News | 

Online-Alumni-Treffen: Virtuelle Laborführungen und ein kleiner Roboter als Glücksfee

Fakultät für Technik: Über 170 ehemalige Studierende treffen sich am Bildschirm


Einen Blick in den früheren Hörsaal werfen, sich mit den ehemaligen Professorinnen und Professoren bei Kaffee und Kuchen austauschen, mit Kommilitonen von früher einen Cocktail an der Bar genießen – regelmäßig lädt die Fakultät für Technik ihre Alumni, ehemalige Studierende, ein, auf dem Pforzheimer Campus gemeinsam zu feiern. Das Veranstaltungsformat, das 2015 seine Premiere feierte, soll ihnen den Austausch mit Angehörigen der Fakultät für Technik in lockerer Atmosphäre ermöglichen und zugleich den Ausbau von Kooperationen zwischen Industrie, Lehre und Forschung weiter vorantreiben. Als Ersatz für den Pandemie-bedingten Ausfall, der für das Jahr 2020 geplanten Feier, fand am Dienstag, 9. März 2021, ab 19.30 Uhr, das erste Online-Alumni-Treffen der Fakultät für Technik statt: Über 170 Alumni waren der Einladung gefolgt.

Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik, begrüßte die Gäste im Video.

Wenigstens ein kleines, zeitgemäßes Lebenszeichen senden – das, so Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik, sei die Motivation des Online-Alumni-Treffens 2021: „Auch wenn ich Ihnen zur Begrüßung jetzt nicht die Hand reichen kann, so freue ich mich aber umso mehr, dass Sie sich die Zeit genommen haben, bei unserer Premiere dabei zu sein, weil uns der Kontakt mit Ihnen wichtig ist.“ Auf die Begrüßung folgte der „Prodekane-Talk“: Als Vertreter der Fachbereiche Informationstechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen standen Professor Dr.-Ing. Martin Pfeiffer, Professor Dipl.-Ing. Jürgen Wrede und Professor Alfred Schätter ihrem Kollegen und Moderator der Onlineveranstaltung, Professor Dr.-Ing. Roland Wahl, hier Rede und Antwort.

Gewinnspiel: Verlost wurden drei Verzehrgutscheine im Wert von je 25 Euro. Diese können bei der nächsten Alumni-Veranstaltung, die im Sommer 2022 in gewohnter Weise wieder auf dem Pforzheimer Campus stattfinden soll, eingelöst werden.

Als etwas andere Glücksfee war ein kleiner Roboter namens Vector im Einsatz. Im Mechatronik-Labor der Hochschule Pforzheim stieß er Billardkugeln in Gang, deren Haltepunkt auf dem Billardtisch nach dem Zufallsprinzip drei Gewinner bestimmte. Diese erhielten je einen Verzehrgutschein im Wert von 25 Euro, der bei der nächsten Alumni-Veranstaltung, die im Sommer 2022 in gewohnter Weise wieder auf dem Pforzheimer Campus stattfinden soll, eingelöst werden kann. „Wir denken positiv und gehen davon aus, dass wir, nachdem die entbehrungsreiche Zeit der Pandemie dann irgendwann endlich der Vergangenheit angehört, Sie in 2022 hier in Pforzheim, vor Ort, zu unserer dann umso größeren Nachhol-Veranstaltung mit Handschlag begrüßen dürfen“, so Matthias Weyer.

Mit dem Tablet über den Campus: Martin Pfeiffer nahm die Ehemaligen mit zu einem Rundgang durch die Gebäude T1 und T2 entlang der Tiefenbronner Straße in Pforzheim. Die Alumni erhielten so kurze Einblicke in vertraute Hörsäle von früher und für sie noch unbekannte zwischenzeitlich neu entstandene Raumangebote, wie das Leichtbaulabor im Bereich Maschinenbau oder das Analytiklabor im Bereich Medizintechnik.

Im Anschluss an das einführende Rahmenprogramm boten verschiedene Online-Räume die Möglichkeit zum Austausch in kleineren Gruppen. Eine Chance, das Online-Treffen als Erinnerung festzuhalten, bot außerdem eine virtuelle Fotobox, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich, getrennt und doch gemeinsam, ablichten lassen konnten.