News | 

LAUDATIO digital

Die Festrednerin des Abends: Prof. Dr. Frauke Sander. (Foto: Michael Karalus)

Der rote Teppich hat noch Pause: Pandemiebedingt haben die Fakultäten für Technik sowie für Wirtschaft und Recht an der Hochschule Pforzheim am 12. November bereits zum zweiten Mal ihre Absolventinnen und Absolventen online verabschiedet: Nachdem die LAUDATIO im März aufgrund von Corona erstmals digital stattfand, musste auch dieses Mal die Verabschiedung vom CongressCentrum in den Walter-Witzenmann-Hörsaal verlegt werden, aus dem der offizielle Festakt in kleinster Runde live gestreamt wurde. „An diesem festlichen Abend wollen wir Sie, liebe Absolventinnen und Absolventen, in den Mittelpunkt stellen und Ihnen unsere besondere Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringen. Zu diesem großartigen Erfolg möchte ich Ihnen ganz herzlich gratulieren und Sie persönlich beglückwünschen. Sie können mit Fug und Recht stolz auf sich sein“, begrüßte Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim, die rund 500 Absolventinnen und Absolventen mit ihren Familien und Freunden an den Bildschirmen.

Auch wenn alle Beteiligten lieber in Präsenz gefeiert hätten, betonten die Redner des digitalen Festakts, durch den Professor Dr. Markus-Oliver Schwaab führte, die besonderen Fähigkeiten, die sich die Absolventinnen und Absolventen durch die zuletzt schwierigen Bedingungen aneignen konnten. Mit einem kleinen Experiment, bei dem die Zuhörerinnen und Zuhörer aufgefordert waren, aus willkürlichen Buchstabenkombinationen Worte zu bilden, machte Dr. Frauke Sander, Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Festrednerin des Abends, plastisch deutlich, wie sehr wir uns im Alltag auf „gewohnten Pfaden“ bewegen und gleiche Blickwinkel und Denkmuster anwenden. Sie ermutigte mit ihren Impulsen zum Thema „Perspektivenwechsel“ die Absolventinnen und Absolventen dazu, dieses Hochschul-Motto auch in den nun anstehenden Lebensphasen zu beherzigen: „Wir sehen die Welt im Grunde durch ein winziges Bullauge. Nutzen Sie die Perspektive anderer in Ihrem Team - auch über Funktionengrenzen hinweg - um Ihren Blickwinkel zu erweitern.“

 

Stoßen auf die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen an: Die Professoren Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dr. Markus-Oliver Schwaab und Dr. Thomas Cleff (von links). (Foto: Michael Karalus)

Corona war auch Thema der Talkrunde mit dem Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht, Professor Dr. Thomas Cleff, sowie dessen Kollege, Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik. Wie hat die Pandemie den Hochschulalltag, das Lernen beeinflusst? Stolz sei man, so beide unisono, dass die Hochschule schnell den Weg ins digitale Lernen vollzogen hat. Und froh, dass nach anderthalb Jahren Onlinevorlesungen endlich wieder das Leben auf den Campus zurückkehrte. Der Umgang mit den digitalen Werkzeugen sei heute Studierenden und Lehrenden vertraut, sicher eine Bereicherung für beide Seiten. Aber das Erlebnis „Studium“ könnten sie dennoch nicht ersetzen.

Zum Abschluss des Festaktes, der von Professor Dr. Carlo Burkhardt auf seinem Saxophon musikalisch umrahmt wurde, verwiesen die Dekane Thomas Cleff und Matthias Weyer auf die zahlreichen Anknüpfungspunkte der jetzigen Alumni, mit ihrer Alma Mater in Verbindung zu bleiben. „Wir nehmen heute nicht Abschied. Wir wollen mit Ihnen in Kontakt bleiben und freuen uns, wenn wir Sie schon bald wieder an der Hochschule begrüßen können. Es gibt viele Möglichkeiten. Lassen Sie uns diese nutzen.“

Nach Ende dieses offiziellen Teils standen den Absolventinnen und Absolventen zahlreiche digitale Räume ihrer jeweiligen Studiengänge zur Verfügung, um sich noch einmal mit ihren Mitstudierenden und Professorinnen und Professoren auszutauschen.