• search
    Suche
  • Login
Prof. Matthias Kohlmann

Prof.

Matthias Kohlmann

1984 - Magister Artium, Studium der Bildhauerei
Staatl. Akademie der bildenden Künste Stuttgart
Deutschland


1979 - Magister Artium, Studium der Germanistik, Philosophie, Kunstgeschichte
Universität Tübingen
Deutschland


seit 1998 - Hochschule Pforzheim Fakultät für Gestaltung - Deutschland

Professur Zeichnung


Zeichnung

Ausstellung

seit 2015

„Linienzeichen“

Galerie Stahlberger, Weil am Rhein Deutschland

seit 2015

„ Kleine Funde / Small Finds“

Galerie Stella A, Berlin Deutschland

seit 2014

„Mobiles Museum“

Stadt Pforzheim Deutschland

seit 2012

„Anonyme Zeichner“

Kunstverein Tiergarten, Berlin und TAC, Eindhoven Deutschland

seit 2011

mit Studierenden der Hochschule Pforzheim im Reuchlinhaus PF

Hochschule Pforzheim Fakultät für Gestaltung Deutschland

seit 1997

Raum für Kunst, Köln

Deutschland

seit 2011

„Das Eigene und Andere in der Fotografie - eine Ausstellung für Hannah Höch“

Deutscher Künstlerbund Berlin Deutschland

seit 2011

„paloMarin“

Kunstverein Pforzheim, Reuchlinhaus Deutschland

seit 2010

London Art Fair

Galerie Caren Jones, Köln Deutschland

seit 2009

Die Sammlung – neue Ansichten 4 >die hochschule nach 1945<,

Pforzheim Galerie Deutschland

seit 2008

“POST”

Place Gallery, Melbourne, Australien Australien

seit 2008

“Gegenwart der Linie”

Staatliche Graphische Sammlung München Deutschland

seit 2007

“Unter Freunden” (mit Thomas Lehnerer)

Galerie Seitz & Partner, Berlin Deutschland

seit 2005

„Conversation on Cork St.“ (mit Alf Löhr und Fujio Akai)

Adam Gallery, London Deutschland

seit 1997

„Von Baselitz bis Winters“

Staatliche Graphische Sammlung München Deutschland

seit 1996

Galerie Tilly Haderek, Stuttgart

Deutschland

seit 1996

Galerie Kerkhoff

Deutschland

seit 2001

Galerie Stahlberger, Weil am Rhein

Deutschland

seit 2001

„Die Verklärung des Gewöhnlichen“

Kunst und Design an der HFG Pforzheim, Kunstverein Pforzheim Deutschland

seit 1999

„Niederrheinische Uferlosigkeit“

Museum Katharinenhof, Kranenburg Deutschland

seit 1998

Galerie Stahlberger, Weil am Rhein

Deutschland

seit 1997

„Unter dem Strich die Wand“, Zollverein, Essen

Deutschland

seit 1997

„Bildhauer zeichnen“

Deutschland

seit 1996

Positionen zur Zeichnung,Hans- Thoma-Gesellschaft, Reutlingen

Deutschland

seit 1996

„Was ist“

Der Deutsche Künstlerbund in Wismar und Rostock Deutschland

seit 1995

„zeichnen“

der Deutsche Künstlerbund in Nürnberg Deutschland

seit 1995

Galerie Küppers, Ulm

Deutschland

seit 1994

„Scharfer Blick“

der Deutsche Künstlerbund in Bonn Deutschland

seit 1994

„Dinge ein Ding zum anderen“

Kunstverein Göppingen Deutschland

seit 1994

„Lemniskatische Prozesse“

Galerie Stahlberger, Weil am Rhein Deutschland

seit 1993

Otto-Dix-Preis 94

Kunstsammlung Gera Deutschland

seit 1993

Galerie Tilly Haderek, Stuttgart

Deutschland

seit 1993

„Blickdicht“, 4 Positionen zur Zeichnung

Kunstverein Heilbronn Deutschland

seit 1993

Galerie Stahlberger, Weil am Rhein

Deutschland

seit 1992

„Klassische Konstanten 1“,10 Positionen zeitgenössischer Kunst

Städtische Galerie Erfurt Deutschland

seit 1992

Kunststiftung Baden-Württemberg (mit Th. Müller)

Deutschland

seit 1992

Galerie Heimeshoff, Essen (mit M. Jäger)

Deutschland

seit 1991

Kunstagentur Karin Melchior, Kassel (mit H. Breloh)

Deutschland

seit 1991

Galerie Jochen Fischer / Tilly Haderek, Berlin

Deutschland

seit 1990

Galerie Stahlberger, Weil am Rhein

Deutschland

seit 1990

Galerie Tilly Haderek, Stuttgart

Deutschland

seit 1990

Galerie Renate Kammer, Hamburg

Deutschland

seit 1990

Kunstverein Heilbronn (mit H. Egl)

Deutschland

seit 1990

Bahnwärterhaus

Galerie der Stadt Esslingen Deutschland

seit 1988

Galerie Tilly Haderek in Stuttgart

Deutschland

seit 1988

„Über die Vorstellung“

Von der Heydt Museum, Wuppertal Deutschland

seit 1988

„Die Arroganz des schnellen Schrittes“

Galerie der Künstler, München Deutschland

seit 1988

„Material und Raum“,

Galerie Heimeshoff, Essen Deutschland

seit 1987

Internationales Künstlerforum

Städtische Galerie Saarbrücken Deutschland

seit

„Alle feat. arrangierte Ehen“

Linienscharen im Württembergischen Kunstverein Stuttgart Deutschland

seit

„Über die Erinnerung“

Wilhelmshöhe e. V., Ettlingen Deutschland


Forschungsprojekt ohne finanzielle Förderung

seit 2012

Zur Zeichnung: „ Zeichnen als Erkenntnisprozess“

Hochschule Pforzheim Deutschland

seit 2006

Zur Zeichnung: „Aspekte der Gegenwärtigkeit“

Hochschule Pforzheim Deutschland


Mitgliedschaft

seit 1993

Mitglied im deutschen Künstlerbund

deutscher Künstlerbund Deutschland