Stipendienprogramm PROMOS: "Education for Global Responsible Citizenship"

Universitas Gadjah Mada, Indonesien

 

Nationale wie internationale Bildung steht vor der Herausforderung einer immer globaler, vernetzter und heterogener werdenden Weltgemeinschaft mit seiner kulturellen, religiösen und ethnischen Vielfalt, aber auch seinen ethischen, ökologischen, sozio-ökonomischen sowie wirtschaftlichen Chancen und Herausforderungen.

Die Hochschule Pforzheim vergibt im Rahmen des PROMOS-Programms Stipendien aus Projektfördermitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Mit dem Stipendienprogramm sollen die Studierenden der Hochschule Pforzheim für neue gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderungen in der Globalisierung sensibilisiert werden und ein kritisches Verständnis für Verantwortlichkeiten, Potenziale und Grenzen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen entwickeln.

Somit steht der interdisziplinäre Bildungsprozess im stetigen Auftrag, für eine sozio-politische Meinungsbildung und Haltung zu sensibilisieren, zu motivieren und eine verantwortungsvolle Praxis sowie eine nachhaltige Entwicklung anzustoßen bzw. weiterzutreiben.

 

Bewerbungsfristen

Fakultät für Wirtschaft & Recht

Sommersemester: 30. November / Wintersemester: 20. Mai

Fakultät für Gestaltung

Sommersemester: 30. November / Wintersemester: 31. Mai

 

Förderdauer und Höhe

Durch den Projektbezug wird in der Regel eine Förderdauer von 3-4 Monaten für Studien in einem PROMOS-Land berücksichtigt. Die Förderhöhe ist vom DAAD vorgegeben und liegt durchschnittlich bei ca. €300 pro Monat (€1200 max.). Stattdessen können auch einmalige Reisekostenzuschüsse für Studien in einem PROMOS-Land vergeben werden, deren Höhe ebenfalls vom DAAD festgelegt ist. Studenten, die ihre Bachelor- oder Master-Thesis in einem PROMOS-Land schreiben, können sich ebenfalls für das Stipendium bewerben. Dennoch werden die Zuschüsse bevorzugt an die regulären Bewerber gegeben, die PROMOS-relevante Kurse im Ausland belegen.

 

Ansprechpartner

Im Akademischen Auslandsamt: Alina Ziß

In der Fakultät Gestaltung: Sibylle Klose, Prodekanin für Internationales

In der Fakultät Wirtschaft und Recht: Jürgen Volkert, Professor für Volkswirtschaftslehre, Ethik und Nachhaltige Entwicklung

 

In den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Wirtschaftsrecht werden PROMOS-Auslandstipendien für ein Studiensemester in einem Schwellen- oder Entwicklungsland vergeben mit dem Ziel, die Ausbildung zukünftiger Führungskräfte unter Berücksichtigung der Potenziale und Grenzen von Unternehmensverantwortung in der Globalisierung zu fördern. Themen wie  Wirtschaftsethik, Unternehmensverantwortung, Entwicklungsökonomik, nachhaltige Entwicklung und/oder Umweltökonomie werden zum Gegenstand der Auseinandersetzung.

Damit werden Beiträge zur Umsetzung der UN-Principles for Responsible Management Education (PRME) geleistet, zu der sich die Hochschule Pforzheim als eine der ersten 100 Hochschulen weltweit verpflichtet hat. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der PRME-Website der Hochschule Pforzheim.

Alle Stipendiaten nehmen an zwei Seminarveranstaltungen zur Einführung in die PRME-Thematik sowie zur Evaluierung, Ergebnispräsentation und -reflektion teil.   

 

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Sie studieren im Bachelor- oder Master in den Studiengängen der Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsrecht
  • Die Partnerhochschule ist für ein PROMOS-Stipendium relevant 
  • Einführungsseminar (keine Garantie für den späteren Erhalt des Stipendiums)
  • Belegung min. eines Kurses aus dem Themenkreis Wirtschafts- und Unternehmensethik/Unternehmensverantwortung und nachhaltiger Entwicklung an der Partnerhochschule (min. 6 ECTS)
  • Nach Rückkehr: PROMOS-Capstone-Seminar

Bei beiden Seminaren ist die Anwesenheit erforderlich, eine Teilnahme via Skype ist nicht möglich. 

