News | 

#verantwortlich

Mit #verantwortlich ist das Thema Nachhaltigkeit im Leitbild der Hochschule Pforzheim verankert. Unter #verantwortlich versteht die HS PF Nachhaltigkeit als einen kontinuierlichen Prozess zur Sicherstellung von Gerechtigkeit innerhalb und zwischen Generationen sowie die Bewahrung der natürlichen Ressourcen und die Berücksichtigung der ökologischen Tragfähigkeit der Erde überall auf der Welt. In ihrer Vorbildfunktion sieht die Hochschule die Notwendigkeit, eine zukunftsfähige Gesellschaft mitzugestalten und Impulsgeberin für eine gesellschaftliche Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit zu sein.

Die verantwortungsvolle und ganzheitliche Betrachtung von Fragen und Herausforderungen nachhaltiger Entwicklung ist ein wichtiger Baustein einer zukunftsorientierten, innovativen Hochschule. Die Nachhaltigkeit wird daher in einem gesamtinstitutionellen Ansatz nach den HOCH N-Handlungsempfehlungen in den Bereichen Governance, Forschung, Lehre, Transfer, studentisches Engagement und Betrieb verankert.
Die nachfolgenden Leitsätze konkretisieren das Nachhaltigkeitsverständnis der HS PF. Unter Berücksichtigung der durch das Grundgesetz geschützten Freiheit von Forschung und Lehre haben die Leitsätze Empfehlungscharakter und dienen als Orientierungsrahmen für unser Handeln, die Erfüllung unseres Bildungsauftrags sowie die Umsetzung unserer gesellschaftlichen Verantwortung.

  1. Die HS PF vermittelt ihren Studierenden Kompetenzen, die sie zu zukunftsorientiertem Denken und Handeln befähigen, wie auch dem verantwortungsvollen Umgang mit Menschen und mit den natürlichen Ressourcen.
  2. Die HS PF trägt mit ihrer Forschung dazu bei, den heutigen und zukünftigen Herausforderungen unserer Gesellschaft begegnen zu können.
  3. Mit der Verstetigung und Verbreitung inter- und transdisziplinärer Lehr- und Lernformate werden Ethik- und Nachhaltigkeitsthemen in allen Studiengängen verstärkt integriert.
  4. Die HS PF setzt auf Transparenz und Offenheit. Es werden regelmäßig Nachhaltigkeitsberichte erstellt und veröffentlicht.
  5. Die HS PF baut auf stetigen Austausch mit Akteur*innen aus Gesellschaft, anderen Hochschulen und Unternehmen. Dadurch werden Netzwerke geschaffen sowie Wissen und Erkenntnisse aus nachhaltigkeitsorientierter Forschung transferiert, um nachhaltiges Handeln auch über die Hochschulgrenzen hinweg aktiv zu gestalten.
  6. Die HS PF legt konkrete Zielformulierungen fest und arbeitet Maßnahmen aus, um Verwaltung und Betrieb dauerhaft an den Prinzipien der Nachhaltigkeit auszurichten sowie Prozesse zu optimieren. Somit soll für alle Hochschulangehörige ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Hochschulalltag geschaffen und nachhaltiges Handeln erleichtert werden.
  7. Mit Zertifizierungen durch externe Gutachter*innen wird die HS PF Standards für Strukturen und Prozesse der Nachhaltigkeit gerecht.
  8. Die HS PF sieht ihre umfassenden Nachhaltigkeitstätigkeiten als stetigen Prozess an, der kontinuierlich geprüft und weiterentwickelt wird.