• search
    Suche
  • Login
Prof. Dr. Jürgen Volkert

Prof. Dr.

Jürgen Volkert

Volkswirtschaftslehre

Kontaktdaten

Raum

W4.1.01

Kolloquiumzeit

Mo., 13:45 - 15:15 Uhr, Raum W4.1.01. ab dem 25.03.!

Telefon

(07231) 28-6286

E-mail

juergen.volkert(at)hs-pforzheim(dot)de

Jürgen Volkert ist seit Herbst 2000 Professor für Volkswirtschaftslehre, seit 2008 verantwortlich für die Umsetzung der UN PRME Initiative an der Hochschule Pforzheim und war Ethikbeauftragter von 2001-2014. Von 1996 bis 2000 war er Geschäftsführer und wissenschaftlicher Referent des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung in Tübingen. Dort leitete er u.a. Forschungsprojekte zur Armuts- und Reichtumsberichterstattung für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, zur Sozial- und Umweltpolitik für das Bundeswirtschaftsministerium sowie zu Arbeitsmarktexperimenten
in einzelnen Bundesländern. 1999 und 2000 war er zugleich GAAC post doc-Stipendiat einer internationalen Forschungskooperation am Massachusetts Institute of Technology (MIT) Cambridge, Mass. sowie am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.
Jürgen Volkert hat 1996 an der Universität Tübingen zum Thema „Existenzsicherung in der marktwirtschaftlichen Demokratie. Normativer Anspruch, ökonomische Rationalität und sozialpolitische Realität“ promoviert. Vor seinem Studium der Internationalen Volkswirtschaftslehre zum Diplom-Volkswirt an der Universität Tübingen erwarb er 1984 den Abschluss Diplom-Betriebswirt (BA) an der Berufsakademie Stuttgart. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Armutsforschung und der Entwicklungsökonomik und -ethik sowie der Auswirkungen von Unternehmensaktivitäten auf Sustainable Human Development.

Das Zusammenspiel ethischer, sozio-ökonomischer und politischer Fragen von Armut und Nachhaltiger Entwicklung bildet seit mehr als zwei Jahrzehnten Jürgen Volkerts wesentlichen Forschungsschwerpunkt. Als methodische Grundlage seiner Analysen dient oftmals der Capability-Ansatz des Nobelpreisträgers für Wirtschaftswissenschaften, Amartya Sen. So operationalisierte Jürgen Volkert den Capability-Ansatz als Projektleiter eines IAW-Forschungsteams als konzeptionelle Grundlage des zweiten und dritten Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung. Dabei hat er den Capability-Ansatz für eine der ersten Anwendungen in wohlhabenden Ländern sowie für Reichtumsaspekte weiter entwickelt.
In jüngerer Zeit hat er diese Perspektive auf globale Fragen von menschlicher Entwicklung, Armut und sozialer Nachhaltigkeit ausgeweitet. Besonderes Augenmerk lenkt er dabei auf ökonomische und ethische Potenziale, Konflikte und Grenzen von Unternehmenshandeln und  Unternehmensverantwortung bei der Verfolgung nachhaltiger menschlicher Entwicklung. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt GeNECA („Gerechtigkeit und Nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage des Capability-Ansatzes“) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in dessen Förderschwerpunkt „Wirtschaftswissenschaften für Nachhaltigkeit.“ Für GeNECA arbeitet
Jürgen Volkert mit einem IAW-Team im Verbund mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Philosophischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig sowie der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg sowie mit einem internationalen Projektbeirat zusammen. Dabei beschäftigt er sich speziell mit den Möglichkeiten, Konflikten und Grenzen von Unternehmensbeiträgen für nachhaltige menschliche Entwicklung sowie mit politischer und zivilgesellschaftlicher Rationalität im Kontext von Nachhaltigkeitsstrategien.
Darüber hinaus leitet er, gemeinsam mit Harald Strotmann, die Evaluierung eines Modelldorfprojekts im ländlichen Indien, in dem ein deutscher Konzern Möglichkeiten und Grenzen von win-win-Strategien zur Förderung von nachhaltiger menschlicher Entwicklung erprobt. Die Evaluierung stützt sich auf repräsentative Primärdaten eigener quantitativer Panelerhebungen sowie auf qualitative Methoden, z. B. Fokusgruppendiskussionen und Interviews. Konzeptionell-theoretische Analysen verbunden mit quantitativen und/oder qualitativen Methoden prägen auch Jürgen Volkerts
weitere Arbeiten der jüngeren Zeit. So etwa zur theoretischen Konzeption nachhaltiger menschlicher Entwicklung, zur Entwicklung aussagefähiger Wohlstandsmaße, u.a. im Kontext der  Enquetekommission „Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität“ des Deutschen Bundestages, zur Wirtschaftskriminalität, zur Armuts- und Reichtumsberichterstattung sowie zu Wohlergehen und Armut von Kindern.


