflichen Handeln die grundlegenden technischen Bedingungen für eine sichere Kommunikation im Internet (Vertraulichkeit, Echtheit, Unverfälschtheit) und die rechtlichen Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit Fragen der Internetsicherheit zu erkennen und bei Ihren Entscheidungen zutreffend zu berücksichtigen.

Dazu wird die Bedeutung und Funktionsweise von Verschlüsselungs- und Authentifizierungstechniken verdeutlicht werden, deren rechtliche Rahmenbedingungen und Rechtsfolgen bei Verstößen gegen grundlegende rechtliche Rahmenbedingungen erarbeitet werden.

Das Lehrkonzept ist davon geprägt, dass die Fragen der digitalen Sicherheit interdisziplinär betrachtet und Lösungen aus der technischen wie rechtlichen Sichtweise entwickelt werden. Daher wird die Veranstaltung im Kern durchgängiges Co-Teaching mit zwei Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen (Wirtschaftsrecht bzw. Elektrotechnik) vorsehen. Nach kurzen Einführungen durch die Dozenten sind gemeinsame Diskussionen mit den Master-Studierenden zur Vertiefung des Stoffs vorgesehen. Das Lehr- und Lernkonzept kombiniert damit Elemente einer klassischen Vorlesung, mit vertiefenden Diskussionen, Demonstrationen und Übungen im Hörsaal.

Verantwortlich: Prof. Dr. Frank Niemann, Prof. Dr. Tobias Brönneke
Zeitraum: Di., 9.45-11.15 Uhr
Raum: W1.2.04
Prüfungsleistung:
Cedits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS
Weitere Informationen: Geöffnet für Masterstudierende

Ganzheitliche Leichtbau-Produktentwicklung; Leichtbau-Strategien, systematische Werkstoffauswahl; Leichtbau-Werkstoffe und ihre Eigenschaften; Leichtbau-Kosten; Systematische Potenzialanalyse und Leichtbau-Kennzahlen; moderne Verbindungstechnik (insb. strukturelles Kleben); Life Cycle Assessment (LCA); Leichtbau mit metallischen Werkstoffen, Kunststoffen und faserverstärkten Kunststoffen, technischen Keramiken; ausgewählte Beispiele für Leichtbauanwendungen und Entwicklungstrends; Multi-Material-Design; Aktive Materialien; Smart Structures mit Anwendungen im Bereich Structural Health Monitoring (SHM) und adaptiven Strukturen.

Laborübung: Praktische Einführung in die Laminattechnik für faserverstärkte Kunststoffe

Verantwortlich: Prof. Dr. Ingolf Müller

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Negotiation Theory and Practice

  • Pre-bargaining phase: identification of own as well as counterparty’s interests; alternatives, strengths/weaknesses, etc. Set-up of asuitable negotiation strategy;assignment of appropriate roles as well as tacticsfor the upcoming meetings(documented by a promising negotiation playbook)
  • Bargaining phase: Taking and defending the lead in negotiation meetings before eventually reaching an agreement (documented by meaningful meeting minutes)
  • Closing and follow up phase: Closing or cancelling the deal in a smart way. Supervision of adherence to agreements and reaction strategies to violations of agreements (documented by contract and letter/email exchange)

Verantwortlich: Prof. Dr. Moritz Peter

Zeitraum:

Raum:

Prüfungsleistung: PLR, PLP

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 4 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung per E-Mail an moritz.peter@hs-pforzheim.de

Inhalte:

  • Überblick über die Paradigmengeschichte der Medientheorie
  • Kenntnisse kultur- und kommunikationswissenschaftlicher Medientheorien
  • Einführung in Grundbegriffe und Theorien der Individual-, Massen- und Medienkommunikation
  • Historische Entwicklung der Materialobjekte der Mediengeschichte

Verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Hensel, Prof. Dr. Evelyn Echle

Zeitraum: digital

Raum: digital

Prüfungsleistung: PLK/PLS

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an: thomas.hensel@hs-pforzheim.de

Im Fach „Methoden der Produktentwicklung“ lernen die Teilnehmenden, komplexe Aufgabenstellungen beim Entwickeln komplexer Produkte im Gesamtzusammenhang zu erfassen und mit zielgerichteter, methodischer Vorgehensweise erfolgreiche Lösungen zu erarbeiten. Es werden systematische Vorgehensweisen für die Entwicklung vin Prdukten unterschiedlichen Neuheitsgrades vermittelt. Die Teilnehmenden lernen die methodischen Vorgehensweisen an aktuellen Beispielen kennen und wenden die Methoden interaktiv anhand eines vorlesungsbegleitenden Fallbeispiels an. Die Teilnehmenden werden durch diese Vorlesung dazu befähigt, ihr Wissen zu Methoden der Produktentwicklung auf eigene Projekte zu übertragen und die Methoden zielgerichtet und richtig anzuwenden.

