Prof. Dr. Dirk Wentzel

Prof. Dr.

Dirk Wentzel

VWL mit dem Schwerpunkt europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

Contact

Room

W4.1.05

Colloquium

Mo., 13:45 - 15:15 Uhr

Phone

(07231) 28-6293

Mail

dirk.wentzel(at)hs-pforzheim(dot)de

Dirk Wentzel has been Professor of Economics and European Economic Relations at Pforzheim University since 2003. In 2005 he was named to the EU-funded Jean Monnet Chair. He has been director of the European Business, Politics, and Culture summer school in collaboration with Pennsylvania State University since 2008.
Dirk Wentzel studied economics at the University of Bonn. He earned his doctoral degree in 1994, with a dissertation in monetary theory at the University of Marburg. In 2001 he completed his habilitation in media economics, also at the University of Marburg. He has had multiple research stays abroad, including at Lomonosov Moscow State University, at New York University, and at Pennsylvania State University. He was a visiting professor between 2000 and 2002 at Penn State, where he also founded a summer school in cooperation with the Smeal College of Business. Dirk Wentzel was a scholarship student of the Adenauer Foundation, for which he serves as trustee today. He was awarded the Herbert Quandt Prize for his dissertation and received a research fellowship from the Humboldt Foundation. In 2011 he was named President of the Karlsruhe-Pforzheim region for the Humboldt Stiftung. In 2013 he became president of the Forschungsseminar Radein. Dirk Wentzel has been the editor of Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft since 2010 and writes regularly for Börsen-Zeitung.

Dirk Wentzel concentrates on institutional and regulatory economics in the tradition of Walter Eucken’s Freiburg School and Jean Monnet’s concept of European integration. In the course of completing his dissertation and habilitation (both supervised by Alfred Schüller) numerous articles of his have received accolades. As the new editor of Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (founded by K. Paul Hensel), Wenzel is in charge of spreading regulatory policy opinions and supervising dissertations. Since being named Jean Monnet Professor for European Integration by the EU Commission in 2005, his publications have focused on European affairs. He has authored
multiple books in addition to his monographs, some in collaboration with his colleagues.
Since 2011 he has been a regular contributor to Börsen-Zeitung, concentrating on international economic policy and European integration. He also writes frequently for other national and regional newspapers. Since the beginning of the financial crisis in 2008 Dirk Wentzel has published
numerous articles on stability policy and monetary constitution in Europe. He organised a large third-party EU project and in 2013 ran an international conference on European financial market architecture (with the proceedings published in a special 2013 volume of Kredit und Kapital). The
proposals on state bankruptcy acts he developed with Hanno Beck have gained special attention among parliamentarians and legal professionals. In the future he will continue to devote time to stabilisation policy in states with excessive debt. In recent research and seminars, Dirk Wentzel has put more emphasis on sport economy – a rich research area that brings together regulatory economics and game theory and is amenable to empirical study. His work covers the regulatory conditions in European sport markets, the rules for financial fair play and the application of financial market theory to sport and talent promotion. In addition to his other publications, Wentzel is
completing an edited volume on basic questions of social market economy with regard to existing theory and to current and new fields of application. Dirk Wentzel makes every effort to link research and teaching. He supervised more than 120 bachelor’s and master’s theses and six PhD theses.


Europe ,  Fiscal Policy and Financial Markets ,  Media Economics ,  Regulation Theory ,  Sport Economy

since 2014 - Hochschule Pforzheim - Germany

President of the local Beta Gamma Sigma Chapter


since 2012 - Hochschule Pforzheim - Germany

Trustee of the Konrad Adenauer Foundation


since 2011 - Hochschule Pforzheim - Germany

President of the Humboldt Regional Group Karlsruhe-Pforzheim


since 2008 - Pforzheim University in Cooperation with Pennsylvania State University - Germany

Director Summerschool "European Business, Politics, and Culture"


2007 - 2009 - Hochschule Pforzheim - Germany

Dean of Study MBA in international Management


since 2007 - Hochschule Pforzheim - Germany

Director Business Summer School of Pennsylvania State University & Pforzheim University


since 2005 - Hochschule Pforzheim - Germany

Jean Monnet-Professor for European Economic Relations


2008

Lehrpreis der Fakultät für Wirtschaft und Recht an der Hochschule Pforzheim


2000 - 2002

Feodor Lynen Scholar of the Alexander von Humboldt Foundation


1995

Herbert-Quandt Forschungspreis für die beste Disseration, verliehen von der TU Dresden


1984 - 1990

Scholar of the Konrad Adenauer Foundation


Economics ,  Other

Journal article

WENTZEL, D. (2017). Quo vadis EU? Ökonomische Perspektiven Europas. Deutschland und Europa (73), 24-33.

