News | 

Thomas-Gulden-Preise am Puls der Zeit

Michaela Thurnbauer, Celine O’Neil, Nadine Kienzle, Julian Jung, Alexander Watson, Svenja Maurer, Prof. Dr. Ulrich Jautz und Katrin Zauner (von links). (Foto: Axel Grehl)

Für ihre herausragenden Studienleistungen sind in diesem Jahr vier Studierende der Hochschule Pforzheim mit dem Thomas-Gulden-Preis der Claus und Brigitte Meyer-Stiftung ausgezeichnet worden. Alexander Watson und Svenja Maurer leisteten mit Ihrer Arbeit „Hürden und Lösungsvorschläge zur erfolgreichen Arbeitsintegration von Geflüchteten im Baugewerbe – Eine Studie anhand kleiner und mittlerer Unternehmen“ einen wichtigen Beitrag zu einem aktuellen Thema. Julian Jung zeigte sich mit seiner Analyse ausgewählter Rahmenbedingungen zur Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen im regionalen Verteilerverkehr in Deutschland ebenfalls am Puls der Zeit. Nadine Kienzle überzeugte die Jury mit ihrer Analyse zu den „Auswirkungen der Erstanwendung des Leasingstandards IFRS 16 auf die Bilanzen und ausgewählte Bilanzkennzahlen der DAX30-Unternehmen“ – einem sehr komplexen Thema, wofür Sie von allen Seiten anerkennenden Beifall bekam. Der Alfred Kärcher-Preis ging in diesem Jahr an Celine O’Neil.

Celine O´Neil. (Foto: Axel Grehl)

„Den Preisträgern möchte ich im Namen der Hochschule ganz herzlich zu ihren hervorragenden akademischen Leistungen gratulieren. Ein so herausragender Erfolg ist nur mit Herzblut, Einsatzbereitschaft und besonderem Fleiß zu erreichen und verdient Respekt und Anerkennung. Gerade, wenn die Rahmenbedingungen wie etwa in Corona-Zeiten nicht optimal sind“, gratuliert Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz. 

Nadine Kienzle (Foto: Axel Grehl)

Michaela Thurnbauer, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung, ergänzt: „Es ist mir wichtig, dass herausragende Studienleistungen gewürdigt werden. Der Preis ist dazu gedacht, dies zu honorieren – ganz im Sinne der Claus und Brigitte Meyer-Stiftung“, sagte sie bei der Preisverleihung im Pforzheimer Parkhotel.

Die Claus und Brigitte Meyer-Stiftung lobte 2005 erstmals den Thomas-Gulden-Preis aus. Namensgeber ist der ehemalige Pforzheimer Student Thomas Gulden, der unter einer tödlichen Muskelerkrankung litt. Sein Studium absolvierte er trotz des sich stetig verschlechternden Gesundheitszustands mit herausragenden Leistungen. Er beendete es kurz vor seinem Tod im Januar 2003.

Julian Jung (Foto: Axel Grehl)

Die Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung und unterstützt bedürftige Studierende der Hochschule Pforzheim. Sie vergibt den Thomas-Gulden-Preis, veröffentlicht herausragende Bachelor- und Masterarbeiten in einer eigenen Schriftenreihe und vergibt Zuschüsse an in Not geratene Studierende der Hochschule. In Ausnahmefällen können auch Studierende anderer Hochschulen unterstützt werden.


Weitere Informationen:
https://www.meyer-stiftung.de

Alexander Watson und Svenja Maurer (Foto: Axel Grehl)