News |

Brauchen wir eine Public Efficiency Awareness?

Neues Forschungsprojekt REFFIM für das IAF-Team

Der sparsame Umgang mit Ressourcen sollte sich in Anbetracht hoher Preise großer Beliebtheit erfreuen. Tut er aber nicht! Viele Unternehmen vernachlässigen immer noch die Kostenseite und verschwenden Energie und Rohstoffe. Was fehlt ist ein Bewusstsein für Effizienz und Ressourcenschonung!

Dieses Thema wird nun am IAF konkret bearbeitet. Im Förderprogramm "Betriebliche Umwelttechnik" des baden-württembergischen Umweltministeriums wird ab Juli 2008 das Projekt "Ressourceneffizienzmarketing" im Schwerpunkt "Techniken zur Verbesserung der Ressourceneffizienz" gefördert.

Konkret sollen Informationen für die relevanten Akteure in Unternehmen aufbereitet werden, aber auch neue Zugänge der öffentlichen Vermittlung gesucht werden. Ressourceneffizienz muss eben zu einer Mode werden, um für viele Praktiker in der Wirtschaft attraktiv zu sein, so die Idee der Pforzheimer Wissenschaftler.