WENTZEL, D. (2014). Fortschritte der EU bei der Bankenregulierung. Auf dem Weg zu einer Bankenunion. Deutschland und Europa (67), 34-43.

WENTZEL, D. (2014). Conference Report on the 46. Radein Research Seminar “A New Global Financial Architecture in the Aftermath of the Crisis: An European View”. Credit and Capital Markets, 46 (2), pp. 173-180.

WENTZEL, D., & SALDSIEDER, N. (2014). Ordnungsfragen im europäischen Profifußball, Der Vorschlag für ein Financial Fair Play und seine Erfolgsaussichten. Ordo - Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 65, 229-261.

WENTZEL, D., BELKE, A., MICHLER, A., & SEITZ, F. (2013). A new global financial architecture in the AF-termath of the crisis: a european view. Kredit und Kapital (2), 173-179.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2012). Elemente einer Insolvenzordnung für Staaten. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, 29-35.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2012). Die Macht der internationalen Finanzmärkte in der Diskussion. Deutschland und Europa (63), 54-61.

BECK, H., & WENTZEL, D. (2012). Ist der Euro noch zu retten?. Deutschland und Europa (63), 26-35.

BECK, H., & WENTZEL, D. (2011). Ordnungspolitische Überlegungen zu Staatsinsolvenzen und einer Insolvenzordnung für Staaten.. Ordo - Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 62, 71-100.

BECK, H., & WENTZEL, D. (2011). Euro-Bonds – Wunderwaffe oder Sprengsatz für die Europäische Union?. Wirtschaftsdienst, 91. Jg. (10), 717-723.

WENTZEL, D. (2010). Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Migration und ihre Medienwahrnehmung. Deutschland und Europa (60).

WENTZEL, D., & BECK, H. (2010). Eine Insolvenzordnung für Staaten?. Wirtschaftsdienst, 90 (3), 167-171.

WENTZEL, D. (2005). Zur Begrenzung der Staatsverschuldung nach dem Scheitern des Stabilitätspaktes. Wirtschaftsdienst, 85. Jg. (9), 605-612.

WENTZEL, D. (2005). Wir müssen alle Italiener werden!. Schweizer Monatshefte: Zeitschrift für Politik, Wirtschaft, Kultur, 85 (10), 41-42.

WENTZEL, D. (2005). The European Legislation on the New Media: An Appropriate Framework for the Information Economy?., pp. 17-32.

WENTZEL, D. (2004). Economic Institutions and Complexity. Structures, Interactions and Emergent Properties.. Ordo - Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 55, 376-380.

WENTZEL, D. (2003). Selbstregulierung: Ein institutionenökonomisches Konzept und seine empirische Umsetzung., 3, pp. 23-45.

WENTZEL, D. (2003). Der amerikanische Medienmarkt und sein ordnungspolitische Leitbild. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik (1), 53-56.

WENTZEL, D. (2002). Principles of Self-Regulation. Marburger Volkswirtschaftliche Beiträge (1).

WENTZEL, B. (2002). Neue Institutionenökonomik. Wirtschaft und Erziehung (10), 348-357.

WENTZEL, B. (2002). Hochschulen und Weiterbildung. Wirtschaftsdienst, 82. Jg. (5), 283-289.

WENTZEL, D. (2001). Fairneß, Reziprozität und Eigennutz. Ordo - Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 52, 373-379.

WENTZEL, B., & WENTZEL, D. (2000). Wirtschaftlicher Systemvergleich Deutschland / USA.

WENTZEL, B., & WENTZEL, D. (2000). Wirtschaftlicher Systemvergleich Deutschland / USA.

WENTZEL, B. (2000). Deutsche u. amerikanische Hochschulen.

WENTZEL, D. (2000). Der Ordnungsbezug der Spieltheorie. Schriften zum Vergleich von Wirtschaftsordnungen, 64, pp. 197-223. Stuttgart, Jena, New York.

WENTZEL, D. (1999). Globalisierung als Ordnungsproblem. Schriften zum Vergleich von Wirtschaftsordnungen, 60, pp. 335-369. Stuttgart, Jena, New York.

WENTZEL, D. (1997). Ökonomische Theorien der Verfassung und das Problem der Staatsverschuldung: Anwendungsfall für das Drei-Stufen-Modell. Marburger Volkswirtschaftliche Beiträge (21), 19-47.