Capability Approach ,  Unternehmensverantwortung ,  Human Development ,  Armut ,  Soziale Nachhaltigkeit ,  Wirtschaftskriminalität

2012

Lehrpreis der Fakultät für Wirtschaft und Recht an der Hochschule Pforzheim


2007

Lehrpreis der Fakultät für Wirtschaft und Recht an der Hochschule Pforzheim


Beitrag in Zeitschrift

STROTMANN, H., VOLKERT, J., & SCHMIDT, M. (2019). Multinational companies: can they foster well-being in the eyes of the poor? Results from an empirical case study. International Journal of Corporate Social Responsibility, 4 (2).

STROTMANN, H., & VOLKERT, J. (2018). Multidimensional Poverty Index and Happiness. Journal of Happiness Studies, 19 (1), 167-189. doi:DOI 10.1007/s10902-016-9807-0.

VOLKERT, J. (2016). Gerechtes Wirtschaften aus der Perspektive von Amartya Sens Capability Ansatz. Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts (4), 403-424.

ANSTÄTT, K., & VOLKERT, J. (2016). Corporate Social Responsibility Impacts on Sustainable Human Development. Ekonomski Vjesnik / Econviews : Review of Contemporary Entrepreneurship, Business, and Economic Issues, 29 (1), 193-210.

VOLKERT, J. (2015). Wirtschafts- und Unternehmensethik in der Hochschule: Die Bedeutung wächst. politische ökologie, 33 (140), pp. 68-73.

MOCZADLO, R., STROTMANN, H., & VOLKERT, J. (2015). Corporate Contributions to Developing Health Capabilities. Journal of Human Development and Capabilities, 549-566. doi:DOI: 10.1080/19452829.2015.1098595.

MOCZADLO, R., STROTMANN, H., & VOLKERT, J. (2014). Bayer CropScience Model Village Project: Contribution to Agricultural Suppliers’ Competitiveness and Human Development . Ekonomski Vjesnik / Econviews : Review of Contemporary Entrepreneurship, Business, and Economic Issues, 14 (2), 327-340.

CLEFF, T., NADERER, G., & VOLKERT, J. (2013). Motives behind white-collar crime. Results of a quantitative and qualitative study in Germany,. Society and Business Review, 8 (2), 145-159.

WÜST, K., & VOLKERT, J. (2012). Childhood and Capability Deprivation in Germany: A Quantitative Analysis Using German Socio-Economic Panel Data. SOCIAL INDICATORS RESEARCH, 106 Jg. (3), 439-469.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2012). A Literature Survey of Disaggregating General WellBeing: Empirical Capability Approach Assessments of Young and Old Generations in Affluent Countries. Sociology Study, 2 (6), 397-416.

NADERER, G., CLEFF, T., & VOLKERT, J. (2011). Motive der Wirtschaftskriminalität, Ergebnisse einer quantitativen und qualitativen Studie. Monatsschrift fur Kriminologie und Strafrechtsreform, 94. Jg. (1), 4-16.

VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2011). The Capability Approach: A Framework for Official German Poverty and Wealth Reports. Journal of Human Development and Capabilities, 12 (3), 311-337.

VOLKERT, J. (2009). Unternehmen als Agenten der Armutsüberwindung und Entwicklung. Ihr Beitrag aus Sicht von Ordoliberalismus und Capability-Ansatz. 0945-4988, 60, 389-413.

VOLKERT, J. (2008). Armut und Reichtum in Deutschland. Eine kritische Betrachtung der Einkommensarmut. 0945-4987 (1), 41-44.

VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2006). Amartya Sens Capability-Appraoch - eine neues Konzept der deutschen Armuts- und Reichtumsberichterstattung. 0945-4984 (1), 7-29.

VOLKERT, J. (2006). European Poverty Assessment: A Capability Perspective. 0945-4985, 7 (3), 359-383.

VOLKERT, J., DANN, S., KIRCHMANN, A., & SPERMANN, A. (2003). Einstiegsgeld in Baden-Württemberg. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, 31. Jg. (1), 91-102.

VOLKERT, J., & KLEIMANN, R. (2003). Operationalisierung der Armuts- und Reichtumsmessung. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, 31. Jg. (1), 103-128.