Die Inhalte der Vorlesung sind:

  • Phasen der Produktentwicklung und jeweils einzusetzende Methoden
  • Analyse, Dokumentation und Gewichtung der Kundenanforderungen
  • Wettbewerbsanalyse
  • Lasten- und Pflichtenheft
  • zielkostenorientierte Entwicklung
  • Funktionsanalyse
  • Funktionskosten
  • Kreativitätstechniken
  • Ideenbewertung
  • Fehlermöglichkeiten- und Einflussanalyse (FMEA)
  • Quality Function Deployment (QFD) 

Verantwortlich: Alexandra Göhring, Prof. Dr. Werner Engeln

Zeitraum: mittwochs, 13.45 – 15.15 Uhr

Raum: n.V.

Prüfungsleistung: PLK

Art der Veranstaltung: Vorlesung mit begleitender Anwendung der Methoden

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Die Vorlesung ist ein Pflichtbestandteil im Studiengang Maschinenbau/Produktentwicklung, kann jedoch auch ohne ingenieurswissenschaftliche Vorkenntnisse besucht werden.

Inhalt

Verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Schuster

Zeitraum:

Raum:

Prüfungsleistung:

Art der Veranstaltung:

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Beginnend mit einem einleitenden Kapitel setzen wir uns mit dem Konzept der Nachhaltigkeit und verschiedenen Interpretationen auseinander. Die Kapitel 2 bis 4 betrachten jeweils für sich genommen die Bereiche Wirtschaft, Umwelt sowie soziale und gesellschaftliche Entwicklung. Für jeden dieser Bereiche betrachten wir konkrete Problemstellungen die in direktem Bezug zur Nachhaltigkeit stehen.

Wir werden und mit Fragestellungen wie...

  • Was ist unter nachhaltigem Wirtschaftswachstum zu verstehen und was sind Voraussetzungen hierfür?
  • Was ist unter nachhaltiger Nutzung von erneuerbaren und nicht-erneuerbaren Rohstoffen/ Umweltressourcen zu verstehen?
  • Was ist unter nachhaltiger sozialer und gesellschaftlicher Entwicklung z.B. in Bezug auf Armut und Ungleichheit zu verstehen?

Verantwortlich: Prof. Dr. Jürgen Antony

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 5 ECTS, 4 SWS

Das spezifische Wissen über Märkte, Tendenzen, Trends und Entwicklungen ist elementarer Bestandteil einer zukunftorientierten Gestaltungsstrategie. Innovative und kreative Spitzenleistungen – die Creative Performance – setzt interdisziplinäres Wissen voraus.
Neue Geschäftsfelder (New Business Development) entstehen durch die Kreation von Ideen, deren Planung sowie der erfolgreichen Umsetzung im Markt. Um dies zu erreichen erwerben die Studenten spezifische Kenntnisse darüber, wie eine New Business Strategie von der Idee bis zum Produkt entwickelt wird und wie deren erfolgreiche Etablierung am Markt zu planen ist.

Verantwortlich: Prof. Dr. Jan Of

Zeitraum: digital

Raum: digital

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an jan.of@hs-pforzheim.de

  • What is organization?
  • What is the best way to organize?
  • What does it mean to be an organization?
  • Who does organizing serve?
  • How does organizing serve?
  • How does organizing happen?
  • Future organizing

Verantwortlich: Prof. Dr. Jasmin Mahadevan

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Sprache: Englisch

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

This course provides an introduction to entrepreneurial behavior in the Frensch speaking world. In addition, studentsapply skills acquired during the first study phase, mainly in cost accounting, marketing and HR management.

Main learning goals are:

  • What different models exist to explain entrepreneurial behavior?
  • How do you write a business plan?
  • What are different aspects of the business plan?
  • How are successful companies started?
  • How does the investment climate in Spain look like?