WENTZEL, D. (1992). Transformation. Marburger Volkswirtschaftliche Beiträge, 3 (7), 163-165.

WENTZEL, D., & SCHÜLLER, A. (1992). From Socialism to a Market Economy: What is decelerating, and what is accelerating?. ACTA OECONOMICA, 44 (3 bzw. 4), 339-347.

WENTZEL, D., & WEBER, R. (1991). Zur Wechselkursfrage im Trasfortmationsprozess. Marburger Volkswirtschaftliche Beiträge, 2 (15), 171-184.


Book/Monograph/Ebook

WENTZEL, D. (2002). Medien im Systemvergleich. Lucius & Lucius.


Dissertation

WENTZEL, D. (1995). Geldordnung und Systemtransformation., Stuttgart / New York, Germany.


Chapter in Book

WENTZEL, D. (2020). Privatisierung., Staatslexikon (pp. 919-920). Herder Verlag.

WENTZEL, D. (2020). Organisation für wirtschafliche Zusammenarbeit und Entwicklung., Staatslexikon (pp. 342-343). Herder Verlag.

WENTZEL, D., & LINDSTÄDT-DREUSICKE, N. (2018). Informationsbedarf, Informationsqualität und Medienstruktur. In Thieme, H. Jörg und Justus Haucap (Eds.), Wirtschaftspolitik im Wandel, Ordnungsdefizite und Lösungsansätze - Schriften zu Ord-nungsfragen der Wirtschaft (pp. 299-342). De Gruyter/Oldenbourg Verlag.

WENTZEL, D. (2018). Europäischer Binnenmarkt., Staatslexikon - Band 2 (pp. 429-440). Herder Verlag.

WENTZEL, D. (2018). Integration., Staatslexikon - Band 2. Herder Verlag.

WENTZEL, D. (2018). IWF - Internationaler Währungsfond., Staatslexikon - Band 2. Herder Verlag.

WENTZEL, D., & HAMENSTÄDT, U. (2016). Geldpolitik und Finanzmärkte. In Mause Karsten, Müller Christian, Schubert Klaus (Eds.), Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium (pp. 1-37). Springer VS.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2014). Medien, Märkte und Marotten. In Christian Müller und Nils Otter (Ed.), Behavioral Economics - Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (pp. 255-279). Lucius & Lucius.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2013). Eine internationale Versicherungslösung als Mittel gegen den Konkurs von Staaten. In Wentzel, Dirk (Eds.), Internationale Organisationen. Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft. Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2013). Ordnungspolitische Bausteine einer europäischen Stabilitätsverfassung. In Pies, Ingo (Eds.), Das weite Feld der Ökonomik. Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft. Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2013). Internationale Organisationen: Historische Entwicklungen, theoretische Begründungen und Entwicklungsperspektiven. In Wentzel, Dirk (Eds.) (pp. 1-28). Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2012). Die Wahrnehmung von Migration in den Medien: Eine medienökonomische Persektive. In Müller, Christian; Schomaker, Rahel; Knorr, Andreas (Eds.), Migration und Integration als wirtschaftliche und gesellschaftliche Ordnungsprobleme, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft. Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2012). Bestimmungsgründe für eine optimale Größe der Europäischen Union. In Müller, Christian; Trosky, Frank; Weber, Marion (Eds.), Ökonomik als allgemeine Theorie menschlichen Verhaltens, Grundlagen und Anwendungen, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft. Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2009). Medienökonomik: Neuere Entwicklungen und Ordnungsfragen. In Wentzel, Dirk (Eds.), Medienökonomik - Ordnungsökonomische Grundfragen und Gestaltungsmöglichkeiten, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (pp. 3-32). Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2009). Wie funktioniert Europa?. In Hauns, Patrick und Gerold Niemetz (Eds.), Die Ettlinger Kinder-Sommerakademie beantwortet spannende Fragen: Wo ist am Vogel der Propeller?. Verlag Regionalkultur.

WENTZEL, D. (2006). Medien in Europa: In Dubio Pro Libertate. In Wentzel, Dirk (Eds.), Europäische Integration - Ordnungspolitische Chancen und Defizite, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (pp. 223-271). Verlag Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2006). Der AUsschuß der Regionen in Europa: Institutioneller Aufbau und Stabilisierungsauftrag. In Kerber, Wolfgang und Klaus Heine (Eds.). Lucius & Lucius.