VOLKERT, J. (2003). Kombi-Einkommen – ökonomisch richtig, aber politisch falsch?. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, 31. Jg. (1), 67-90.

VOLKERT, J. (2002). Das konzeptionelle und das moralische Problem der geordneten Anarchie. Erwagen Wissen Ethik, 13. Jg. (3), 416-418.

VOLKERT, J., CHADWICK, L., & WOODS, D. (2001). Social Assistance and Labor Markets: Making work pay. WIP occasional papers.

VOLKERT, J., DANN, S., KIRCHMANN, A., & SPERMANN, A. (2001). Das Einstiegsgeld – eine zielgruppenorientierte negative Einkommensteuer. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (1), 1617-5654.

VOLKERT, J., KIRCHMANN, A., & SPERMANN, A. (2000). Modellversuch "Einstiegsgeld in Baden-Württemberg. Grundkonzeption, Varianten, erste Beobachtungen. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, 28. Jg. (2), 15-22.

VOLKERT, J., & WASKOW, S. (2000). Umverteilung in Deutschland. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, 28. Jg. (2), 23-42.

VOLKERT, J. (1999). Das Einstiegsgeld für langzeitarbeitslose Sozialhilfeempfänger – ein Modellversuch in Baden-Württemberg. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik (2), 29-33.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (1999). No Chance for Incentive-Orientated Environmental Policies in Representative Democracies?. ECOLOGICAL ECONOMICS (31), 123-138.

VOLKERT, J. (1998). Bescheidene Unterstützung und sozialstaatliche Schwarzarbeitsanreize., 14. Jg. (4), pp. 20-21.

VOLKERT, J. (1998). Nachhaltigkeit als Frage der politischen Durchsetzbarkeit, Der Bürger im Staat., 48. Jg. (2), pp. 73-77.

VOLKERT, J., HOCHMUTH, U., & KLEE, G. (1996). Armut in der Sozialen Marktwirtschaft. Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut Mitteilungen, 49. Jg. (4), 228-236.

VOLKERT, J. (1996). Durchsetzungsprobleme effizienter wirtschaftspolitischer Entscheidungen: Das Beispiel der Umweltpolitik. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (3), 9-20.

VOLKERT, J., HOCHMUTH, U., & KLEE, G. (1993). Marktwirtschaftliche Instrumente zur Armutsbekämpfung. IAW-Mitteilungen des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, 21. Jg. (3 bzw. 4), 13-24.

VOLKERT, J. (1993). Selbsthilfegruppen - der Trend zur Eigeninitiative., 35. Jg. (10).

VOLKERT, J. (1993). Das Gesundheitsstrukturgesetz: Therapieversuch an einem Dauerpatienten., 35. Jg. (4).

VOLKERT, J. (1993). Krise im Europäischen Währungssystem., 35 Jg. (11).

VOLKERT, J. (1992). Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion., 34. Jg. (3).

VOLKERT, J. (1992). Die Umweltkonferenz in Rio., 34. Jg. (7 bzw. 8).

VOLKERT, J. (1992). Die neue Agrarpolitik in der Europäischen Gemeinschaft., 34. Jg. (10).

VOLKERT, J. (1991). Arbeitskosten und Wettbewerbsfähigkeit: Ein internationaler Vergleich., 33. Jg. (1).

VOLKERT, J. (1991). Die Privatisierung öffentlicher Unternehmen im Ausland., 33. Jg. (5).

VOLKERT, J. (1991). Sozialpolitik und Wettbewerbsordnung: Die Bedeutung der wirtschafts- und sozialpolitischen Konzeption Walter Euckens für ein geordnetes sozialpolitisches System der Gegenwart. Ordo - Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 42, 91-115.

VOLKERT, J. (1991). Die Privatisierung öffentlicher Unternehmen., 33. Jg. (3).

VOLKERT, J. (1991). Europa forscht gemeinsam., 33. Jg. (7 bzw. 8).

VOLKERT, J. (1990). Europäische Energiepolitik vor dem EG-Binnenmarkt., 32. Jg. (7 bzw. 8).

VOLKERT, J. (1990). Der "zweite Lohn": Struktur und Entwicklung der Personalzusatzkosten., 32. Jg. (10).


Buch/Monographie/eBook

NOLL, B., VOLKERT, J., & ZUBER, N. (2011). Managermärkte: Wettbewerb und Zugangsbeschränkungen – eine institutionen- und sozioökonomische Perspektive. Nomos.

