Bewerbungsverfahren

Alle Austauschstudierende der Studiengänge Wirtschaft und Technik (Studierende von Partnerhochschulen, die für eine befristete Zeitdauer nach Pforzheim kommen) bewerben sich direkt beim Akademischen Auslandsamt der Hochschule Pforzheim. 

Austauschstudierende der Fakultät Design beachten bitte folgende Fristen und Hinweise, die sie hier finden. 

Schritt 1: Nomin­ie­rung

Aus­tauschstud­i­er­ende müssen zunächst von der Heimathochschule nomin­iert wer­den. 

Nomi­na­tion Dead­line Som­mer: 1. Okto­ber

Nomi­na­tion Dead­line Win­ter: 1. Mai

 

Schritt 2: Bew­er­bung

Nach­dem Sie von der Heimathochschule nomin­iert wur­den, fül­len Sie bitte das Bew­er­bungs­for­mu­lar aus und rei­chen fol­gende Bew­er­bungs­un­ter­la­gen ein:  

- Bew­er­bungs­for­mu­lar

- 1 Pass­foto (bevorzugt digi­tal: jpg/150dpi)

- Aktu­el­ler Noten­spiegel/Zeugnis

- Sprachnach­weis (Eng­lisch und/oder Deutsch, mind. B2)

- Learn­ing Agree­ment 

- tabel­lari­scher Leben­slauf

Sen­den Sie die Unter­la­gen bitte unter der Berück­si­chti­gung der unten genann­ten Fris­ten per Mail an aaa(at)hs-pforzheim(dot)de.

 

Bitte beach­ten Sie:

Das Learn­ing Agree­ment muss vorab von der Part­ner­ho­chschule unter­schrie­ben wer­den. 

Es wer­den nur voll­stän­dige Bew­er­be­un­gen berük­si­chtigt. 

Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse an, die Sie regelmäßig über­prüfen. Wir wer­den Sie hauptsäch­lich per Mail kon­tak­tieren.

Bew­er­bungs­frist für das Som­mer­se­mes­ter: 1. Novem­ber

Bew­er­bungs­frist für das Win­ter­se­mes­ter: 1. Juni

 

Kur­saus­wahl:

Hier finden Sie die Kurse der Fakultät für Wirtschaft und Recht.

Hier finden Sie die Masterkurse der Fakultät Wirtschaft und Recht.

Hier finden Sie die Kurse für die Fakultät für Tech­nik.

Deutschkurse

 

Schritt 3: Zulassung

Nach­dem alle Bew­er­bun­gen vom Akade­mischen Aus­land­samt geprüft wur­den, wer­den die Zulassungs­bes­cheide an die Part­ner­ho­chschule ver­sen­det. 

Anschließend wer­den Sie per Mail über die weiteren Schritte inform­iert. 

 

Schritt 4: Vor­bere­i­tung der Ankunft

Nach der Zulassung müssen einige Vor­bere­i­tun­gen für das Aus­landsse­mes­ter get­rof­fen wer­den. 

Unterkunft:

Inter­na­tion­ale Stud­i­er­ende an der Hochschule Pforz­heim müssen sich selbstän­dig um eine Unterkunft für die Dauer Ihres Aufen­thal­tes in Pforz­heim küm­mern. Dafür gibt es ver­schie­dene Möglichkeiten, die auf fol­gen­der Web­site vorg­es­tellt wer­den. Die Bew­er­bung für ein Zim­mer im Wohn­heim läuft nicht über das Akade­mische Aus­land­samt, son­dern wird von den Stud­i­er­en­den direkt an die ent­spre­chende Wohn­he­im­ver­wal­tung gerichtet.

Krank­en­ver­si­che­rung:

Alle Stud­i­er­en­den müssen bei der Imma­triku­la­tion nach­weisen, dass sie für die Zeit­dauer des Studi­en­aufen­thalts in Deutschlang eine Krank­en­ver­si­che­rung abgeschlos­sen haben, die Behandlungskosten in Deutschland erstat­tet. Die Bei­träge zur Krank­en­ver­si­che­rung kön­nen nach Alter, Gesch­lecht und dem Herkunftsland var­iieren. Genau­ere Infor­ma­tionen und Empfeh­lun­gen zu den Krank­enkas­sen fin­den Sie hier.

Visa:

Je nach Ihrem Herkunftsland unter­schei­den sich die Ein­re­ise­bestim­mun­gen für die Bun­des­re­pub­lik Deutschland. Alle Aus­tauschstud­i­er­ende sind selbst für die Bean­tra­gung eines Visums verantwort­lich.

Stud­i­er­ende aus visumspfli­chti­gen Län­dern müssen bereits im Herkunftsland bezie­hungs­weise Land ihrer Hei­matho­chschule, also vorIhrer Ein­re­ise nach Deutschland, ein Visum zu Studi­enz­weckenbean­tra­gen.

EU-Bür­ger­in­nen und -Bür­ger und Angehörige der EFTA-Staaten (Island, Lichten­stein, Nor­we­gen, Schweiz) benöti­gen kein Visum zu Studi­enz­wecken. Sie müssen sich nach der Imma­triku­la­tion beim Ein­wohner­melde­amt anmelden.

Angehörige der nachfolgenden Staaten benötigen ebenfalls kein Visum zu Studien­zwecken, sie beantragen den Aufenthaltstitel bei der zuständigen Ausländer­behörde in Deutschland:

Australien • Israel • Japan • Kanada • Neuseeland • Südkorea • USA

Wichti­ger Hin­weis: Wenn es um das Visum geht, ist Ihre Nation­al­ität und nicht das Land Ihrer Hei­matho­chschule ent­schei­dend. Wenn Sie in einem anderen Land als ihrem Herkunftsland stud­i­eren und für die­ses Land einen Aufen­thalt­stitel haben, müssen Sie trotzdem für Deutschland ein Visum zu Studi­enz­wecken bean­tra­gen. Bitte inform­ieren Sie sich rechtzei­tig, ob Sie ein Visum benöti­gen.

Aus­führ­lichere Infor­ma­tionen zur Bean­tra­gung des Visas fin­den Sie hier

 

Schritt 5:  Ein­schreibung

Nach der Ankunft müssen fol­gende Doku­mente im Akade­mischen Aus­land­samt ein­gereicht wer­den. 

 

- Visa (wenn benötigt)

- Nachweis über Überweisung des Stud­i­er­en­den­be­i­trags von 82 Euro 

- 20 Euro in bar für den Stud­i­er­en­denausweis

- Krank­en­ver­si­che­rungsnach­weis oder Bestätigung der Krankenkasse über ausreichenden privaten Versicherungsschutz

 

Schritt 6: Ankunft

Studierendemüssen zu Beginn der Orientierungsveranstaltungen anwesend sein. Orientierungsveranstaltungen werden in jedem Semester vor Beginn der regulären Kurse für die neuen Austauschstudierenden angeboten. An die­sen Einführung­sta­gen ler­nen Sie Ihre Kommil­i­tonen, die Hochschule sowie die Stadt Pforz­heim ken­nen.