WENTZEL, D. (2005). Infrastrukturpolitik als Mittel europäischer Integrationspolitik: Das Beispiel transeuropäischer Netze (TEN). In Hartwig, K.H./Knorr, A (Eds.), Neuere Entwicklungen in der Infrastrukturpolitik (pp. 55 - 74). Verlag Vandenhoeck u. Ruprecht.

WENTZEL, D. (2005). Der Stabilitäts- und Wachstumspakt: Prüfstein für ein stabilitätsorientiertes Europa. In Leipold, H. und Wentzel, D. (Eds.), Ordnungsökonomik als aktuelle Herausforderung, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (pp. 309 -332). Verlag Lucius u. Lucius.

WENTZEL, D., & GERUSCHKAT, R. (2003). Virtuelle Integration: Zur Rolle der Internet- und Medienwirtschaft im Integrationsprozeß. In Cassel, Dieter; Welfens, Paul J.J. (Eds.), Regionale Integration und Osterweiterung der Europäischen Union (pp. 157-186). Verlag Lucius u. Lucius.

WENTZEL, D. (1999). Die Rolle der Medien bei der Transformation von Wirtschaftsordnungen. In Höhmann, Hans-Hermann (Eds.), Spontaner oder gestalteter Prozeß. Die Rolle des Staates in der Wirtschaftstransformation osteuropäischer Länder (pp. 95-115). Nomos.

WENTZEL, D. (1998). Familienökonomik zwischen Eigennutz und Sympathie, Kommentar. In Ingo Pies und Martin Leschke (Ed.), Gary Beckers ökonomischer Imperialismus (pp. 97-105). Mohr Siebeck Verlag.

WENTZEL, D., & WENTZEL, W. (1998). Das Gemeinwohl - Eine Fiktion?. In Fetzer, Joachim und Jochen Gerlach (Eds.), Gemeinwohl - mehr als wohl gemeint? (pp. 53-69). Güterlos: Gütersloher Verlagshaus.

WENTZEL, D., & SCHÜLLER, A. (1991). Die Etablierung von Wettbewerbsmärkten: Zur Herstellung eines funktionsfähigen Preissystems., Transformationsprozesse in sozialistischen Wirtschaftssystemen: Ursachen, Konzepte, Instrumente (pp. 281-304). Springer.


Publication in Collected Edition (encyclopedia...)

WENTZEL, D. (2017). Economic Cooperation Organization (ECO). Herder Verlag, Germany.

WENTZEL, D. (1998). Die Transformatin der Währungsordnung in der DDR. Hrsg. von K. Eckart, J. Hacker und S. Mampel, Germany.

WENTZEL, D. (1996). Finanzierung des DDR-Systems. Hrsg. von Konrad-Adenauer-Stiftung, St. Augustin, Germany.


Commentary

WENTZEL, D. (1997). Rent-seeking auf dem Arbeitsmarkt: Mancur Olson und die Insider-Outsider-Theorie. Hrsg. von Martin Leschke und Ingo Pies, Tübingen, Germany.


Article in Proceeding

WENTZEL, D. (2019). Beitrag 2019: Wirtschaftssystem und Wirtschaftsentwicklung Nord-Koreas - Anmerkungen zu dem gleichnamigen Beitrag von Andreas Knorr, publiziert vom Radein-Tagungsband 2019, Prof. Dr. Martin Leschke und Prof. Dr. Nils Otter. In Radein-Tagungsband (Ed.).

WENTZEL, D. (2013). Würde eine unabhängige europäische Wettbewerbsbehörde eine bessere Wettbewerbspolitik machen?. In Oliver Budzinski (Ed.).

WENTZEL, D. (2013). Europa in (Un-) Ordnung: Zur institutionellen Evolution einer europäischen Stabilitätsordnung. In KIT Karlsruhe (Ed.).

WENTZEL, D. (2013). Financial Fair Play in der Champions-League?. In Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim (Ed.), 50 Jahre - 50 Thesen, Band 2: Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsethik und International Business (pp. 21-27).

WENTZEL, D., & SCHOMAKER, R. (2013). Bestimmungsfaktoren erfolgreicher Revolutionen - Zur Rolle von Demografie und Migrationsmöglichkeiten., Sports and Finance (pp. 169-187).

WENTZEL, D., ANSGAR, B., MICHLER, A., & SEITZ, F. (2013). A New Global Financial Architecture in the Aftermath of the Crisis: A European View., Sports and Finance.

WENTZEL, D., & VOGEL, P. (2013). Option Pricing and Youth Soccer Talents., Sports and Finance.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2010). Do we need a bankruptcy code for member states of the EU., Tagungsband ROME (Research on monetary economics), May 7, 2010.