SCHNEIDER, F., CASPAR, S., & VOLKERT, J. (2002). Schattenwirtschaft und Schwarzarbeit: Beliebt bei vielen – Problem für alle. Nomos Verlag.

VOLKERT, J. (1999). Soziale Dienste und Umverteilung in Deutschland. Duncker & Humblot GmbH.


Beitrag in Buch

VOLKERT, J., & KRUMM, R. (2017). Public Choice and the Capability Approach: Self-Interest, Altruism and their Consequences for Sustainable Development Groups. In Hans-Uwe Otto, Spyridon Pantazis, Holger Ziegler, Antoanetta Potsi (Eds.), Human Development in Times of Crisis: Renegotiating Social Justice (pp. 303-325). Palgrave Macmillan.

VOLKERT, J. (2014). Capability Approach Applications in Germany: Official Poverty and Wealth Reporting and Beyond. In Solava Ibrahim and Meera Tiwari (Ed.), he Capability Approach - from Theory to Practice. Palgrave.

VOLKERT, J. (2013). Governmental Poverty and Wealth Reporting based on the Capability Approach. In Hans-Uwe Otto und Holger Ziegler (Ed.), Enhancing Capabilities. The Role of Social Institutions. Barbara Budrich Publishers.

MOCZADLO, R., & VOLKERT, J. (2012). Wettbewerb und nachhaltige Entwicklung bei globalen Governance-Lücken. In Harald Enke und Adolf Wagner (Ed.), Zur Zukunft des Wettbewerbs. Metropolis.

VOLKERT, J., & ANSTÄTT, K. (2011). UN Principles for Responsible Management Education. Potenziale, Herausforderungen und Perspektiven. In Grüninger, S.; Fürst,M.; Pforr, S.; Schmiedeknecht M. (Eds.), Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten - Governanceethik und Wertemanagement. Metropolis Verlag.

VOLKERT, J., & WÜST, K. (2011). Early Childhood, Agency and Capability Deprivation - A Quantitative Analysis Using German Socio-Economic Panel Data. In Ortrud Leßmann, Hans-Uwe Otto und Holger Ziegler (Eds.), Closing the Capabilities Gap. Renegotiating social justice for the young. Barbara Budrich Publishers.

VOLKERT, J., & KLINGLER, S. (2010). Kinder in der Finanz- und Wirtschaftskrise - eine Herausforderung nur für arme Länder?. In UNICEF Deutschland (Ed.), UNICEF Report 2010: Kinder - die Vergessenen der Finanzkrise (pp. 77-93). Fischer.

VOLKERT, J., & BHARDWAJ, G. (2009). Strategic CSR: Do its Business Cases Depend on International Mandatory Governance?. In Regina Moczadlo/Slavica Singer (Ed.), Strategic Management during and after the Financial Crisis. Grafika.

VOLKERT, J. (2008). Die Wiederentdeckung des Reichtums. In Karin Sanders und Hans-Ulrich Weth (Ed.), Armut und Teilhabe. Analysen und Impulse zum Diskurs um Armut und Gerechtigkeit. Verlag für Sozialwissenschaften.

VOLKERT, J. (2005). Armut als Mangel an Verwirklichungschancen: ein "Adäquater Methoden-Ansat" (AM-Ansatz). In Volkert, J. (Eds.), Armut und Reichtum an Verwirklichungschancen. Amartya Sens Capability-Konzept als Basis der deutschen Armuts- und Reichtumsberichterstattung (pp. 73 - 94). VS Verlag für Sozialwissenschaften.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2005). Politische Chancen, Reichtum und Armut. In Volkert, J. (Eds.), Armut und Reichtum an Verwirklichungschancen. Amartya Sens Capability-Konzept als Basis der deutschen Armuts- und Reichtumsberichterstattung (pp. 259 - 283). VS Verlag für Sozialwissenschaft.

VOLKERT, J. (2005). Das Capability-Konzept als Basis der deutschen Armuts- und Reichtumsberichterstattung., Armut und Reichtum an Verwirklichungschancen. Amartya Sens Capability-Konzept als Basis der deutschen Armuts- und Reichtumsberichterstattung (pp. 119-149). VS Verlag für Sozialwissenschaft.

VOLKERT, J. (2002). Wie gut geht es den Baden-Württembergern? Ihr Wohlstand und seine Verteilung. In Cost, H.; Körber-Weik (Eds.), Die Wirtschaft von Baden-Württemberg im Umbruch , Band 29 der Schriften zur politischen Landeskunde Baden-Württembergs der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (pp. 78-98). Kohlhammer.