Verantwortlich: Prof. Dr. Veronique Goehlich, Prof. Jürgen Janovsky

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Sprache: Französisch

Credits/ SWS: 7 ECTS, 4 SWS

This course provides an introduction to entrepreneurial behavior in the Frensch speaking world. In addition, studentsapply skills acquired during the first study phase, mainly in cost accounting, marketing and HR management.

Main learning goals are:

  • What different models exist to explain entrepreneurial behavior?
  • How do you write a business plan?
  • What are different aspects of the business plan?
  • How are successful companies started?
  • How does the investment climate in Spain look like?

Verantwortlich: Prof. Dr. Kerstin Bremser

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Sprache: Spanisch

Credits/ SWS: 7 ECTS, 4 SWS

Immer wieder gibt es berufliche Umstände in denen Sie sich vor kleinen oder großen Gruppen wiederfinden – Teambesprechungen, Präsentationen, Vorstellung von Konzepten, Diskussionsbeiträge in Konferenzen, Bewerbungen und vieles mehr. Durch eine bewusste und gezielte Vorbereitung auf diese Situationen können Sie Ihren Auftritt erfolgreich und frei von Angst gestalten. -In diesem Kurs geht es um Ihr persönliches Auftreten, Ihre Stimme und Ihre Körpersprache. In Improvisationen in der Gruppe und Einzelarbeit an kurzen Übungstexten erproben Sie Ihr Potential und erfahren die nötigen Entwicklungsschritte. Übungen zur Artikulation und Körperwahrnehmung runden den Kurs ab.

Verantwortlich: Dagmar Claus

Zeitraum: 5.10.2021, 20.10.2021, 03.11.2021; jeweils 9.00-17.00 Uhr

Raum: n.V.

Prüfungsleistung: PLP

Art der Veranstaltung: Improvisationen in der Gruppe, Einzelarbeit an kurzen Übungstexten, Übungen zu Artikulation und Körperwahrnehmung.

Credits/ SWS: 3 ECTS (für Studierende der Fakultät für Gestaltung 5 ECTS), 2 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung erfolgt für Studierende der Fakultät für Gestaltung über Incom. Studierende der Fakultät Wirtschaft & Recht sowie Technik wenden sich bitte per E-Mail an: alexandra.woessner@hs-pforzheim.de

Inhalte:

  • Berufsqualifizierendes Erlernen des Rechts in Bezug auf die eigene gestalterische Tätigkeit als Designer - angestellt oder selbständig
  • Marken-, Medien-, Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht
  • Vertragsrecht, AGB
  • Die für Designer relevanten Elemente von Unternehmens-, Gesellschafts- und Steuerrecht

Verantwortlich: Prof. Dr. Jan Of

Zeitraum: digital

Raum: digital

Credits/ SWS: 2 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail an jan.of@hs-pforzheim.de

Die Studierenden lernen Grundlagen des Siebdrucks aus fotografischen Vorlagen; dazu werden kunsthistorische Grundkenntnisse zu den Techniken und ihrer Anwendung im 20. Jahrhundert in Fotografie und Siebdruck vermittelt. Über interdisziplinäre Teams wird das Verständnis unterschiedlicher Arbeitsansätze und Herangehensweisen in anderen Disziplinen gefördert. Aus den in Theorie vermittelten Kenntnissen wird eine Konzeption für einen komplexen Druck erarbeitet und umgesetzt. Dazu müssen eigenständig fotografische Vorlagen in den Teams erstellt und als Druckvorlagen aufbereitet werden. Dadurch wird das Verständnis der vermittelten Lehrinhalte, sowie der unterschiedlichen disziplinären Methoden aufzeigt, was in einer Abschlusspräsentation auch verbal belegt wird.

Verantwortlich: Dr. Gwendolyn Rabenstein, Prof. Dr. Silke Helmerdig

Zeitraum: Blockkurs an 4 Tagen: 04.10. bis 06.10.2021; jeweils 10.00-17.00 Uhr; sowie am 07.10.2021, 10.00-13.00 Uhr Abschlussbesprechung

Raum: n.V.