WENTZEL, D. (2009). The Comparative Perspective of Media Econmics., Conference Volume "The Future of Public Broadcasting", May 2009 (pp. 26 Seiten).

WENTZEL, D. (2008). Ordnungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland. In Voigt, Stefan und Schüller, Alfred (Eds.), Von der Ordnungstheorie zur Institutionenökonomik, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (pp. 147-157). Lucius u. Lucius.

WENTZEL, D., & MOHEIT, A. (2008). The Stability Performance of Eastern European EU Members. In Pfeifer, Sanja und Wentzel, Dirk (Eds.), The Future of Monetary and Financial Stability in Europe (pp. 27-56).

WENTZEL, D. (2007). Der Ausschuß der Regionen in Europa: Stützpfeiler der Subsidiarität oder Rent Seeking Society?. In Kalka, Piotr (Eds.), Die Anpassungen Polens an die EU-Erfordernisse, Tagungsband (pp. 333-354).

WENTZEL, D. (2007). Der Ausschuß der Regionen in Europa: Institutioneller Aufbau und Subsidiaritätsauftrag. In Heine, Klaus und Kerber, Wolfgang (Eds.), Zentralität und Dezentralität von Regulierung in Europa, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (pp. 107-129). Lucius u. Lucius.

WENTZEL, D. (2007). Neue Wertschöpfungsketten von Unternehmen in globalisierten Märkten. In Theurl, Theresia (Eds.), Globalisierung und Wandel von Institutionen, Veröffentlichungen des Vereins für Socialpolitik, Neue Folge. Duncker und Humblot.

WENTZEL, D., & TIETZEL, M. (2005). Pressefreiheit: Erfolg oder Mißerfolg einer Institution. In Erfolg und Versagen von Institutionen, Schriften des Vereins für Socialpolitik (Eds.), In: Eger, Thomas (Hrsg.): Erfolg und Versagen von Institutionen, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Neue Folge, Band 305 (2005), Duncker und Humbolt, Berlin, S. 53 - 88. (pp. 53-88). Hrsg. von T. Eger.

WENTZEL, D. (2003). Wirtschaftliche Entwicklung und Selbstregulierung. In Institutionen und wirtschaftliche Entwicklung, Schriften des Vereins für Socialpolitik (Eds.), in: Eger, Thomas (Hrsg.): Institutionen und wirtschaftliche Entwicklung, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Neue Folge, Duncker & Humblot, Berlin, S. 91-124. (pp. 91-124). Hrsg. von T. Eger.

WENTZEL, D. (1998). Politischer Wettbewerb in der Informationsgesellschaft: Medien als Einflußträger und Kontrollinstanz der Wirtschaftspolitik. In 50 Jahre Soziale Marktwirtschaft, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft (Eds.), in: Cassel, Dieter (Hrsg.): 50 Jahre Soziale Marktwirtschaft, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft, Band 57, Stuttgart und New York, S. 711-740. (pp. 711-740). Hrsg. von D. Cassel.

WENTZEL, D. (1997). Wirtschaftspolitik und Medien. Mehr Wissen in der Informationsgesellschaft?. In Informationsgesellschaft - Von der organisierten Geborgenheit zur unerwarteten Selbstständigkeit (Ed.), in: Hanns Martin Schleyer-Stiftung (Hrsg.): Informationsgesellschaft - Von der organisierten Geborgenheit zur unerwarteten Selbstständigkeit, Köln.. Hrsg. von der Hanns Martin Schleyer Stiftung.

WENTZEL, D. (1995). Verfassungsmäßige Beschränkung der Staatsverschuldung: Die "Drei-Stufen-Lösung". In Gesundung der Staatsfinanzen - Wege aus der blockierten Gesellschaft (Ed.), in: Prosi, Gerhard und Christian Watrin (Hrsg.): Gesundung der Staatsfinanzen - Wege aus der blockierten Gesellschaft, Köln, S. 294-302. (pp. 294-302). Hrsg. von G. Prosi und C. Watrin.

WENTZEL, D. (1993). Zum Spannungsverhältnis von Migration, Transformation und Integration. In Die europäische Integration als ordnungspolitische Aufgabe, Schriften zum Vergleich von Wirtschaftsordnungen (Eds.), in: Gröner, Helmut und Alfred Schüller (Hrsg.): Die europäische Integration als ordnungspolitische Aufgabe, Schriften zum Vergleich von Wirtschaftsordnungen, Band 43, Stuttgart, Jean, New York, S. 493-516. (pp. 493-516). Hrsg. von H. Gröner und A. Schüller.


