HS PF
DE

Bachelorstudiengang „Elektrotechnik/ Informationstechnik“: Beste Berufsaussichten

News

ET/IT-Absolventin Denise Köseoglu, die ihr erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium „Elektrotechnik/ Informationstechnik

ET/IT-Absolventin Denise Köseoglu, die ihr erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium „Elektrotechnik/ Informationstechnik" zwischenzeitlich durch das Masterstudium „Embedded Systems“ an der Fakultät für Technik ergänzt.

Studie des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE): Ingenieurwissenschaften gefragt

 

Eine aktuelle Studie des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) belegt, dass Ingenieurinnen und Ingenieure gefragter denn je sind. Allein im Ingenieurszweig der Elektro- und Informationstechnik, so die VDE-Studie, lag der Zusatzbedarf der letzten fünf Jahre bei rund 6 200 Arbeitskräften pro Jahr – Tendenz steigend. „Unsere Absolventinnen und Absolventen sind weiterhin sehr gefragt“, bestätigt auch Professor Dr.-Ing. Frank Niemann, Leiter des Bachelorstudiengangs „Elektrotechnik/ Informationstechnik“ (ET/IT) an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim. „Wir decken mit unseren Schwerpunkten in der Lehre passgenau jene Bereiche ab, die in Zukunft gefragt sind bzw. die Zukunft technologisch maßgeblich gestalten: Künstliche Intelligenz, Optische Technologien, Informationstechnik, Nachrichtentechnik und Automatisierungstechnik.“
 

ET/IT-Absolventin Denise Köseoglu, die ihr erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium „Elektrotechnik/ Informationstechnik
ET/IT-Absolventin Denise Köseoglu, die ihr erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium „Elektrotechnik/ Informationstechnik
ET/IT-Absolventin Denise Köseoglu, die ihr erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium „Elektrotechnik/ Informationstechnik

Neben Grundlagen in Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik und Ingenieurwissenschaften vermittelt das Bachelorstudium „Elektrotechnik/ Informationstechnik“ an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim auch die Themenbereiche Signalverarbeitung, Elektronik, Rechnernetze, IT-Sicherheit sowie Mess- und Regelungstechnik. „Ich glaube, dass die Elektrotechnik in der Zukunft eine noch größere Rolle spielen wird. Mein Ziel ist es, später mal in der Luft- und Raumfahrttechnik zu arbeiten. Daher ist mein Studium hier eine tolle fachliche Basis, auf die ich weiter aufbauen kann“, ist sich die ET/IT-Absolventin Denise Köseoglu, die ihr erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium zwischenzeitlich durch das Masterstudium „Embedded Systems“ an der Fakultät für Technik ergänzt, sicher.

Wie funktionieren Smartphones? Was ist eigentlich das Internet? Wie sieht die Zukunft des autonomen Fahrens aus? „Unsere Studierenden erhalten eine breit gefächerte Ausbildung mit anwendungsbezogenen Vorlesungen. Das erworbene Wissen wenden sie in Projektarbeiten und in unseren sehr gut ausgestatteten Laboren an und vertiefen so das Erlernte. Wir bieten vielfältige Unterstützung beim Einstieg und im Verlauf des Studiums. Persönlicher Kontakt zu den Professorinnen und Professoren und Laboringenieurinnen und Ingenieuren ist selbstverständlich, genauso wie das Lernen in kleinen Gruppen im Hörsaal und Labor", benennt Frank Niemann die Vorteile des Studiums am Pforzheimer Campus.

Zuletzt erzielte der Studiengang sehr gute Bewertungen im Rahmen des aktuellen Rankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Unterstützung am Studienanfang: Kompetenzangleichung/Kompetenzaufbau, Flexibilisierung, Orientierung und Begleitung/Beratung – die Studierenden werden entlang dieser Kriterien in optimaler Weise zu Beginn ihres Studiums unterstützt; unter anderem durch Beratungsangebote, individuelles Coaching sowie Erstsemestertutorien. Kontakt zur Berufspraxis: Im weiteren Verlauf geben verpflichtende Praxisphasen, Praktika oder Projekte, anwendungsorientierte Lehrangebote innerhalb der Hochschule, Abschlussarbeiten im Austausch mit der Industrie sowie die Lehre durch externe Unternehmensvertreter den angehenden Ingenieuren die Garantie, sicher und kompetent in den Job starten zu können. Die Nähe zur Industrie und der Anwendungsbezug in der Lehre sind profilgebende Merkmale der Pforzheimer Fakultät für Technik: „Unsere Dozentinnen und Dozenten kommen ausnahmslos aus der Wirtschaft und sind Wissenschaftler mit profunden Praxiserfahrungen. Wir wissen, was in der Industrie gefragt ist und vermitteln, was im Job gebraucht wird. Zahlreiche Unternehmenskontakte und ein großer Erfahrungsschatz garantieren unseren Studierenden eine Ausbildung auf der Höhe der Zeit“, betont Prof. Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik. Der Bachelorstudiengang „Elektrotechnik/ Informationstechnik“ überzeugt beim CHE-Ranking außerdem unter anderem durch die Transparenz des Prüfungssystems, die Qualität, Zugänglichkeit und Vollständigkeit von Materialien für Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z. B. Skripte) sowie die IT-Infrastruktur. In Zusammenhang mit letzterer werden besonders die Qualität der WLAN-Abdeckung auf dem Hochschulgelände sowie Nutzungsfreundlichkeit und Funktionsumfang der Lernplattform(en) als überdurchschnittlich gut bewertet. Außerdem lag die Bewertung der didaktischen Fähigkeiten der Dozierenden über dem Mittelwert aller befragten Hochschulen.

ET/IT-Absolventinnen und -Absolventen arbeiten nicht nur in der klassischen Domäne der Produktentwicklung, sondern ebenso in Fertigung und Qualitätssicherung, im Technischen Vertrieb und bei Dienstleistungen wie Wartung oder Projektierung. Neben der Elektro- und IT-Industrie sorgt auch der zunehmende Anteil elektronischer Systeme in anderen Branchen, wie zum Beispiel in der Automobilindustrie und im Maschinenbau, für immer mehr Arbeitsplätze bei Herstellern und Zulieferern.

Der Bachelorstudiengang „Elektrotechnik/ Informationstechnik“ ist zulassungsfrei. Der Einschreibezeitraum begann am 06. Mai und endet am 30. September 2022.