Prüfungsleistung: Bewertung nach erbrachten Teilleistungen

Credits/ SWS: 3 ECTS (für Studierende der Fakultät für Gestaltung 5 ECTS), 2 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung per E-Mail an silke.helmerdig@hs-pforzheim.de

Interessierte Studierende aller Fakultäten und Studiengänge der HS PF erhalten in dieser Lehrveranstaltung zeitlich komprimiert die Grundlagen relevanter Methoden und theoretisches Know-How rund um das Thema Gründung und Entrepreneurship und arbeiten dabei interdisziplinär zusammen. Mit dem Oberthema „Sustainable Innovation“ liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf einer integrierten Nachhaltigkeitsbetrachtung, um ökonomisch, ökologisch und sozial tragfähige Lösungen zu entwickeln.

Die Studierenden…

  • erlernen die wichtigsten Methoden zur Findung und konzeptionellen Ausarbeitung einer Innovationsidee (insbesondere Design Thinking, Business Model Innovation, Lean Startup) sowie zur überzeugenden Darstellung der Idee an mögliche Interessenten (Investoren, Unternehmen, …)
  • wenden die erlernten Methoden direkt in interdisziplinären Teams an, testen sie in der Praxis (z. B. mit Kundeninterviews) und stellen sie Praktikern vor und sind damit in der Lage, ein komplexes Thema eigenständig zu erarbeiten und zu präsentieren.

Verantwortlich: Prof. Dr. Sven Schimpf

Zeitraum: Blockkurs: 20.09.-25.09.2021, täglich 9.00-18.00 Uhr

Raum: Östliche Karl-Friedrich-Straße 24

Prüfungsleistung: Hausarbeit (PLH), Team-Präsentation (PLR), Kurzbericht

Art der Veranstaltung: Das Startup Summer Camp ist eine multi-didaktische und multi-dimensionale Lehrveranstaltung, die während der Präsenzzeiten durch Daily Coaches, Friday Coaches, Jurymitglieder, zwei Gründer-Talks und ein begleitendes Organisationsteam vom GründerWERK und Co-Teaching von drei Professoren und zwei akademischen Mitarbeitern als Summerschool ein interdisziplinäres Leuchtturmprojekt der Hochschule Pforzheim darstellt.

Credits/ SWS: 6 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Bewerbung mit Angabe zur Motivation und Beschreibung einer Geschäftsidee per mail bis Mi, 30.06.2021 an ivonne.kurz@hs-pforzheim.de

Im Rahmen der Veranstaltung werden die Grundlagen des Technologie- und Innovationsmanagements und deren Bedeutung für Unternehmen vermittelt.  Die Studierenden lernen, welche Strategien im Technologiemanagement und im Innovationsmanagement in der Praxis eingesetzt werden können und welche Methoden zur strategischen Bewertung neuer Technologien und zum Umgang mit Innovationsideen im Unternehmen angewendet werden können. Dies umfasst Tätigkeiten der strategischen Planung, der Generierung neuer Ideen, deren Bewertung, der Auswahl von Ideen und schlussendlich deren Umsetzung in marktfähige Produkte und Verfahren. Es werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Erfindungen und Produktideen geschützt werden können. Zudem werden Grundlagen des Marketings von Innovationen und der wichtigsten Konzepte der Innovationskommunikation vermittelt.

Ein wichtiger Teil der Lehrveranstaltung ist dabei das Erlernen der Fähigkeit zum Vergleich und zum kritischen Umgang mit Innovationsthemen, Innovationsideen und neuen Technologien im Unternehmen. Dies wird im Rahmen einer Fallstudie zu aktuell diskutierten Innovationsthemen (insbesondere neue Technologien)  in Gruppen bearbeitet.

Verantwortlich: Prof. Dr. Claus Lang-Koetz

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Innovative Geschäftsideen und Modelle erobern die Märkte. Der Weg zum Erfolg ist hürdenreich. So schafft nur jedes zehnte Startup den Durchbruch. Einer der Hauptgründe ist die unzureichende Prüfung der Idee vorab. Mit der Digitalisierung und Internationalisierung der Märkte ergeben sich neue Möglichkeiten, Ideen nicht nur auf ihr Theoretisches sondern auch auf tatsächliches Potenzial zu untersuchen. Die Projektarbeit befasst sich mit der Auswahl und Durchführung einer geeigneten Testmethode für die jeweilige Idee. Das kann z.B. eine Crowdfunding, eine Salesfunnel, aber auch ein Amazonshop sein.