Working Paper

WENTZEL, B., & OELMANN (2002). Universities in the Market for Continuing Higher Education.


Scientific Paper/Report

WENTZEL, D., & SCHOMAKER, R. (2013). Determinants of the Emergence (and Success) of Revolutions and the Success od Democratic Institutions., Hamburg, Germany.

WENTZEL, D., & SCHOHMAKER, R. (2011). The Arab Revolution and the EU-Arab Cooperation: What lessons can be learned from the European Integration after 1989., United States.

WENTZEL, D. (2008). The European Union seen from the outside: Vortrag an der Universität Karlsruhe TU im Zentrum für angewandte Kulturwissenschaften (ZAK)., Karlsruhe, Germany.

WENTZEL, D. (2008). Wahlen in Amerika: Was (und wen) können wir erwarten? Vortrag an der Universität Karlsruhe TU., Karlsruhe, Germany.

WENTZEL, D. (2004). Perspectives and Challenges of EU Integration, XXV. Wissenschaftliches Symposium, S. 119-132.

WENTZEL, D. (2002). Development and Self-Regulation, Papier zur Tagung des Ausschusses für Wirtschaftssysteme des Vereins für Socialpolitik., Kühtai, Germany.


Academic Papers of Pforzheim University

WENTZEL, D., & VOGEL, P. (2016). Investing in Football Talent - A Good Investment?., Pforzheim, Germany.

WENTZEL, D., & BECK, H. (2010). Brauchen wir eine Konkursordnung für EU-Staaten.


Newspaper

WENTZEL, D. (2019). Steht Jürgen Klopp bald im Abseits des BREXIT? Börsen-Zeitung, 25.05.2019.., Germany.

WENTZEL, D. (2019). Der BREXIT auf dem Weg in Richtung Norwegen, Börsen-Zeitung, 22.03.2019.., Germany.

WENTZEL, D. (2019). Währungsvertrauen, Euro und der Brexit, Börsen-Zeitung, 01.02.2019., Germany.

WENTZEL, D. (2018). Die Bundesliga läuft zunehmend ins Abseits, Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 11.05.2018., Germany.

WENTZEL, D. (2018). Trumps Steuerreform zwischen Touchdown und Fumble, Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 02.02.2018., Germany.

WENTZEL, D. (2017). Der Käse um die gescheiterte Börsenfunktion, Börsen-Zeitung, 30.03.2017.

WENTZEL, D. (2017). Juncker dreht an der falschen Stellschraube, Börsenzeitung, 23.09.2017.

WENTZEL, D. (2017). Donald Trump hätte Walter Eucken lesen sollen, Börsenzeitung 28.01.2017.

WENTZEL, D. (2015). Da ist noch Potential vorhanden. Pforzheim:.

WENTZEL, D. (2013). USA auf der Suche nach ihrer verlorenen Glaubwürdigkeit. Frankfurt am Main:.

WENTZEL, D. (2013). Margaret Thatcher, David Cameron und Chris Waddle. Frankfurt am Main:.

WENTZEL, D. (2013). Monsieur Hollande: Sie sind nicht Asterix!. Frankfurt am Main:.

WENTZEL, D. (2013). (K)Eine Alternative für Deutschland, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache.

WENTZEL, D. (2012). Wie Staatspleiten geordnet ablaufen können? In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache.

WENTZEL, D. (2012). Fiscal Cliff oder doch eher Bungee Cliff?. Frankfurt am Main:.

WENTZEL, D. (2012). Financial Fair Play in der UEFA überfällig. Frankfurt am Main:.

BECK, H., & WENTZEL, D. (2011). Sorry, wir sind pleite. Eine Insolvenzordnung für Staaten.. Zürich:.

WENTZEL, D. (2010). 20 Jahre deutsch-deutsche Währungsreform: Ein Rückblick. Pforzheim:.


Editor (Book, Proceeding)

WENTZEL, D. (2013). Internationale Organisationen. Historische Entwicklungen, theoretische Begründungen und ENtwicklungsperspektiven. Verlag Lucius und Lucius.

WENTZEL, D. (2009). Medienökonomik: Theoretische Grundlagen und ordnungspolitische Gestaltungsalternativen. Verlag Lucius und Lucius.

WENTZEL, D. (2006). Europäische Integration: Ordnungspolitische Chancen und Defizite. Verlag Lucius und Lucius.

