News | 

Raus an die Hochschule: Schülerinnen und Schüler zu Gast

Fritz-Erler-Schule zu Gast im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Pforzheim

 

Sommer, Sonne und Technik für Nachhaltigkeit: Das war die Paarung für einen Besuch des Kurses Betriebliches Umweltmanagement, welchen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 der Fritz-Erler-Schule Pforzheim aktuell besuchen. In diesem Fach werden unter anderem Recycling und Aufbereitung sowie Themen mit Nachhaltigkeitsbezug behandelt. 

Auf dem Campus an der Tiefenbronner Straße wurde die Gruppe von Jörg Woidasky, Professor für Nachhaltige Produktentwicklung, gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Jannick Schmidt und Maximilian Auer aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen begrüßt. Sie zeigten die Ansätze im Bereich der Lehre der Hochschule im Labor für Nachhaltige Produktentwicklung und insbesondere Prozesse zur Verwertung von Abfällen zu neuen Rohstoffen. Forschungsarbeiten standen in den Technika des Zentrums für Präzisionstechnik (zpt) im Vordergrund. Hier wurden technische Innovationen im Bereich der Verwertungs- und Fertigungstechnik bei der Metallverarbeitung unter anderem durch die Funkenerosion vorgestellt. Ein gemeinsames Mittagessen bildete den Abschluss der sehr gelungenen Veranstaltung. Hierbei kamen Schülerinnen und Schüler mit den Mitarbeitenden des Fachbereichs in Kontakt und konnten ihre Fragen zum Studium, der Hochschule und zum Thema Recycling klären. „Es ist sehr schön, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern einen so praxisnahen und gleichzeitig wissenschaftlichen Einblick in komplexe Themenfelder geben können“, bedankte sich Fachlehrer Christian Klinke. „Pforzheim bietet hervorragende Möglichkeiten, sich von der Schule über Studium bis hin zur Berufstätigkeit mit spannenden Themen zu befassen und sich hochwertig ausbilden zu lassen“, zeigte sich Prof. Woidasky überzeugt.