Auslandssemester an einer europäischen Partnerhochschule

(Quelle: DAAD)

Wenn Sie für eine europäische Partnerhochschule ausgewählt wurden, erhalten Sie automatisch Informationen zur Erasmus Förderung. Dafür müssen Sie sich nicht bewerben, das Auslandsamt wird Sie beizeiten informieren. Für eine Förderung durch Erasmus Plus ist ein Minimum von 24 Credits nötig.

Derzeit sind am Programm ERASMUS+ 34 Länder beteiligt: Alle Mitgliedstaaten der EU, die Türkei sowie die EFTA/EWR-Länder, Island, Liechtenstein und Norwegen.

Ab dem Wintersemester 19/20 erfolgt die Abwicklung nicht mehr über das akademische Auslandsamt, sondern über das Konsortium KOOR – Erasmus Services BW in Karlsruhe.

Für eine Förderung müssen Sie sich nach der Nominierung und Bestätigung des Studienplatzes registrieren. Dazu erhalten Sie eine Aufforderung mit dem Registierungslink per E-Mail. 

Das Learning Agreement erhalten Sie ebenfalls nach Ihrer Registierung von KOOR – Erasmus Services BW, dieses unterscheidet sich vom Learning Agreement der Hochschule Pforzheim. KOOR akzeptiert für die Erasmus-Förderung ausschließlich das von ihnen zur Verfügung gestellte Learning Agreement und nicht das der HS Pforzheim.

Hier finden Sie unsere Erasmus Charta sowie das Erasmus Policy Statement.

 

Am 1.1.2021 ist die neue Programmgernation des EU- Bildungsprogramms Erasmus+ für Bildung, Jugend und Sport gestartet.
In dieser neuen Generation werden folgende Themen in den Fokus gestellt:

  • Inklusion & Diversität
  • Digitalisierung
  • Umweltschutz & Nachhaltigkeit
  • Internationale Dimension

Die rechtliche Grundlage des Erasmus+-Programms, die Erasmus+- Verordnung, ist mit Stand vom März 2021 noch nicht endgültig verabschiedet, soll aber rückwirkend für den Programmstart zum 1. Januar 2021 gelten.

Unter dem EU-Bildungsprogramm Erasmus+ werden  folgende Mobilitätsmaßnahmen gefördert:

  • Auslandsstudium für Studierende (SMS)
  • Auslandspraktikum für Studierende (SMP)
  • Dozentenmobilität (STA)
  • Mobilität von Personal (STT)

 

 

Bei KOOR – Erasmus Services BW müssen Ihre vollständigen Unterlagen spätestens einen Monat vor Beginn des Studienaufenthalts vorliegen, ansonten erhalten Sie KEINE Förderung.

HINWEIS: Sollten Sie die Deadline nicht einhalten können, melden Sie sich bitte frühzeitig bei KOOR – Erasmus Services BW.

 

Für eine Förderung durch Erasmus Plus benötigen Sie das Learning Agreement, welches Ihnen von KOOR – Erasmus Services BW in Ihrem Online-Tool zur Verfügung gestellt wird (siehe Abbildung 1). 

Dieses Learning Agreement ist in drei separate Agreements unterteilt: Before the Mobility, During the Mobility und After the Mobility. 

 

Before the Mobility: In diesem Learning Agreement müssen die Kurse aus Pforzheim sowie die Kurse an der Partnerhochschule eingetragen und von der HS Pforzheim sowie der Partnerhochschule unterschrieben werden. 

 

During the Mobility: Hier können nach Beginn des Auslandssemesters Kursänderungen eingetragen werden. Diese müssen erneut von der HS Pforzheim sowie der Partnerhochschule unterschrieben werden.

 

After the Mobility: Zunächst werden die vor Ort belegten Kurse von der Partnerhochschule eingetragen. In der zweiten Tabelle werden die äquivalenten Kurse in Pforzheim inklusive der anzurechnenden ECTS eingetragen und von der HS Pforzheim gegengezeichnet. 

 

Eine detaillierte Beschreibung der Learning Agreements der EU finden Sie hier.

 

 

Der Ablauf zur Anmeldung bei KOOR – Erasmus Services BW und zur Erstellung der Learning Agreements ist wie folgt: 

 

1. Anmeldung im Mobility Online der KOOR – Erasmus Services BW 

2. Hochladen der Immatrikulationsbescheinigung.

 

Erstellung des ersten Learning Agreement:

1. Sie füllen das Learning Agreement der HS Pforzheim aus und lassen es von der Studiengangsleitung und dem/der Hochschulkoordiantor/in unterschreiben. 

2. Sie füllen online im Mobility Online das Learning Agreement der KOOR aus, in Anlehnung an das Learning Agreement der HS Pforzheim.

3. Sie übermitteln beide Learning Agreements zur Prüfung an Alina Ziß (aaaout(at)hs-pforzheim(dot)de).

4. Frau Ziß leitet das Learning Agreement zur Unterschrift an die Fakultät weiter und lässt es Ihnen anschließend zukommen.

5. Sie lassen das Erasmus Learning Agreement von der Partnerhochschule gegenzeichnen. 

6. Das unterschriebene Erasmus Learning Agreement der KOOR wird im Moblity Online hochgeladen.

7. Sie absolvieren den OLS-Sprachtest (Sie erhalten dazu eine Aufforderung per Mail).

8. Sie unterschreiben den Fördervertrag (Muss mit Original-Unterschrift per Post an KOOR gesendet werden).

9. Sie erhalten die erste Förderrate. 

 

Sollten sich während der ersten Tage Ihres Auslandssemesters Kurse ändern oder diese nicht stattfinden, füllen Sie bitte eine "updated Version" Ihrer Learning Agreements aus. 