WENTZEL, D., & LEIPOLD, H. (2005). Ordnungsökonomik als aktuelle Herausforderung. Lucius u. Lucius.

WENTZEL, D., & WENTZEL, B. (2000). Wirtschaftlicher Systemvergleich Deutschland – USA. Lucius u. Lucius.

WENTZEL, D., & WENTZEL, B. (2000). Wirtschaftlicher Systemvergleich Deutschland – USA. Lucius u. Lucius.


Delivery of invited professional speeches for regional or national professional organizations to siz

2020

Perspektiven der Weltwirtschaft 2020, Wirtschaftsforum Nordschwarzwald, Pforzheim, 18.02.2020.

Germany

2020

Programmablauf beim Wirtschaftsforum Nordschwarzwald Thema: "Künstliche Intelligenz!?", 18.02.2020.

Germany

2020

KEynote Speech beim Wirtschaftsforum Nordschwarzwald, 18.03.2020

Germany

2020

"Die besonderen Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und Norwegen", Vortrag im Gästehaus des KIT, 06.02.2020.

Germany

2020

Vortrag bei AVANTALION, Thema: "Sportökonomik und Sportmanagement: Das Beispiel der Talentförderung im Fußball", Frankfurt, 17.01.2020.

Germany

2018

Rendezvous in Brüssel

Wirtschaftsregion Nordschwarzwald Belgium

2018

Europe seen from outside

Karlsruhe Institute of Technology (KIT) Germany

2018

Europäische Werte und Leistungen: Zukunftsperspektiven und Handlungsoptionen

Rotary Club Karlsruhe-Baden Germany

2018

Best Practices for the introduction of a new BGS chapter

Goethe Universität Germany

2018

Zinswende in Sicht? Anmerkungen aus der Sicht der Handelstheorie und Kapitalmarktforschung

Finanzforum der Sparkasse Pforzheim Germany

2018

Führt Trumps Handelsbeschränkung zum Handelskrieg?

Universität Witten-Herdecke Germany

2018

Zinswende in Sicht? Anmerkungen aus der Sicht der Handelstheorie und Kapitalmarktforschung

Finanzforum der Sparkasse Pforzheim Nagold Germany

2018

Zinswende in Sicht? Anmerkungen aus der Sicht der Handelstheorie und Kapitalmarktforschung

Finanzforum der Sparkasse Pforzheim Calw Germany

2018

Was würde Walter Eucken heute sagen?

Fachlehrer-Tagung Wirtschaft Germany

2018

Europäische Werte und die EU: Vorteile für die junge (und die alte) Generation

Wagenburg-Gymnasium Germany

2018

Brexit, Breccident, Brexodus, Bregedy

Internationales Forschungsseminar Radein Italy

2018

Zukunft und Perspektiven der Ordnungstheorie und Ordnungspolitik

Kepler-Gymnasium Germany

2018

Business Outlook 2018

Wirtschaftsjunioren Nordschwarzwald Germany

2017

Glücksforschung - Wissenschaftliche Erkenntnisse und ein paar kleine Handlungsanweisungen

Medizinerkongress Germany

2017

Europe seen from outside

Karlsruhe Institute of Technology (KIT) Germany

2017

European Values and Achievements: Advantages for the young (and old) Generation

Stadt Pforzheim Germany

2017

Die Weltwirtschaft zwischen Freihandel und neuem Protektionismus

Konrad-Adenauer-Stiftung Germany

2017

Perspektiven für einen freien Welthandel

Konrad-Adenauer-Stiftung Germany

2017

Kapitalmarktperspektiven – zwischen konjunkturellem Optimismus und politischer Unsicherheit

Finanzforum der Sparkasse Pforzheim Nagold Germany

2017

Kapitalmarktperspektiven – zwischen konjunkturellem Optimismus und politischer Unsicherheit

Finanzforum der Sparkasse Pforzheim Germany

2017

Kapitalmarktperspektiven – zwischen konjunkturellem Optimismus und politischer Unsicherheit

Finanzforum der Sparkasse Pforzheim Calw Germany

2017

Informationsbedarf, Informationsqualität und Medienstruktur

Internationales Forschungsseminar Radein Italy


Presentation at a Conference

2020

Ökonomische Fragen der Talentförderung im Leistungssport: Theorie und Praxis am Beispiel des Fußballsports, Radein-Seminar, zusammen mit Tim Schmidt, 11.02.2020.