VOLKERT, J. (2002). Umfang und Veränderung der Dienstleistungsbeschäftigung. Das Beispiel der Oberzentren Heilbronn, Reutlingen und Tübingen. In Werner W. Köhl, Johann Jessen (Eds.), Verteilung von Dienstleistungen in Oberzentren: am Beispiel der Städte Heilbronn, Reutlingen und Tübingen (pp. 10-23). Akademie für Raumplanung und Landesentwicklung.

VOLKERT, J., & BHARDWAJ, G. Strategic CSR: Do its Business Cases Depend on International Mandatory Governance?., Regina Moczadlo and Slavica Singer (eds): Strategic Management during and after the Financial Crisis; 30th Scientific Symposium of Pforzheim University and Josip Strossmayer University of Osijek. Hrsg. von Hochschule Pforzheim und Ökonomische Fakultät Osijek.


Beitrag in Sammelwerk (Lexikon, Kompendium u.ä.)

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2004). No Chance for Incentive-Orientated Environmental Policies in Representative Democracies? A Public Choice Analysis. Hrsg. von R. N. Stavins und M. Blaug, Cheltenham, UK / Harvard University, USA, Vereingtes Königreich.

VOLKERT, J., KIRCHMANN, A., & SPERMANN, A. (2001). Modellversuch Einstiegsgeld in Baden-Württemberg. Hrsg. von Heinrich Böll Stiftung Bremen/Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland.

VOLKERT, J., & DEPPE, M. (2000). Staatsverschuldung als Instabilitätsrisiko. Hrsg. von C. A. Conrad und M. Stahl, Stuttgart, Deutschland.

VOLKERT, J., HOCHMUTH, U., & KLEE, G. (1997). Der Armutsdiskurs aus ökonomischer Perspektive: Beitrag und Grenzen der neoklassisch-neoliberalen Konzeption. Hrsg. von S. Müller und U. Otto, Darmstadt / Neuwied, Deutschland.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (1997). Die Durchsetzung effizienter umweltpolitischer Maßnahmen – eine Unmöglichkeit?. Hrsg. von S. Behrends, Berlin, Deutschland.

VOLKERT, J., HELBIG, J., & KURZ, R. (1996). Nachhaltigkeitspolitik: Ordnungspolitische Konsequenzen und Durchsetzbarkeit. Hrsg. von L. Gerken, Baden-Baden, Deutschland.

VOLKERT, J. (1994). Probleme der Realisierung einer vollständigen Konkurrenz als Leistungswettbewerb zwischen Haushalten. Hrsg. von A. E. Ott, Tübingen, Deutschland.

VOLKERT, J., & OTT, A. (1994). Marktunvollkommenheiten - von der Preistheorie vernachlässigte Aktionsparameter?. Hrsg. von A. E. Ott, Tübingen, Deutschland.


Beitrag in Reihe externer Forschungseinrichtung

VOLKERT, J. (2017). Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V. (IAW), Tübingen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW) sowie SOKO Institut, Bielefeld: Wie kann eine gesamtwirtschaftlich erfolgreiche Integration der Flüchtlinge gelingen? Wissenschaftliches Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Tübingen, Bielefeld und Kiel, im April 2017 .

KRUMM, R., & VOLKERT, J. (2015). Möglichkeiten und Grenzen der politischen Realisierbarkeit intra- und intergenerationeller Gerechtigkeit., Leipzig, Deutschland.

VOLKERT, J., STROTMANN, H., & MOCZADLO, R. (2014). Sustainable Human Development: Corporate Challenges and Potentials The Case of Bayer CropScience’s Cotton Seed Production in Rural Karnataka (India), UFZ Discussion Papers. No. 5/2014, ISSN 1436-140X .

MOCZADLO, R., STROTMANN, H., & VOLKERT, J. (2014). Health Measures for Agricultural Suppliers - The Case of Bayer CropScience, ATINER's Conference Paper Series, BLE2014-0913.

VOLKERT, J., MASSON, T., MIRIJAM, M., INES, O., & PETER, K. (2014). GeNECA: Gerechte Nachhaltige Entwicklung auf Basis des Capability-Ansatzes.


Beitrag in Tagungsband

STROTMANN, H., & VOLKERT, J. (2013). Transnational Corporations: Driving, Ignoring Or Violating Sustainable Human Develeopment. In Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim (Ed.), 50 Jahre - 50 Thesen, Band 2: Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsethik und International Business (pp. 83-88).

VOLKERT, J., & STROTMANN, H. (2012). Corporate Impacts on Sustainable Human Development. The Case of Bayer CropScience’s seed production in rural Karnataka (India)., Paper presented at the 12th Human Development and Capability Association Conference in Jakarta, Indonesia, September 7-9, 2012.

VOLKERT, J., & STROTMANN, H. (2012). Poverty dimensions of the MPI and subjective well-being – an empirical analysis for villages rural India., Paper presented at the 12th Human Development and Capability Association Conference in Jakarta, Indonesia, September 7-9, 2012.

VOLKERT, J., & WÜST, K. (2010). Childhood and Capability Deprivation in Germany. A quantitative analysis using German socio-economic panel data., Paper presented at the 10th Human Development and Capability Association Conference, 21. - 23. September 2010.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2010). How the capability approach is applied to high-income OECD countries., Paper presented at the 10th Human Development and Capability Association Conference, 21-23 September, 2010.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2010). How the capability approach is applied to high-income OECD countries.

VOLKERT, J., & WÜST, K. (2009). Early Childhood, Agency, and Capability Deprivation. A quantitative analysis using German socio-economic panel data., Paper präsentiert auf der Jahreskonferenz der Human Development and Capability Association (HDCA), 10 - 12. September 2009.

VOLKERT, J., & ZOLL, F. (2009). Doing business with the poor. Beneficial for profits AND the poor?., Paper presented at the Annual Conference of the Human Development and Capability Association (HDCA), September 10-12, 2009.

STROTMANN, H., ARNDT, C., & VOLKERT, J. (2009). A Capability Approach for Official Poverty and Wealth Reporting in Germany – Lessons and Critique. In HDCA Conference Publication (Ed.), Paper Accepted for the 9th International Conference of the Human Development and Capability Association (HDCA), September 10-12, 2009.

STROTMANN, H., & VOLKERT, J. (2008). Lack of instrumental freedoms: Social exclusion from and unfavourable inclusion into the labour market – an empirical analysis for Germany., Paper Accepted for the 8th International Conference of the Human Development and Capability Association (HDCA), September 10-13, 2008 (pp. 28 pages).

STROTMANN, H., VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2007). Dynamic Aspects of Capability Deprivation on the Micro-Level - an Empirical Assessment for Germany Using the SMOP method;. In New School University (Ed.), Paper Presented at the 7th International Conference of the Human Development and Capability Association (HDCA), September 17-20, 2007 (pp. 31 pages).

VOLKERT, J. (2004). Reichtumsberichterstattung – konzeptionelle und methodische Überlegungen aus der Perspektive von Amartya Sens Konzept der Verwirklichungschancen („capabilities“). In 2. Wissenschaftliches Kolloquium "Reichtum und Eliten – Haushaltsproduktion und Armutsprävention" (Ed.), in: Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (Hrsg.): Reichtum und Eliten – Haushaltsproduktion und Armutsprävention, 2. wissenschaftliches Kolloquium am 8. und 9. Oktober 2003, Köln/Berlin 2004, S. 12-32 (pp. 12-32). Hrsg. von Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung.

VOLKERT, J., & KARIC, M. (2003). New Trends in the Informal Economy: German and Croatia in Comparison. In Transition in Central and Eastern Europe – Challenges of 21st Century, Conference Proceedings, International Conference October 17-18, 2002 (Eds.), in: University of Sarajevo, Faculty of Economics (ed.)(2003): Transition in Central and Eastern Europe – Challenges of 21st Century, Conference Proceedings, International Conference October 17-18, 2002, S. 327-332 (pp. 327-332). Hrsg. von University of Sarajevo, Faculty of Economics.

VOLKERT, J. (2002). Systematisierung der Armuts- und Reichtumsmessung. In Perspektiven der Armuts- und Reichtumsberichterstattung (Ed.), in: Perspektiven der Armuts- und Reichtumsberichterstattung, hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Berlin/Bonn 2002, S. 16-31 (pp. 16-31). Hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung.

VOLKERT, J. (2002). Systematisierung der Armuts- und Reichtumsmessung. In Perspektiven der Armuts- und Reichtumsberichterstattung (Ed.), in: Perspektiven der Armuts- und Reichtumsberichterstattung, hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Berlin/Bonn 2002, S. 16-31 (pp. 16-31). Hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung.

VOLKERT, J. (2002). Lohnabstandsgebot, Verpflichtung zur Arbeit und Sozialhilfefallen. In Kombi-Einkommen – Ein Weg aus der Sozialhilfe? (Ed.), in: Dann u.a. (2002): Kombi-Einkommen – Ein Weg aus der Sozialhilfe?, NOMOS Verlagsgesellschaft Baden-Baden 2002, ISBN 3-7890-8014-4, S. 11 – 32 (pp. 11-32). Hrsg. von S. Dann u.a.

VOLKERT, J. (2002). Das Einstiegsgeld – eine zielgruppenorientierte negative Einkommensteuer: Konzeption, Umsetzung und eine erste Zwischenbilanz nach 15 Monaten in Baden-Württemberg. In Kombi-Einkommen – Ein Weg aus der Sozialhilfe? (Ed.), in: Dann u.a. (2002): Kombi-Einkommen – Ein Weg aus der Sozialhilfe?, NOMOS Verlagsgesellschaft Baden-Baden 2002, ISBN 3-7890-8014-4, S. 67 – 86 (pp. 67-86). Hrsg. von S. Dann u.a.

VOLKERT, J. (2000). Der Sozialstaat aus vertragstheoretischer Perspektive: Ethische Begründung und Erklärung. In Internationaler Wettbewerb – nationale Sozialpolitik? Wirtschaftsethische und makroökonomische Perspektiven der Globalisierung (Ed.), in: Detlev Aufderheide und Martin Dabrowski (Hrsg.): Internationaler Wettbewerb – nationale Sozialpolitik? Wirtschaftsethische und makroökonomische Perspektiven der Globalisierung, Duncker & Humblot, Berlin 2000, S. 11-42 (pp. 11-42). Duncker & Humblot.

VOLKERT, J. (1993). Soziale Mängel als Folge wachsender Umverteilung. In Dynamik des Weltmarktes - Schlankheitskur für den Staat? (Ed.), in: Gerhard Prosi und Christian Watrin (Hrsg.): Dynamik des Weltmarktes - Schlankheitskur für den Staat?, Köln 1993, S.219-225 (pp. 219-225). Hrsg. von G. Prosi und C. Watrin.

VOLKERT, J. (1992). Ordnungsprobleme sozialstaatlicher Umverteilungsmaßnahmen. In Forschungsergebnisse im Überblick. Ein Almanach junger Wirtschaftswissenschaftler, VI. Internationaler Kongreß "Junge Wissenschaft und Wirtschaft", Innsbruck, 10.-12.06.1992 (Eds.), in: Forschungsergebnisse im Überblick. Ein Almanach junger Wirtschaftswissenschaftler, VI. Internationaler Kongreß "Junge Wissenschaft und Wirtschaft", Innsbruck, 10.-12.06.1992, hrsg. von der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Köln 1992, S.228-229 (pp. 228-229). Hrsg. von der Hanns Martin Schleyer Stiftung.


Online Publikation

STROTMANN, H., MOCZADLO, R., & VOLKERT, J. (2015). Multinational Companies: can they strategically foster well-being? Results from an empirical case study. (Paper presented at the 15th annual conference of the Human Development and Capability Association 2015, 10.13.09.2015, Georgetown University, Washington D.C.).

VOLKERT, J. (2013). Concepts of Agency, Sustainable Human Development and Collective Abilities. Collectivitiy in the Capability Approach. M a i t r e y e e E-Bulletin of the Human Development Association (HDCA), 4 pages, Vereinigte Staaten von Amerika.

VOLKERT, J., & ANSTÄTT, K. (2010). UN Principles for Responsible Management Education (PRME). Neue Anforderungen und Studieninhalte für künftige Manager (Krise als Chance für Veränderungen, CCaSS News, Ernst ). Retrieved from http://www.de.ey.com/Publication/vwLUAssets/CCaSS_News_-_Ausgabe_13/$FILE/CCaSS_News_Fruehjahr2010.pdf.

VOLKERT, J., & BHARDWAJ, G. (2008). Assessing Corporate Social Responsibility’s (CSR) Impacts on Human Development. Paper presented at the 8th Human Development and Capability Association, New Delhi, September 10-13, 20 pages (CD-R / WWW), Indien.

VOLKERT, J., & STROTMANN, H. (2008). Lack of instrumental freedoms: Social exclusion from and unfavourable inclusion into the labour market – an empirical analysis for Germany. Paper presented at the 8th Human Development and Capability Association Conference, New Delhi, September 10-13, 28 pages (CD-R)., Indien.


Arbeitsbericht

VOLKERT, J. (2012). Transnational Corporations, Human Development and Agency A Theoretical Assessment. Eigenverlag.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2011). The Application of the Capability Approach to High-Income OECD Countries: A Preliminary Survey. Eigenverlag.

