Willkommen am INEC


Das Institut für Industrial Ecology (INEC) ist ein Forschungsinstitut der Hochschule Pforzheim, das seit 2010 besteht und sich schwerpunktmäßig mit der Analyse von Energie- und Materialflüssen zwischen Technosphäre und Ökosphäre befasst. Das interdisziplinäre Team arbeitet auf dem Gebiet der ökologischen und ökonomischen Optimierung von Produktlebenswegen und betrieblichen Produktionsabläufen mit dem Ziel einer effizienten Verwendung knapper Ressourcen.

Weitere Informationen über das INEC erhalten Sie hier.

Circular Economy-Prozess

Potenziale der Geschäftsmodelle für Circular Economy nutzen

Die Circular Economy gilt in Europa als einer der zentralen Ansätze für eine nachhaltigere Wirtschaftsweise. Sie erhält Werte durch das Schließen von…

MEHR ERFAHREN

Zwei Millionen Euro neue Drittmittel für das INEC

Erfolgreiche Zusagen für Forschungsprojekte

Gleich vier Mal darf sich das Institut für Industrial Ecology (INEC) an der Hochschule Pforzheim über…

MEHR ERFAHREN

Ringvorlesung: Klimaneutralität – Anstrengungen und Innovationen der Chemieindustrie

Gerade für energie- und rohstoffintensive Branchen ist der Wandel hin zur Klimaneutralität mit großen Investitionen und Entwicklungsleistungen…

MEHR ERFAHREN

Master-Infoabend am 12. und 13. April 2022, 17:15 Uhr

Der Master Life Cycle & Sustainability stellt sich am 12. und 13. April beim Master-Infoabend vor.

MEHR ERFAHREN

Ringvorlesung: Klimaneutralität in Unternehmen als Chance für Start-ups

Um klimaneutral zu werden oder als ersten Schritt den eigenen CO2-Fußabdruck zu berechnen, sind viele Unternehmen auf Unterstützung angewiesen. Zwei…

MEHR ERFAHREN

Mogelpackung Klimaneutralität?

Ausschnitt aus dem Ressourceneffizienzkongress 2021

MEHR ERFAHREN

Ringvorlesung: Klimaschutz ist einklagbar – nicht nur am Bundesverfassungsgericht

So lange Staaten und Unternehmen Klimaschutzziele nicht erfüllen, sind Rechtsmittel eine gute Möglichkeit, sie an ihre Verantwortung zu erinnern und…

MEHR ERFAHREN

Auftakt zur Vortragsreihe über das Klimathema

Ringvorlesung am 21. Oktober, 17:15 Uhr im "Aquarium"

MEHR ERFAHREN