Das Lehr- und Lernkonzept ist durch theorie- und praxisorientierte Vorlesungseinheiten sowie durch Gruppenfeedback gekennzeichnet. Die Vorlesungen sind so aufgebaut, dass die Studierenden den theoretischen Input anhand ihrer Geschäftsidee direkt praktisch umsetzen und präsentieren. Die Ergebnisse werden dabei durch die Gruppe kritisch hinterfragt und Optimierungen vorgeschlagen, die in Eigenregie durch weitere Recherchen und Konzepte zwischen den Vorlesungseinheiten erfolgen. Auch im Kampagnenverlauf finden Vorlesungseinheiten statt, bei denen Maßnahmen, Ergebnisse und Fragen vor der Gruppe präsentiert und diskutiert werden. Die kurzen Einheiten von Theorie, Umsetzung, Feedback und Nachbearbeitung sichern den Lernerfolg, in dem die Studierenden sich Schritt für Schritt an die Gesamtaufgabenstellung heranarbeiten.

Verantwortlich: Eduard Sabelfeld, Prof. Dr. Sven Schimpf

Zeitraum: n.V.

Raum: Online bzw. G2.1.07, Creative Space; Östliche Karl-Friedrich-Straße 24

Prüfungsleistung: Präsentation und Abschlussbericht

Art der Veranstaltung: Projektarbeit

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Link zu Moodle: https://lms.hs-pforzheim.de/user/index.php?id=5463

Unsere heutige Gesellschaft ist vom Drang zur beständigen Neuerung geprägt. Im Zentrum steht dabei häufig der Begriff der Innovation. In dieser Veranstaltung wird diskutiert, welche Bedeutung Innovationen für die Gesellschaft, für Unternehmen und für die Politik haben - und wie der Weg von einer Idee zur erfolgreichen Umsetzung gestaltet werden kann. Dabei werden Grundverständnisse zum Fach des Umgangs mit Innovationen ebenso wie Einblicke in aktuelle Innovationsmethoden verschiedener Disziplinen vermittelt.

Verantwortlich: Prof. Dr. Sven Schimpf

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: PLH, PLP

Art der Veranstaltung: Vorlesung mit interaktivem Charakter durch die Anwendung von Innovationskonzepten

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Moodle-Link zur Anmeldung: https://lms.hs-pforzheim.de/course/view.php?id=5208; Rückfragen an sven.schimpf@hs-pforzheim.de

Der Kurs verdeutlicht  die Relevanz von Umweltmanagement am Beispiel vergangener und aktueller Umweltprobleme und wirft einen Blick auf zukünftige Herausforderungen im Natur- Umwelt- und Klimaschutz. Anhand ausgewählter (Praxis-)Beispiele setzen Sie sich  intensiv mit einzelnen regionalen und überregionalen Umweltproblemen und Lösungsansätzen auseinander.

Verantwortlich: Patrick Maier (BUND)

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 5 ECTS, 4 SWS

In der Veranstaltung werden Sie in das Umwelt- und Technikrecht eingeführt und dazu befähigt, sich in weiteren technikrechtlichen Bereichen (wie dem Produktsicherheits – oder Arbeitsschutzrecht) zurechtzufinden. Eingegangen wird auch auf komplexe Umweltplanungsverfahren einschließlich Umweltverträglichkeitsprüfung. Die Rolle der Umwelt- und Naturschutzverbände wird erläutert.

Verantwortlich: Prof. Dr. Tobias Brönnek

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Weitere Informationen: Die Anmeldung erfolgt über den Moodel-Kurs „Umweltrecht“, der beim Studiengang Wirtschaftsrecht angelegt ist.

 

"Es ist unausweichlich, dass das Leben und die Welt selbst ständig ein neues Design erhalten. Ob es uns als Designer selbst bewusst ist oder nicht, unsere gestalterische Arbeit ist immer politisch, denn wir greifen mit ihr in bestehende Objektkonstellationen, Räume und Beziehungen ein." (vgl. von Borries, Friedrich (2016): Weltentwerfen: Eine politische Designtheorie).

Ziel der Vorlesung ist es, durch die Auseinandersetzung mit den Dimensionen der Moral und der Ethik neue Gedankenwelten und Bedingungen zu erzeugen, welche wiederum zu neuen Entwürfen anregen und inspirieren sollen. Durch gemeinsame Gespräche und einen aktiven Austausch von Gedanken sollen bestehende Entwürfe und Gestaltungen in Bezug auf die Design-Verantwortung hinterfragt werden. Des Weiteren sollen unkonventionelle Arten der angewandten Gestaltung erprobt werden, um die persönliche Entwicklung jedes individuellen Designers/Gestalters/Machers zu fördern und ein Bewusstsein für das eigene Handeln und Gestalten zu schaffen.