1. Sie passen das Learning Agreement der HS Pforzheim an und lassen es erneut von der Fakultät/Studiengangsleitung und Koordinator/in bestätigen/unterschreiben.

2. Sie übertragen die geänderten Kurse in das  LA "During Mobility" der KOOR.

3. Sie übermitteln erneut beide Learning Agreements zur Prüfung an Alina Ziß (aaaout(at)hs-pforzheim(dot)de).

4. Frau Ziß leitet das Learning Agreement zur Unterschrift an die Fakultät weiter und lässt es Ihnen anschließend zukommen.

5. Sie lassen das Erasmus Learning Agreement von der Partnerhochschule gegenzeichnen.

6. Sie laden das Learning Agreement „During Mobility“ bei KOOR im Mobility Online hoch.

 

Nach Ihrem Auslandsaufenthalt

1. Sie absolvieren erneut den OLS-Sprachtest.

2. Sie reichen den geforderten Abschlussbereicht im Mobility Online ein (Sie erhalten dazu eine Aufforderung per Mail).

 

Learning Agreement "After the Mobility" (Transcript) nur für KOOR:

1. Tragen Sie in die Tabelle "Recognition at the Sendung Institution" die angerechneten Kurse sowie die ECTS ein. 

2. Sie übermitteln das Learning Agreement „After the mobility“ zur Prüfung an Alina Ziß (aaaout(at)hs-pforzheim(dot)de).

3. Frau Ziß leitet das Learning Agreement zur Unterschrift an die Fakultät weiter und lässt es Ihnen anschließend zukommen.

4. Sie lassen das Erasmus Learning Agreement von der Partnerhochschule gegenzeichnen. 

5. Sie laden das unterschriebene Learning Agreement "After the mobility" bei KOOR im Mobility Online hoch.

6. Sie erhalten die zweite Förderrate.

 

Zur Notenanerkennung in Pforzheim:

1. Nach der Aufforderung per Mail, holen Sie Ihr offizielles Transcript beim Akademischen Auslandsamt ab.

2. Sie vereinbaren einen Termin mit Ihrem/Ihrer Hochschulkoordinator/in (dazu bringen Sie bitte das Pforzheimer Learning Agreement sowie das Transcript of Records mit).

3. Die Noten werden vom Prüfungsamt eingetragen.

 

Erasmus+ soll die Chancengleichheit und Inklusion fördern, aus diesem Grund wird Lernenden mit besonderen Bedürfnissen der Zugang zum Programm erleichtert. Antragsberechtigt sind Studierende, deren Grad der Behinderung (GdB) mindestens 50 beträgt .Des Weiteren sind Studierende, die ihr/e Kind/er mit zum Studienaufenthalt ins Ausland nehmen und dort alleinerziehend sind, berechtigt eine Sonderförderung als Pauschale zu erhalten.

Wenden Sie sich bezüglich der Antragstellung bitte an KOOR - Erasmus Service BW.

Visabestimmungen für einen Aufenthalt im Vereinigten Königreich

Bei den Visabestimmungen werden zwischen Aufenthalten mit einer Dauer von bis zu 6 Monaten und einer Dauer von mehr als 6 Monaten unterschieden.
Für Aufenthalte bis zu 6 Monaten ist kein Visum erforderlich. Allerdings ist in dieser Zeit der Aufenthaltszweck klar auf das Studium begrenzt, Studierenden ist es nicht gestattet während ihres Aufenthaltes einer finanziell entlohnten Tätigkeit nachzugehen. Ab dem 01.10.2021 ist die Einreise für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger nur noch mit einem gültigen Reisepass (elektronischen Reisepasses – ePass) möglich.

Wer für mehrere Semester oder ein ganzes Studium bleiben will, muss seit dem 1. Januar 2021 ein Studierenden-Visum beantragen. Der Visumsantrag kann online ausgefüllt werden und kostet 348 britische Pfund.

Wer ein Visum hat, muss zudem eine Immigration Health Surcharge für den Zugang zum NHS, dem öffentlichen Gesundheitsdienst, zahlen. Für Studierende beträgt die Gebühr 470 britische Pfund jährlich.

Auch bei Personalmobilitäten kommt es zu Änderungen: so ist ein Aufenthalt im Rahmen einer Personalmobilität ohne die Beantragung eines Visums bis zu maximal einem Monat möglich. Für detaillierte Informationen konsultieren Sie die im folgenden angegebene Webseite: Check if you need a UK visa.

Quelle (DAAD)

 

Vorgehensweise KOOR- Erasmus Service BW

Um die Studierenden vor unnötigen Kosten und bürokratischen Hürden zu schützen, wird KOOR ab sofort nur noch Studienaufenthalte bis zu 6 Monaten in UK genehmigen, sodass ein Aufenthalt mit Reisepass möglich ist. Falls eine Verlängerung von einem weiteren Semester geplant ist, werden nur Neuanträge zulässig sein. Dies bedeutet, dass Studierende vor dem zweiten Semester ausreisen müssen und zudem eine neue fristgerechte Bewerbung bei KOOR einreichen müssen. Förderung ist noch bis zum 30.09.2022 möglich.

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Bei inhaltlichen Fragen zum Learning Agreement wenden Sie sich bitte an:

Fakultät für Wirtschaft & Recht: Susanne Glas

Fakultät für Technik: Henriette Schürger

Fakultät für Gestaltung: Barbara Dofek

 

Bei Fragen zu Erasmus Förderung und zum Ablauf wenden Sie sich bitte an:

Alina Ziß - Outgoing-Koordiantorin im Akademischen Auslandsamt

 

Bei Fragen zum Onlinetool Mobility Online wenden Sie sich bitte an:

KOOR – Erasmus Services BW

https://www.h-ka.de/koor

Icon Kontakt