VOLKERT, J., & SCHNEIDER, F. (2011). Disaggregating gemeral well-being:empirical capability approach assessments of young and old generations in affluent countries. Eigenverlag.

VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2009). Poverty and Wealth Reporting of the German Government: Approach, Lessons and Critique.

VOLKERT, J., & PETROVA, V. (2008). How do Transnational Corporations Influence Poverty as Capability Deprivation?.

VOLKERT, J. (2008). Die Reichweite des Beitrags von Unternehmen zur Armutsüberwindung in Entwicklungsländern.

VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2007). A Capability Approach for German Poverty and Wealth Reports: Conceptual issues and first empirical results. ISSN 1617-5654.

VOLKERT, J., WIELAND, J., & SCHRAMM, M. (2007). Corporate Social Responsibility (CSR) und Netzwerkgovernance.

VOLKERT, J., & BHARDWAJ, G. (2006). CSR and Amartya Sen‘s development approach.

VOLKERT, J., & BHARDWAJ, G. (2006). A Human Development Approach to improve CSR Impacts on Development?.

VOLKERT, J., & BHARDWAJ, G. (2006). Corporate Social Responsibility (CSR) - in need of a development concept.

VOLKERT, J. (2006). Inequality, the poor and the rich: Identification, links and barriers from a capability perspective.

VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2006). Gender Inequality in Germany – Quantitative Analyses from a Capability Perspective.

VOLKERT, J., & ARNDT, C. (2006). Assessing Capability Determinants in Germany: Concept and First Empirical Results.

VOLKERT, J., & CHADWICK, L. (2003). Making Work Pay: US-American Models for a German Context?.


Studie

CLEFF, T., VOLKERT, J., LUPPOLD, L., & NADERER, G. (2009). Wirtschaftskriminalität: Eine Analyse der Motivstrukturen Studie zum studentischen Projekt in Kooperation mit PricewaterhouseCoopers., Pforzheim, Deutschland.

NOLL, B., VOLKERT, J., & ZUBER, N. (2007). Zusammenhänge zwischen Unternehmensverflechtungen und -gewinnen, Rekrutierung von Führungskräften und deren Einkommenssituation - Literaturstudie im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales., Pforzheim/Tübingen, Deutschland.


Fachwissenschaftliche Abhandlung/Bericht

VOLKERT, J., ARNDT, C., & STROTMANN, H. (2009). A Capability Approach for Official Poverty and Wealth Reporting in Germany – Lessons and Critique., Lima, Peru.


Hochschulbeiträge

CLEFF, T., NADERER, G., LUPPOLD, L., & VOLKERT, J. (2008). Tätermotivation in der Wirtschaftskriminalität. Beiträge der Hochschule Pforzheim Nr. 128, Pforzheim, Deutschland.


Herausgeber (Buch, Tagungsband)

VOLKERT, J. (2005). Armut und Reichtum an Verwirklichungschancen. Amartya Sens Capability-Konzept als Basis der deutschen Armuts- und Reichtumsberichterstattung. VS Verlag für Sozialwissenschaften.

VOLKERT, J., DANN, S., KIRCHMANN, A., & SPERMANN, A. (2002). Kombi-Einkommen – Ein Weg aus der Sozialhilfe?. Nomos Verlagsgesellschaft.


Sonstiges

VOLKERT, J. (2014). Der Capability-Ansatz als gesellschaftspolitischer Analyserahmen., Deutschland.


Gutachter

2016

Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V. (IAW), Tübingen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW) sowie SOKO Institut, Bielefeld: Wie kann eine gesamtwirtschaftlich erfolgreiche Integration der Flüchtlinge gelingen? Wissenschaftliches Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Tübingen, Bielefeld und Kiel, im April 2017

Deutschland


Leitung Seminar/Workshop

2015

Grundlagen Seminar Ethik

Deutschland

2015

Ethik-Seminar für Lehrende

Hochschule Pforzheim Deutschland

2011

Grundlagen Seminar Ethik

Deutschland

2010

CSR Seminar

Deutschland


Aktive Beratungstätigkeit

seit 2014

unabhängiges Mitglied im Fortschrittsforum der Friedrich-Ebert-Stiftung

Deutschland


Projektleiter eines durch Unternehmen und/oder private Institutionen geförderten Projekts

2010 - 2016

Wissenschaftliches Begleiten des "Model Village Projects in Karnataka (Indien) von Bayer CropScience

Bayer CropScience Indien