Veranstaltung |  17 Jan 2019 | 16:30 - 18:30 Uhr | IHK-Haus, Dr.-Brandenburg-Straße 6, 75173 Pforzheim

Neue Plattform für regionale Unternehmen: Weißbuch „Autonomisierung der Produktion“

Projektvorstellung am 17.01.2019: Hochschule Pforzheim und IHK Nordschwarzwald laden ein 

Wie weit ist die Autonomisierung der Industrie und wo stehen die mittelständischen Unternehmen hier in unserer Region? Welche Technologien existieren? Wie vielversprechend ist deren Einsatz für die Unternehmen? Gemeinsam verfolgen die Hochschule Pforzheim und die Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald (IHK) das Ziel, die Region Pforzheim in Zeiten von Industrie 4.0 und Künstlicher Intelligenz wettbewerbsfähig zu erhalten. Eine neue Form der Kooperation regionaler Unternehmen bietet das Weißbuch-Projekt „Autonomisierung der Produktion“. Unter wissenschaftlicher Federführung der Pforzheimer Fakultät für Technik soll hier eine von IHK und Unternehmern erarbeitete Schrift zu Technologien, Chancen, Risiken und gemeinsamen Handlungsempfehlungen entstehen, „die mittelständische Unternehmen fit für den rasanten technologischen Wandel macht“, so Guido Sand, Professor für Automatisierungstechnik an der Hochschule Pforzheim.

Das Weißbuch soll auf Grundlage von praktischen Fallbeispielen und Anforderungen aus Unternehmen der Region entstehen. Interessierte Unternehmensvertreter, die inhaltlich zu diesem Projekt beitragen möchten, sind eingeladen, sich zunächst unverbindlich und kostenlos zu informieren: 

Donnerstag, 17. Januar 2019,
von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
im IHK-Haus, Dr.-Brandenburg-Straße 6, 75173 Pforzheim

„Wir erhoffen uns vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch neue innovative aber in der Praxis verankerte Ideen, die wir mithilfe der Hochschule Pforzheim in Form neuer Technologieanwendungen in die Tat umsetzen können. Von unserem gemeinsamen Arbeitsergebnis, nämlich Innovation und Orientierung, profitieren die mitwirkenden Unternehmen unmittelbar. Von dem Weißbuch aber kann auch der gesamte Mittelstand in der Region profitieren“, so IHK-Geschäftsführer Markus Wexel.

Prof. Dr.-Ing. Guido Sand, Professor für Automatisierungstechnik an der Hochschule Pforzheim.

Hintergrund: Weißbuch
Als Weißbuch wird eine zur Information der Öffentlichkeit erarbeitete Zusammenstellung von Dokumenten, Statistiken o. Ä. bezeichnet, die auf Grundlage von praktischen Fallbeispielen Vorschläge für ein gemeinsames Vorgehen in einem bestimmten Bereich unterbreitet. Das Weißbuch „Autonomisierung der Produktion“ soll dazu beitragen, die Region Pforzheim nachhaltig als Leuchtturm-Standort industrieller Digitalisierung zu etablieren. Das Einbetten der industriellen Beiträge zum Buch in einen wissenschaftlichen Kontext sowie die sich daraus ergebenden Handlungsempfehlungen werden von Professor Dr.-Ing. Guido Sand sowie dessen Forschungsmitarbeiter im Bereich der Autonomisierung Dr. Pankaj Kohle begleitet. „Autonomisierung bedeutet optimale Entscheidungen in vernetzten Produktionssystemen automatisch zu treffen, und dabei äußere Störeinflüsse auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das Zusammenwirken von Mensch und intelligenter Maschine wird immer unabhängiger von äußeren Einwirkungen. Die Produktion wird somit flexibler, qualitativ hochwertiger und es ist mit weniger Stillständen zu rechnen“, so Guido Sand.

„Große Unternehmen wappnen sich mithilfe ihrer Abteilungen für Forschung und Entwicklung für den rasanten technologischen Wandel. Für viele mittelständische Unternehmen ist das nicht zu leisten. Wir übernehmen das für Sie.“

Prof. Dr.-Ing. Guido Sand, Professor für Automatisierungstechnik an der Hochschule Pforzheim

 

„Agile und störungsarme Produktion durch autonome Abläufe stehen für unsere Kunden und die Firma Stöber selbst ganz oben auf der Agenda. Wir haben eine Vorstellung davon, wie wir diesen Weg gehen und arbeiten bereits an einigen zukunftsweisenden Projekten. Von einem gemeinsamen Weißbuch erwarte ich innovative Impulse für uns und wertvolle Synergien für die Region.“

Stephan Scholze, STÖBER ANTRIEBSTECHNIK GmbH & Co. KG

 

„Autonome Galvanik bedeutet Ideen und Visionen durch Automatisierung und Expertenwissen umzusetzen.“

Uwe Fuchs, UF automation GmbH

 

„Autonomisierung – ein Baustein für den unternehmerischen Erfolg. Synergieeffekte nutzen und hybrides Wissen auf- und ausbauen. Gemeinsam auf der Erfolgsspur.“

Reiner Waffenschmidt, Kolektor Conttek GmbH