News | 

Lehrpreisverleihung: Auszeichnung für Prof. Dr.-Ing. Roland Wahl

Studierende der Fakultät für Technik loben fachliche Kompetenz, interessante Vorlesungen und faires Miteinander
 

Große fachliche Kompetenz, interessante Vorlesungen, Hilfsbereitschaft, faire Bewertung, toller Umgang mit den Studierenden – das attestieren die Studierenden der Bachelorstudiengänge „Maschinenbau / Produktionstechnik und -management“ sowie „Maschinenbau / Produktentwicklung“ Herrn Prof. Dr.-Ing. Roland Wahl. Dem Pforzheimer Professor wurde am 28. Oktober 2020 der erste Preis für die „Darbietung der besten Lehre im Jahr 2020“ von der Studierendenschaft des Fachbereichs Maschinenbau verliehen. Jedes Jahr ermittelt die Studienkommission (StuKo) im Rahmen einer Umfrage den „Sieger der Lehre“ aus den Reihen der insgesamt 17 Maschinenbau-Professoren an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim.

102 Studierende ab dem dritten Semester wurden über den Zeitraum mehrerer Monate befragt. Sie konnten die Professoren in den Kategorien auf einer Skala von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut) bewerten sowie in einem Zusatzfeld erwähnen, was ihnen besonders positiv in Vorlesungen, Laborübungen und Gesprächen unter vier Augen aufgefallen sei.

Von links nach rechts: Mario Kritzer, Felix Theurer (Vertreter der MB-Studienkommission, Bachelorstudiengang „Maschinenbau / Produktentwicklung“) und Prof. Dr.-Ing. Roland Wahl, Lehrpreisträger 2020, auf dem Campus der Fakultät für Technik.Von links nach rechts: Mario Kritzer, Felix Theurer (Vertreter der MB-Studienkommission, Bachelorstudiengang „Maschinenbau / Produktentwicklung“) und Prof. Dr.-Ing. Roland Wahl, Lehrpreisträger 2020, auf dem Campus der Fakultät für Technik.

Den zweiten Platz belegte Prof. Dr.-Ing. Peter Heidrich, den dritten Platz sein Kollege
Prof. Dr.-Ing. Ingolf Müller. Mario Kritzer und Felix Theurer, die die Preisverleihung an der Fakultät für Technik als Vertreter der Studienkommission durchführten, betonten: „Wir Studierenden sind froh, solch großartige Professoren zu haben. Die Umfrageergebnisse waren überwiegend positiv. Auch dieses Jahr entschieden wieder nur Nuancen zwischen den Top-Platzierungen“.

Das gute Betreuungsverhältnis in Kombination mit dem Lernen in kleinen Arbeitsgruppen zählt zu den Alleinstellungsmerkmalen der Pforzheimer Fakultät für Technik. Die Professoren und Mitarbeiter sehen sich als Mentoren der Studierenden. Mit einem Durchschnittswert von einem Professor für 35 Studierende liegt die Pforzheimer Fakultät für Technik weit vor Hochschulen wie Heilbronn, Karlsruhe oder Stuttgart.

Hintergrund: Studienkommission
Die studentischen Vertreter der Studienkommission werden von den Studierenden des Studiengangs gewählt und vom Fakultätsrat bestellt. Das Gremium behandelt Fragen, die mit der Lehre und dem Studium zusammenhängen, mit dem Ziel, diese zu verbessern. Die StuKo befasst sich hauptsächlich mit der Behandlung studentischer Anfragen und Probleme, Evaluierung von Lehrveranstaltungen, Mitarbeit und Vorbereitung von anstehenden Akkreditierungen sowie der Mitsprache und Entscheidung über neue Studien- und Prüfungsordnungen oder Veränderungen alter Versionen.

Hintergrund: Maschinenbau
Im Fachbereich Maschinenbau an der Pforzheimer Fakultät studieren über 400 Studierende in den beiden Bachelorstudiengängen „Maschinenbau / Produktentwicklung“ und „Maschinenbau / Produktionstechnik und -management“ sowie im Masterstudiengang „Maschinenbau / Produktentwicklung“. Der Maschinenbau ist eines der ingenieurwissenschaftlichen Kernfächer und steht für alle Branchen im Zentrum der industriellen Leistungsfähigkeit Deutschlands. Enge Kooperationen mit regionalen und international agierenden Unternehmen gewährleisten den Pforzheimer Studierenden eine Ingenieurausbildung, die die steigenden Anforderungen des global orientierten Arbeitsmarktes erfüllt. Im Fokus des anwendungsbezogenen Studiums stehen die Kernprozesse jedes produzierenden Unternehmens: Produktentwicklung und Produktionsprozess. Im Rahmen realitätsnaher Projektstudien erarbeiten Studierende aller Semester in kleinen Teams selbstständig vollständige Prozessketten: von der Produktidee über Konstruktion und Fertigung bis hin zur Markteinführung. Die Studierenden lernen zunächst Geräte, Baugruppen und Maschinenelemente konstruktiv und produktionstechnisch zu analysieren. Im weiteren Verlauf des Studiums folgen eigene Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten, abschließend komplexe Fallstudien zur Produktentwicklung, Produktionsplanung oder Systementwicklungen. Maschinenbauingenieure sind in allen Bereichen der Forschung, Projektierung, Planung, Entwicklung, Konstruktion und Produktion sowie im Consulting, der Montage und Inbetriebnahme von Maschinen und ganzen Produktionsanlagen tätig.