Germany

2019

Vortrag auf Tagung "Ökonomische und berufliche Bildung"

Germany

2019

Teilnahme und Vortrag: MBA Leadership Conference in Jackson Hole/Wyoming/USA vom 22.-24.08.19, Thema: The Global Economy in Troubled Waters: Challenges, Perspectives, and Opportunities

United States

2017

Volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Auswirkungen der neuen Mobilität

Graf Hardenberg Mobilitäts-Forum, Chateau d‘Isenbourg France


Chair of the organizing committee of a professional professional events that focus on the practice of business, management, and related issues

2020

53.Forschungsseminar Radein zusammen mit Prof. Dr. Justus Haucap und Prof. Dr. Oliver Budzinski, Thema: "Neuere Entwicklungen der Ordnungs- und Wettbewerbsökonomik: Sportökonomik, Unterhaltungsökonomik, Medienökonomik", 09.02.2020 - 16.02.2020.

Germany

2019

Walter-Eucken-Workshop „Welches Europa brauchen wir?", 20.03.2019.

Germany


Program Director

since 2019

Fachgebietsleiter VWL

Germany


Media Citation

2019

Steht Jürgen Klopp bald im Abseits des BREXIT? In: Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 25.05.2019.

Germany

2019

Der BREXIT auf dem Weg in Richtung Norwegen In: Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 22.03.2019.

Germany

2019

Währungsvertrauen, Euro und der BREXIT, In: Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 01.02.2019.

Germany

2018

Die Bundesliga läuft zunehmend ins Abseits, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 11.05.2018.

Germany

2018

Die Bundesliga läuft zunehmend ins Abseits, In: Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 11.05.2018.

Germany

2018

Trumps Steuerreform zwischen Touchdown und Fumble, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 02.02.2018.

Germany

2018

Trumps Steuerreform zwischen Touchdown und Fumble, In: Börsen-Zeitung, Rubrik Ansichtssache, 02.02.2018.

Germany

2017

Juncker dreht an der falschen Stellschraube, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 23.09.2017.

Germany

2017

Der Käse und die gescheiterte Börsenfusion, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 30.03.2017.

Germany

2017

Donald Trump hätte Walter Eucken lesen sollen, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 28.01.2017.

Germany

2016

Der BREXIT als tronjanisches Pferd, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 16.12.2016.

Germany

2015

There is still potential

Pforzheimer Zeitung Germany

2014

"Game over" für Varoufakis´ Strategie, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 08.03.2014

Germany

2014

Die Optionen der EU in der Krim-Krise, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 08.03.2014

Germany

2013

"Monsieur Hollande: Sie sind nicht Asterix!", In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 25.10.2013.

Germany

2013

USA auf der Suche nach ihrere verlorenen Glaubwürdigkeit, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 25.10.2013.

Germany

2013

(K)Eine Alternative für Deutschland, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 04.05.2013.

Germany

2013

Margaret Thatcher, David Cameron und Chris Waddle, In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 26.04.13.

Germany

2012

Fiscal Cliff oder doch eher Bungee Cliff? In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 14.12.12.

Germany

2012

Financial Fair Play in der UEFA überfällig? In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 20.04.12.

Germany

2012

Wie Staatspleiten geordnet ablaufen können? In: Börsenzeitung, Rubrik Ansichtssache, 27.01.12.

Germany

2011

Sorry, wir sind pleite – eine Insolvenzordnung für Staaten, In: Neue Zürcher Zeitung, 05.10.11.

Germany

2010

20 Jahre deutsch-deutsche Währungsreform: Ein Rückblick

Germany


Instructor for seminar/workshop

2019

Walter-Eucken-Workshop „Welches Europa brauchen wir?“

Germany


Member of the organizing committee of an academic conference

2017

Threatened Researchers - The Power of Science

KIT Germany


Presentation/Speech

2017

Scheidung auf Britisch - Ökonomische und politische Folgen des BREXIT

Hochschule Pforzheim - Lange Nacht der Wissenschaft Germany


Other administrative responsibility in academic service

since 2017

Education Program for Gifted Youth

Hochschule Pforzheim Germany

since 2017

Advisor Beta Gamma Sigma Chapter Pforzheim

Hochschule Pforzheim Germany


Member of the board of an academic association

since 2013

Präsident Forschungsseminar Radein

Internationales Forschungsseminar Radein Italy

since 2011

Present of the regional group Karlsruhe-Pforzheim of the Humboldt Foundation

Wissenschaft Germany


Honorary appointment/public service

since 2013

Liaison Professor at Konrad-Adenauer-Stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung Germany


Membership

since 2005

Walter-Eucken-Institut Universität Freiburg

Germany