Nachdem Sie Ihre Bewerbung eingereicht haben, werden Sie zum nächsten Einführungsseminar eingeladen. Das Einführungsseminar darf auch von Studierenden besucht werden, die Interesse an der Thematik haben oder zu einem späteren Zeitpunkt ein Auslandssemester planen.

Hier finden Sie die Liste der Hochschulen, die für ein PROMOS-Stipendium relevant sind. Sie können sich nur für das PROMOS-Stipendium bewerben, wenn die Hochschule mit dem PROMOS Logo gekennzeichnet ist.

 

Kurswahl

Die Kurswahl (min. 6 ECTS) muss mit Prof. Dr. Volkert, der das Programm in den Fakultäten Wirtschaft und Technik inhaltlich betreut, per E-Mail vereinbart werden. Ein Ausdruck der E-Mail-Bestätigung der konkreten Kurswahl wird dann mit der Bewerbung im Akademischen Auslandsamt abgegeben.

Hinweis: Es kann nicht garantiert werden, dass die PROMOS-Kurse, die im Sommersemester an der Gadjah Mada Universität stattfinden sollten, auch wirklich stattfinden. Dies bedeutet, dass Sie nur dann eine Unterstützung von PROMOS erhalten können, wenn Sie in mindestens zwei PROMOS Kursen eingetragen sind. Wenn ein Kurs gestrichen wird, können wir Ihnen leider nicht garantieren, dass Sie die Unterstützung auch erhalten werden.

Eine Übersicht an beispielhaften Kursen finden Sie hier. Sie haben auch die Möglichkeit andere Fächer aus den Bereichen Ethik und Nachhaltige Entwicklung zu belegen.

Bewerbungsunterlagen

•   Bewerbungsformular

•   Learning Agreement unterschrieben von allen Beteiligten der Hochschule Pforzheim

•   E-Mail Bestätigung von Prof. Dr. Jürgen Volkert

 

 

 

Das Denken und Handeln zukünftiger Designer steht im Spannungsfeld von Gesellschaft, Kunst und Technik und verlangt Qualität und Verantwortungsbewusstsein, um innovative und intelligente Lösungen zu entwickeln.

 

Mit Design-Verantwortung in die Welt

Mit dem PROMOS-Auslandsstipendium werden Studierende für ein Studiensemester gefördert, die verantwortliches Handeln sowohl als normatives Konzept wie auch als konkrete Handlung verstehen und ihren Design-Bildungsprozess mit einer ausländischen Perspektive erweitern wollen.

Gemäß der PROMOS-Design-Kriterien wird somit eine erweiterte sozio-politische Meinungsbildung und Haltung gefördert, um mit einer verantwortungsvollen Praxis sowie nachhaltigen Entwicklungen im globalen Kontext erfolgreich agieren zu können.

 

Bewerbungsvoraussetzungen

Teilnehmen können Bachelor- und Master-Studierende aller Design-Studiengänge. Bewerbungsvoraussetzung ist die Teilnahme an einem Vorbereitungsgespräch bzw. -seminar durchgeführt von Prof. Sibylle Klose. Dieses ist für jeden Bewerber verpflichtend, um ins Bewerbungsverfahren aufgenommen zu werden und ist keine Garantie für den späteren Erhalt eines Stipendiums.

Hier finden Sie die Liste der Hochschulen, die für ein PROMOS-Stipendium relevant sind. Sie können sich nur für das PROMOS-Stipendium bewerben, wenn die Hochschule mit dem PROMOS Logo gekennzeichnet ist.

 

Bewerbungsunterlagen

•   Bewerbungsformular

•   Learning Agreement unterschrieben von allen Beteiligten der Hochschule Pforzheim

•   Beschreibung des Projekt-/ Designvorhabens - Bestätigung von Prof. Sibylle Klose

 

Icon Kontakt