Verantwortlich: Prof. Dr. Ralph Schieschke, Jessica Giuliano

Zeitraum: Donnerstags, 15.30-17.00 Uhr

Raum: n.V.

Prüfungsleistung:

Credits/ SWS: 3 ECTS (für Studierende der Fakultät für Gestatlung 5 ECTS), 2 SWS

Weitere Informationen: Anmedlung über Income oder per Mail an jessica.giuliano@hs-pforzheim.de

Nachhaltigkeit ist das Megathema unserer Zeit: seien es Klima- und Umweltschutz, Wachstum und Demographie, Gesundheit und Pandemieschutz, soziale Gerechtigkeit und Zukunftschancen – im-mer geht es um die Frage, wie es gelingen kann, zukünftigen Generationen die gleichen Lebens-chancen zu erhalten, wie wir sie für uns selbst beanspruchen. Ziel der Veranstaltung wird sein, Probleme aufzuzeigen, politische Dilemmata zu analysieren und Lösungsoptionen zu entwickeln. Dabei legt die Veranstaltung einen Schwerpunkt auf aktive Teilnahme, Diskussionen und gemein-same Problemlösungen. Politisch gestalten heißt generationenübergreifend Verantwortung zu über-nehmen. Gemeinsam, in einer Mischung aus Vorlesung und Seminar werden wir uns dieser Aufgabe stellen.

Verantwortlich: Prof. Dr. Sascha Wolf

Zeitraum: Freitags, 09.45 – 11.15 Uhr

Raum: siehe Moodle

Prüfungsleistung:

Credits/ SWS: 5 ECTS, 4 SWS

Weitere Informationen: Anmeldung über Moodle

Inhalt

Verantwortlich: Prof. Dr. Katharina Kilian-Yasin

Zeitraum: siehe LSF

Raum: siehe LSF

Prüfungsleistung: siehe LSF

Credits/ SWS: 3 ECTS, 2 SWS

Weitere Entrepreneurship Events

GründerVLOG (Vortragsreihe des GründerWERKs):

https://www.hs-pforzheim.de/studium/im_studium/gruenderwerk/entrepreneurship_education/gruendervlog

 

skillTUB – Das 6-wöchige Coaching-Programm zur Persönlichkeitsentwicklung von HEED

https://www.hs-pforzheim.de/forschung/institute/heed/_skilltub

 

Startup Summer Camp - Sustainable Innovation (2021)

Vom 20.09.2021 - 25.09.2021 könnt ihr innovative Geschäftsmodelle entwickeln und euch dafür schon vor Semesterbeginn bis zu 6 ECTS sichern.

https://www.hs-pforzheim.de/gruenderwerk/startup_summer_camp

 

 

Coaching

Wir unterstützen Dich von der Ideengenerierung, hin zum Prototypen, der Finanzierung sowie bis zur Markteinführung:

Gründerberatung: https://gruendungsplattform-hspf.de/

 

 

 

Network

Wir verfolgen das Ziel ein großes Netzwerk aufzubauen, indem Studierende, Mitarbeiter*innen, Professor*innen und Unternehmen gemeinsam an neuen Projekten arbeiten.

Transfer

Wir bieten die Möglichkeit neue Themenfelder zu erschließen sowie die Verknüpfung bestehender fachlicher Schwerpunkte (Bereiche: nachhaltige Innovationen, Methoden zur Entwicklung von Geschäftsideen, frugale Innovation, Gründung und Recht, sowie Innovationskooperation):

AKTUELL

Regionaler Innovationstag Nordschwarzwald am 09.03.2021 (organisiert von der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) und der HS PF):

https://www.hs-pforzheim.de/news_detailansicht/news/regionale_innovationstag

 

RÄUME UND WERKSTÄTTEN

UNSER TEAM

Das Design Factory Team setzt sich aus dem GründerWERK Pforzheim und HEED zusammen.

Bei Fragen und Infos: designfactorypf@hs-pforzheim.de 

HIER SIND WIR

FOLLOW US

E-Mail: designfactorypf@hs-pforzheim.de

   

UNSERE FÖRDERER

Das Bild zeigt das Logo des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Das Bild zeigt das Logo von Exist
Das Bild zeigt das Logo des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie