• search
    Suche
  • Login
Dr.-Ing. Veronique Goehlich

Dr.-Ing.

Veronique Goehlich

International Business

Kontaktdaten

Kolloquiumzeit

Montag von 13.45 - 15.15 Uhr im W2.3.26 Achtung: Das Kolloquium von Montag 15.01. wird verlegt auf Dienstag, 16.01. um 15.30 Uhr.

Véronique Göhlich ist seit 2010 Professorin im Studiengang „International Business“ an der Hochschule Pforzheim. Der Schwerpunkt ihrer Lehrtätigkeit liegt im Bereich interkulturelles Management, Genderstudies und im Bereich deutsch-französischer Wirtschaftsbeziehungen. Darüber hinaus ist
sie verantwortlich für die Kooperation (u.a. Doppel-Diplom) mit einigen französischen Partnerhochschulen.
Sie ist promovierte Werkstoffingenieurin mit einem Master-Abschluss des „Georgia Institute of Technology“ in den USA. Ihre Promotion machte sie an der „Université Technologique de Compiegne“ in Frankreich. Sie verfügt über eine langjährige Industrieerfahrung als Vertriebsleiterin und Geschäftsführerin von internationalen Vertriebsgesellschaften in der Werkstoff- und Stahl-Industrie. Sie konnte dabei immer wieder feststellen, wie wichtig elementare Regeln des interkulturellen Managements sind, um bestehende Kooperationen und erfolgversprechende Geschäftsideen über Absichtserklärungen hinaus zu bringen.

Frau Prof. Dr. Göhlich beschäftigt sich mit dem Ländervergleich Deutschland-Frankreich in Bezug auf wirtschaftliche und industrie-politische Fragestellungen.
Die deutsch-französischen Beziehungen haben für beide Staaten einen herausragenden Stellenwert, sowohl in der Europapolitik als auch in der Wirtschaft. Beide Länder sind gegenseitig jeweils die wichtigsten Handelspartner. Diesen Umstand trägt die Hochschule Pforzheim dadurch Rechnung, dass sie als einzige deutsche Hochschule den integrierten dreisprachigen Studiengang „International Business“ (Deutsch / Englisch / Französisch) anbietet. Die Themen „Kooperation zwischen Frankreich und Deutschland“ und das „Tandem Frankreich-Deutschland in Europa bzw. in der Welt“ greift Veronique Göhlich in ihren Arbeiten auf. Unter anderem untersucht sie die unterschiedlichen Konzepte zur Einführung einer nachhaltigen „Corporate Social Responsibility“ in deutschen und französischen Unternehmen oder die problematische Anpassung der deutschen und französischen
Hochschulsysteme an die europäische „LMD“-Reform. Bei diesen Fragestellungen arbeitet sie eng mit dem deutsch-französischen Institut in Ludwigsburg zusammen. Zurzeit führt sie vergleichende Forschungen bzgl. Gender-Diversity durch. Dabei untersucht sie den Einfluss der Länderkulturen auf genderspezifische Karrierefaktoren und Erwartungen der Berufseinsteiger. Auch dem Thema Elektromobilität und Akzeptanz der Elektromobilität in verschiedenen Ländern will sie sich in den kommenden Jahren weiter intensiv widmen.
Darüber hinaus führt sie regelmäßig Praxisprojekte zur Verbesserung der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit internationalen Konzernen und mittelständischen Industrieunternehmen durch. Team-Bildung Workshops und Coaching von leitenden Führungskräften bilden dabei Schwerpunkte
ihrer Arbeit.


Interkulturelles Management ,  Vereinbarkeit von Karriere und Familie: Ländervergleich ,  Corporate Social Responsibility in Deutschland und Frankreich: Ländervergleich ,  Elektrofahrzeuge: Ländervergleich

Beitrag in Zeitschrift

BREMSER, K., & GOEHLICH, V. (2016). How school systems influence leadership styles and behaviour. World Review of Entrepreneurship Management and Sustainable Development, 12 (2/3), 175-192. doi:http://dx.doi.org/10.1504/WREMSD.2016.074975.

GOEHLICH, V., WUEST, K., & PALM, S. (2015). Gender Egalitarianism and Career Expectations: Comparing China, France, Germany, Mexico, Russia, and Turkey. The International Journal of Organizational Diversity, 15 (2), pp. 1-12.

GOEHLICH, V., FOURNIER, G., SEIGN, R., & WÜRZER, D. (2012). Carsharing mit Elektrofahrzeugen - Ein Beitrag zu unserer zukünftigen Mobilität. ZfAW (1), 60-68.

GOEHLICH, V. (2008). Vereinbarkeit von Karriere und Familie: Nur ein französischer Traum?. World-Women-Work Journal (1), pp. 40-43.

GOEHLICH, V., & DORISON, F. (2004). Interkulturelle Begleitung. Der Betriebswirt : Management in Wissenschaft und Praxis (4), 19-24.


Beitrag in Buch

FOURNIER, G., GOEHLICH, V., BOGENBERGER, K., & SEIGN, R. (2015). Car-sharing with electric vehicles: A contribution to sustainable mobility?. In H.Proff (Ed.) (pp. 955-975). Osijek - Porec: Interdisciplinary Management Research X.


Beitrag in Tagungsband

SPURR, M., GOEHLICH, V., & FOURNIER, G. (2017). Ownership structure and financial performance of companies in the french stock market index CAC 40: is the french government a performing shareholder?. In Demetris Vrontis, Yaakov Weber, Evangelos Tsoukatos (Eds.), Global and national business theories and practice: bridging the past with the future, 10th Annual Euromed Conference (pp. 1717-1731). EuroMed Press.

GILBERTSON, B., BREMSER, K., & GOEHLICH, V. (2016). Is mentoring helping women getting promoted in German companies?. In Euromed Press (Ed.), 9. Euromed Conference from 14. Sept - 16. Sept 2016. Innovation, Entrepreneurship and Digital Ecosystems (pp. 917-929).

GOEHLICH, V., & WUEST, K. (2015). Gender role perceptions among female students of economics from China, Germany, Mexico, Russia and Turkey., Innovation, Entrepreneurship and Sustainable Value Chain in a Dynamic Environment, 8th Annual Conference of the EuroMed Academy of Business (pp. 900-915).

GOEHLICH, V., BREMSER, K., & ALONSO-ALMEIDA, M. D. M. (2015). Can global publicity be perfectly local? an exploratory study., 8th Annual conference of the EuroMed Academy of Business Innovation, entrepreneurship and sustainable value chain in a dynamic environement (pp. 379-391).

GOEHLICH, V., LICHY, J., MERLE, K., & STOKES, P. (2015). Catching the technology wave: an enquiry into perceptions and usage of information and communication technologies in higher education-Implications for human ressources. In AGRH (Ed.), 25th Congres AGRH.

GOEHLICH, V., & BREMSER, K. (2014). Does the german school system prepare for culturally sensitive managers?. In Euromed-Press (Ed.), 7th annual conference of the EuroMed Academy of Business (pp. 816-828).

GOEHLICH, V., WÜST, K., & PALM, S. (2014). Gender Egalitarianism: comparing China, France, Germany, Mexico, Russia and Turkey., 14th international Diversity in Organizations, Communities and Nations Conference.

GOEHLICH, V. (2013). Réforme License-Master-Doctorat (LMD) en France et en ALLEMAGNE. In Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim (Ed.), 50 Jahre - 50 Thesen, Band 2: Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsethik und International Business (pp. 35-41).

GOEHLICH, V. (2013). Responsabilité sociale des entreprises (RSE) En France Et En Allemagne. In Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim (Ed.), 50 Jahre - 50 Thesen, Band 2: Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsethik und International Business (pp. 89-94).

GOEHLICH, V. (2012). Double-Diplôme franco-allemand: Mission difficile., DFI Jahrestagung „Die deutsch-französischen Beziehungen“.

GOEHLICH, V. (2011). Le rap et le hip-hop en France: un art alternatif., DFI Jahrestagung „Frankreich als Kultur-Nation? – kulturelle Dimensionen des gesellschaftlichen Wandels.


Vortrag auf Konferenz/Fachtagung

2016

"Industriepolitik- Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland » Deutsch-französische Arbeitsgruppe "Industriepolitik" der IG Metall, Berlin

IG Metall Deutschland

2016

Vortrag „Is Mentoring helping women getting promoted in German companies?“ bei der 9. Annual Euromed Conference, Varsaw, Polen

Euromed Conference Polen

2016

Vortrag « Funktion und Rolle des Aus- und Weiterbildungssystems in der französischen Automobilindustrie“ bei der Tagung „Die Wettbewerbsfähigkeit Der deutschen und französischen Automobilindustrie- Ökonomische, politische und kulturelle Kontexte“ an der Tübingen-Universität

Universität Tübingen Deutschland

2015

Vortrag bei der 8. Annual Euromed Conference

Italien

2015

Vortrag bei der Konferenz des DFI ("Valeurs en France et en Allemagne et leur déclinaison dans les systèmes d'éducation")

Deutschland

2014

Vortrag bei der 7. Annual Euromed Conference

Norwegen

2014

Vortrag bei der 14. International Conference on diversity in Organizations, Communities and Nations

Österreich

2012

Teilnahme an einer Podiumsdiskussion im Dbb Forum Berlin (Professorinnenprogrammtagung)

Deutschland


Teilnahme Konferenz/Fachtagung (kein Vortrag)

2016

Ethische & politische Gerechtigkeit; Veranstaltung im Rahmen des Ethikförderprogramms an den HAWen des Landes Baden-Württemberg

Deutschland

2015

Teilnahme Professorinnenprogrammtagung im Dbb Forum Berlin

Deutschland

2014

AGRH Annual Conference (Association Francophone de Gestion des Ressources Humaines)

Vereingtes Königreich

2013

AACSB European Yearly Conference

Dänemark

2012

Forschungstag Gender an der PH Karlsruhe

Deutschland

2012

XXVIII. Jahrestagung DFI "Les relations internationales"

Deutschland

2012

Congrès RIODD Nantes (Réseau International de recherche sur les Organisations et le Développement Durable)

Frankreich

2011 - 2013

XXVII. Jahrestagung DFI "La France, une nation culturelle?"

Deutschland


Sonstige Aufgaben in der Selbstverwaltung an der Hochschule

seit 2016

Projektleiterin beim Programm der deutsch-Französische Jugendwerk „Deutsch-Französischer Freiwilligendienst im Hochschulbereich“

Hochschule Pforzheim Deutschland

seit 2013

(Weiter-)Entwicklung neuer Doppeldiplomstudiengänge

Deutschland

2013 - 2015

Mitglied im Continous Improvement Committee der Hochschule

Deutschland

seit 2013

Fakultätsratsmitglied

Deutschland


Mitglied des Organisationskommittee einer akademischen Konferenz

2016

Mitglied des Organisationskommittee der akademischen Konferenz „Die Wettbewerbsfähigkeit Der deutschen und französischen Automobilindustrie- Ökonomische, politische und kulturelle Kontexte“ an der Tübingen-Universität

Deutschland


Vortrag/Referat

2016

"Le Rôle du Manager- Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland »

Deutschland

2014

Round Table beim DFI zum Thema "Le Rôle du Manager"

Deutschland


Teilnahme Seminar/Workshop

2015

OFAJ Workshop Zivildienst (Organisation Franco-Allemand de la Jeunesse/Deutsch-Französisches Jugendwerk)

Frankreich

2014

Teilnahme Semiar "Mindmapping" an der FH Karlsruhe (BW Studienkommission für Hochschuldidaktik)

Deutschland

2014

"Gewerkschaften in Frankreich und Deutschland" IGM Stuttgart

Deutschland

2013

"Erfolgreich um Gehalt verhandeln" FH Frankfurt

Deutschland

2011

Teilnahme am Hochschuldidaktischen Einführungskurs für neuberufene Professorinnen

Deutschland

2011

Forschung an Fachhochschulen für neuberufene Professorinnen

Deutschland


Reviewer

2014 - 2015

Review für World Review of Entrepreneurship, Management and Sustainable Development

Frankreich

2014 - 2015

Reviewer für The International Journal of Organizational Diversity

Vereinigte Staaten von Amerika

2013 - 2014

Reviewer für Humanisme et Entreprise

Frankreich


Forschungssemester

2014 - 2015

Forschungssemester (Gender role perceptions of female students enrolled in economics: International Comparison)

Deutschland


Sprachkurs

2013

Teilnahme "Conference English and academic presentation skills" (DAAD)

Deutschland

2013

Teilnahme "Rhythm, pronounciation and grammar in academic speech"

Deutschland


Interviews, Radio, TV, Web, Zeitung

2012

Bericht zum Thema Frauenförderung in "Der Tagesspiegel"

Deutschland

2012

Radiointerview in Radio Tübingen zum Thema "Französischer Hip-Hop"

Deutschland


Projektmitglied eines durch öffentliche Institutionen geförderten Projekts

2011 - 2015

Förderung/Drittmittel vom Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder

Deutschland


Sonstige

2011

Mitglied der Jury für die mündliche Master-Prüfung an der EDHEC

Frankreich


Beratung von Schülern/Schulbesuch/Vortrag

seit 2009

Jährlicher Vortrag am Wagenburg-Gymnasium in Stuttgart (Schule mit Abi-Bac)

Deutschland


Aktive Beratungstätigkeit

seit 1995

Unternehmensberaterin in der Wirtschaft (2-3 Aufträge/Jahr); Workshops im Bereich interkulturelles Management

Deutschland