EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Verbraucherrechte verwirklichen!

Der richtige Instrumentenmix für einen wirkungsvollen Verbraucherrechtsvollzug.

Verbraucherforschungsforum am 26./27.09.2019 in Karlsruhe.

Die Tagung wird sich intensiv mit den verschiedenen Instrumenten des Verbraucherrechtsvollzugs auseinandersetzen – vom kollektiven Rechtsschutz über kartellrechtliche und spezialbehördliche Rechtsdurchsetzung sowie Zuständigkeiten der allgemeinen Gewerbe- und Verwaltungsbehörden, den Beitrag von Verbraucherstreitbeilegungsstellen und Schwierigkeiten im internationalen Rechtsvollzug. Angesichts neuer Instrumente (insb. der Musterfeststellungsklage und der neuen Instrumente des Bundeskartellamts), rechtspolitischer Vorschläge (z.B. im Hinblick auf kollektiven Rechtsschutz auf europäischer Ebene) und anstehende rechtspolitische Änderungen (etwa im Hinblick auf die CPC-Verordnung/grenzüberschreitende Rechtsverfolgung in der EU, weitere mögliche Kompetenzen der Kartellbehörden, Verbraucherschutzzuständigkeiten des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationsgesellschaft BSI) sollen Stärken und insbesondere Schwächen des Verbraucherrechtsvollzugs herausgearbeitet werden und Möglichkeiten diskutiert werden, diese zu schließen.

Call: Postersession und Tagungsbandbeiträge
Im Rahmen der Tagung findet zudem eine Postersession statt: Es werden Vorschläge für a) wissenschaftliche Poster zu aktuellen Einzelfragen aus dem Themenbereich der Veranstaltung erbeten. b) Daneben können sich Behörden, Institutionen und Projekte vorstellen, deren Aufgabe insbesondere auch in der Durchsetzung des Verbraucherrecht / der Rechte der Verbraucher besteht. Es findet ein Peer-Review statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Eine Anmeldung zum Verbraucherforschungsforum ist hier möglich.

Homepage der Veranstaltung: www.hs-pforzheim.de/fachforum

Icon für das Kontaktpersonenmenü