EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Weiterbildung startet ins Semester

Gemeinsam für das Weiterbildungsangebot der Hochschule Pforzheim am Standort Nagold: Professor Dr. Ulrich Jautz (Rektor der Hochschule), Jürgen Großmann (Oberbürgermeister der Stadt Nagold), Sigrid Meyerdierks (Teilnehmerin des Weiterbildungsprogramms der Hochschule), Helmut Riegger (Landrat des Landkreises Calw), Dr. Julia Budei (Leiterin Studiengangkoordination des Weiterbildungsprogramms „Innovationsmanagement“ der Hochschule), Professor Dr. Reinhard Rupp (Professor an der Hochschule und Studiengangleiter des neuen Weiterbildungsmasters „Strategisches Innovationsmanagement“ der Hochschule), Dennis Gugel (Teilnehmer des Weiterbildungsprogramms der Hochschule) und Zeno Danner (Erster Landesbeamter des Landkreises Calw, v.l.n.r.). Foto: Anja Härtel, Landratsamt Calw

Der Fachkräftemangel und die Sicherung geschulter Mitarbeiter spielen auch in unserer Region eine große Rolle. Weiterbildung ist ein wichtiges Instrument, um Mitarbeiter noch besser auszubilden und sich Fachkräfte der Zukunft im eigenen Unternehmen zu sichern. Seit 2016 bietet die Hochschule Pforzheim in Nagold mit Unterstützung des Landkreises Calw berufsbegleitende Weiterbildung an. Das auf dem sogenannten Blended-Learning-Prinzip aufgebaute Programm, das feste Präsenzphasen mit Onlineeinheiten verbindet, ermöglicht flexible Fortbildung neben dem Beruf. Am Donnerstag, den 01. März 2018, hat für das Weiterbildungsinstitut der Hochschule das neue Semester in Nagold begonnen. Mit der Akkreditierung des Masterstudiengangs „Strategisches Innovationsmanagement“ im Gepäck startet das Programm „Innovationsmanagement“ ins neue Semester.

„Wir freuen uns, zum Sommersemester so viele Teilnehmende wie nie noch im Programm zu begrüßen“, so Dr. Julia Budei, Leiterin Studiengangkoordination des Weiterbildungsprogramms „Innovationsmanagement“ der Hochschule. Insgesamt nehmen mehr als 40 Mitarbeitende aus den Unternehmen der Region und darüber hinaus an einem der fünf Module teil, die im Sommer angeboten werden. „Die Module sind auf den Bedarf der Unternehmen in Nagold und dem Landkreis Calw zugeschnitten. Die Teilnehmenden können sich bei uns im so wichtigen Schnittstellenbereich Innovation weiterbilden. Sie gewinnen das nötige Wissen für die anstehenden Digitalisierungs- und Veränderungsprozesse, die auch den Unternehmen unserer Region bevorstehen“, so Julia Budei. Neben Themen wie Automation & Cyber Physical Systems und Digitale Transformation werden die Module Brand Strategy, Leadership sowie Management & Recht angeboten.

Das Weiterbildungsinstitut der Hochschule kann außerdem die Akkreditierung des Weiterbildungsmasters „Strategisches Innovationsmanagement“ vermelden. Der Studiengang wurde im Februar von der „Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen“ (AQAS e.V.) offiziell anerkannt. „Nach der Einrichtungsgenehmigung durch Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK), die noch offiziell beantragt werden muss, können sich die ersten Interessierten zum Wintersemester 18/19 im neuen Master der Hochschule einschreiben“, freut sich Dr. Reinhard Rupp, Professor für Controlling, Finanz- und Rechnungswesen an der Hochschule Pforzheim und Studiengangleiter des neuen Masters „Strategisches Innovationsmanagement“ über die Akkreditierung.

Bereits im Oktober wurde für das Weiterbildungsprogramm „Innovationsmanagement“ ein Beirat gegründet, der sich strategischer Themen annimmt. Ziel dieses Beirats, in welchem auch die Unternehmen Boysen, Häfele und Veyhl vertreten sind, wird es sein, das Programm fest in der Bildungslandschaft in Nagold zu etablieren. Dafür werden gemeinsam mit den Unternehmen neue Programme entwickelt, die auf deren Bedarf angepasst sind. „Das Weiterbildungsprogramm trägt in hohem Maße zur Stärkung des Wirtschafts- und Bildungsstandorts Landkreis Calw bei. Wir freuen uns, dass durch die Akkreditierung des Masterprogramms die hervorragende Qualität des erarbeiteten Angebots auch von offizieller Seite bestätigt wurde“, so Helmut Riegger, Landrat des Kreises Calw. „Die gestiegenen Anmeldezahlen belegen den Erfolg und die Akzeptanz des Programms.“

Durch das sogenannte echte Blended-Learning-Prinzip, das Präsenz- und Onlinephasen miteinander verbindet, ermöglicht das Weiterbildungsinstitut der Hochschule lebenslanges Lernen auch neben dem Beruf. Die einzelnen Module werden mit einem Semesterauftakt eingeleitet und einer Präsenzveranstaltung zu Semesterende abgeschlossen. Durch die Verlagerung der Inhalte auf Onlinephasen und die Konzentration der Präsenzphasen auf feste Zeiträume wird Beruf und Weiterbildung so bestmöglich miteinander verbunden.Durch das sogenannte echte Blended-Learning-Prinzip, das Präsenz- und Onlinephasen miteinander verbindet, ermöglicht das Weiterbildungsinstitut der Hochschule lebenslanges Lernen auch neben dem Beruf. Die einzelnen Module werden mit einem Semesterauftakt eingeleitet und einer Präsenzveranstaltung zu Semesterende abgeschlossen. Durch die Verlagerung der Inhalte auf Onlinephasen und die Konzentration der Präsenzphasen auf feste Zeiträume wird Beruf und Weiterbildung so bestmöglich miteinander verbunden.

Bereits jetzt ist es möglich, sich für das kommende Wintersemester anzumelden. Weitere Informationen sind unter www.hs-pforzheim.de/weiterbildung oder unter 07231 286037 erhältlich.