HS PF
DE

Pforzheimer Professor wird Chefredakteur von wissenschaftlicher Fachzeitschrift

News

Professor Dr. Mike Barth verantwortlich für „atp edition – Automatisierungstechnische Praxis“

Professor Dr.-Ing. Mike Barth.

Professor Dr.-Ing. Mike Barth, Leiter des Master-Studiengangs Mechatronische Systementwicklung an der Hochschule Pforzheim, ist neuer Wissenschaftlicher Chefredakteur (WCR) der Fachzeitschrift „atp edition – Automatisierungstechnische Praxis“. Die Zeitschrift erscheint seit 1959 monatlich im Deutschen Industrie Verlag und richtet sich an Wissenschaftler, Hersteller, Anwender und Studierende der Automatisierungstechnik. Thematische Schwerpunkte bilden Mess-, Steuerungs-, Regelungs-, Prozessleit- und Informationstechnik.

Zu Mike Barths Hauptaufgaben als WCR zählen die strategische Weiterentwicklung der Zeitschrift, das Festlegen thematischer Schwerpunkte sowie die Akquise und Redaktion von Fachbeiträgen. Hinzu kommen repräsentative Aufgaben wie die Verleihung des atp-Awards, einem Preis für herausragende wissenschaftliche Beiträge, der Besuch von Branchenmessen und -events sowie die fachliche Beratung der atp-Redaktion.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Ziel wird sein, die ganze Bandbreite der Automatisierung darzulegen und den aktuellen Wandel mit wissenschaftlichen Publikationen zu gestalten. Dies betrifft sowohl die klassische Industrie, aber auch neue Boom-Branchen, wie die Gebäudeautomation oder die Open Source Maker Community“, so der Experte.

Auch für die Hochschule habe sein Engagement Vorteile: „Unser Netzwerk wird sich weiten – sowohl was die Kontakte zu Universitäten und Hochschulen angeht, als auch was die Nähe zu Industriepartnern betrifft.“

Hintergrund: Prof. Dr.-Ing. Mike Barth
Seit dem Wintersemester 2017/2018 leitet Mike Barth den an der Fakultät für Technik neu eingerichteten Master-Studiengang Mechatronische Systementwicklung. Der 36-Jährige hat selbst Maschinenbau an der Hochschule Pforzheim studiert. Nach seiner Promotion am Institut für Automatisierungstechnik der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg war er am deutschen Forschungszentrum der ABB AG, einem Energie- und Automatisierungstechnikkonzern, im Bereich der Virtualisierung tätig. 2013 ist Mike Barth dem Ruf an die Hochschule Pforzheim gefolgt. Der Experte für das Engineering mechatronischer Systeme ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Hintergrund: atp edition
atp edition ist ein Organ der GMA - VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik sowie der NAMUR - Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie. Die Monatspublikation mit dem Fokus auf Digitaler Transformation umfasst etwa 100 Seiten. In den Hauptbeiträgen werden die Themen mit hohem wissenschaftlichem und technischem Anspruch und vergleichsweise abstrakt dargestellt. Im Journalteil werden praxisnahe Erfahrungen von Anwendern mit neuen Technologien, Prozessen oder Produkten beschrieben.

Weitere Informationen:

www.atpinfo.de


www.hs-pforzheim.de/profile/mikebarth/


www.hs-pforzheim.de/mechatronische-systementwicklung.de