EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Operations and Process Management

Der Forschungsschwerpunkt Operations and Process Management behandelt Problemstellungen, die sich allgemein mit der Planung, Abwicklung und Kontrolle betrieblicher Prozesse beschäftigen.

Das übergreifende Ziel liegt in dem optimalen Einsatz der dem Betrieb zur Verfügung gestellten Ressourcen. Hierbei wird ein weit reichendes Verständnis von Ressourcen zugrunde gelegt, das nicht nur rein materiell orientiert ist.

Ausgangspunkt dieser Betrachtung ist die Gestaltung und Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens. Diese kann auf unterschiedlichen Darstellungsebenen abgebildet und mit jeweils relevanten Kriterien bewertet werden. So gehört dazu zum Beispiel der geschlossen bewertete Ressourceneinsatz aus ökologischer Sicht sowie die logistische Prozessgestaltung auf physischer und informationstechnischer Ebene. Ebenso die Fragestellung nach der vertragstechnischen und prozessorientierten Integration von Vorlieferanten.

 

Forschungsaktive Professoren/-innen:

Prof. Dr.-Ing. Klaus Möller

Prof. Dr. Heiko Thimm

Aktuelle Forschungsprojekte

Bewertung und Optimierung individueller Lernprozesse in der Intralogistik am Beispiel der manuellen Kommissionierung

Das interdisziplinäre IGF-Forschungsprojekt „LernLager“ untersucht die Optimierung von Lernprozessen in der Intralogistik anhand des Beispiels der manuellen Person-zur-Ware-Kommissionierung. Hierfür wurde mit Unterstützung von Praxispartnern das „LernLager“ als Forschungs-, Lehr- und Praxislabor am Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart eingerichtet. Im Projekt werden Lernprozesse in der Kommissionierung auf kognitiver Ebene untersucht und mit den Ergebnissen der quantitativen Analyse des Lernfortschrittes zusammengeführt, um Erkenntnisse über die wesentlichen Stellschrauben zur Optimierung der Lernprozesse im Rahmen der Einarbeitung von Kommissionierern zu gewinnen. Zum Projektabschluss werden aus den Forschungsergebnissen Handlungsempfehlungen zur Optimierung von Lernprozessen entwickelt. Hiervon profitieren dann die beteiligten Praxispartner des Projektes.

Projektdauer:

2017 - 2019

 

Mittelgeber:

Das Projekt „LernLager“ ist ein Vorhaben der Forschungsvereinigung Logistik (Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.) und wird über die Arbeitsgemeinschaft industrielle Forschung (AiF) im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Förderkennzeichen:

19375 N/2 (IGF-Vorhaben)

Forschungspartner:

Institut für Fördertechnik und Logistik, Universität Stuttgart