News | 

„REFILL“ feiert Online-Premiere

Das Motto von

Das Motto von "REFILL" 2021: "let the games begin". Grafik: Werbeliebe e. V.

Möge die beste Idee gewinnen: Nach einer pandemiebedingten Pause geht „REFILL – the brand event“ 2021 wieder an den Start. Dafür hat die studentische Werbeagentur Werbeliebe e.V. den zweitägigen Kommunikationsworkshop, der dieses Jahr am 7. Und 8. April stattfindet, ins Digitale verlegt. Am bewährten Konzept ändert sich bei der 21. Auflage jedoch nichts: Unter dem diesjährigen Motto „let the games begin“ erstellen 90 Studierende gemeinsam mit sechs der renommiertesten Werbeagenturen Deutschlands ein Kommunikationskonzept für einen realen Kunden. Die Ideen werden zunächst in den einzelnen Agentur-Gruppen gepitcht und später dem Kunden und der Jury vorgestellt. Diese entscheiden dann, wessen Konzept gewinnt. Dieses Jahr mit dabei sind die Agenturen Serviceplan Group, Scholz & Friends, Jung von Matt, PUK, Leo Burnett und Thjnk.

Das Event wird bei seiner digitalen Premiere auf der Videokonferenz-Plattform „Gather.town“ stattfinden. Dort kann sich jeder Nutzer einen eigenen Avatar erstellen. Nach dem Einloggen finden sich die Teilnehmer mit ihrer Figur auf einer eigens vom „REFILL“-Team für den Workshop gestalteten Map wieder. Auf dieser können sich die Avatare nicht nur fortbewegen, sondern auch mittels Videochat kommunizieren. Gearbeitet wird in verschiedenen virtuellen Räumen, die den Agenturen zugeordnet sind. Zum großen Finale treffen sich die Teilnehmer in einem virtuellen Saal. Neben den Indoor-Bereichen gibt es auch einen Garten für Pausen, oder auch eine Bar, in der die Teams den Abend bei verschiedenen Spielen gemeinsam ausklingen lassen können.

Passend zum Motto „let the games begin“ wirbt das Organisationsteam für das Event mit kleinen Monstern, die optisch an Computerspiele der 1970er-Jahre erinnern. Für die Studierenden bietet die Teilnahme am „REFILL“ gleich mehrere Vorteile: Sie sammeln wertvolle Praxiserfahrung in der Zusammenarbeit mit Profis beim Erarbeiten der Konzepte für einen realen Kunden, sie können berufliche Kontakte knüpfen und haben mit Blick auf die aktuellen Corona-Bestimmungen auf diese Weise auch die Möglichkeit, ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen abseits des virtuellen Hörsaals besser kennenzulernen.

Weitere Informationen zum Event gibt es hier.