News | 

International: Weltgrößte Photonik-Technologiekonferenz

SPIE Photonics West 2020: Karlheinz Blankenbach und Steffen Reichel präsentieren wissenschaftliche Ergebnisse in den USA

 

Mit mehr als 5000 wissenschaftlichen Konferenz-Vorträgen und einer begleitenden Industrie-Ausstellung zählt die SPIE Photonics West zu den weltweit größten Fachveranstaltungen im Bereich der Optik und Photonik. Unter den Referenten der diesjährigen Konferenz im amerikanischen San Francisco waren auch die Professoren Dr. Karlheinz Blankenbach und Dr.-Ing. Steffen Reichel. Beide lehren und forschen an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim. Vor internationalem Fachpublikum präsentierten sie die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeiten, die im Rahmen der Betreuung studentischer Projekt- und Abschlussarbeiten erzielt worden waren. Darüber hinaus führten die Technik-Professoren mit den anwesenden Experten fachliche Schulungen durch.

Karlheinz Blankenbach, Experte für Display-Technologie und Leiter des Display-Labors an der Fakultät für Technik, präsentierte neue Ansätze für Fahrzeugbeleuchtungen („LED-based Automotive Exterior Displays and Interior Signage for Autonomous Cars“). Sein Kollege Steffen Reichel, Experte für Messtechnik und Photonik sowie Leiter des Optik-Labors an der Fakultät für Technik, stellte die optischen Charakteristika von Beleuchtungsmaterialien im Fahrzeuginnenraum, wie z. B. weißes Leder oder Holz, in den Fokus („Advanced Optical Characterization of Automotive Interior Materials for Premium Visual Quality”).

In ihren Schulungen vermittelten die Pforzheimer Experten dem internationalen Fachpublikum bewährte und neue optische Messmethoden für Displays („Advanced Optical Measurements for (Automotive) Displays & Lighting”) sowie Grundlagen der optischen Messtechnik („Modern Optical Measurements: An Introduction with Practical Applications”). „Beide Kurse hatten eine überragende Beteiligungsquote mit jeweils mehr als 25 Teilnehmern. Der Durchschnitt beträgt typischerweise 16 Teilnehmer“, so Steffen Reichel. Das Echo belege, dass Forschung und Lehre an der Pforzheimer Fakultät für Technik den Anforderungen des Marktes mehr als gerecht würden: „Wir bringen unseren Studierenden bei, was Experten aus aller Welt als relevant betrachten.“

Seit September 2016 verstärkt Steffen Reichel das Team der Pforzheimer Fakultät für Technik. „Ich zeige unseren Studierenden, dass die Optik uns überall umgibt – von Mikroskopen über den Einsatz von Lasern bei Augenoperationen bis hin zur LED-Beleuchtung in Autos“, so der promovierte Elektrotechniker. „Die Photonik spielt nicht nur für die Informationsgesellschaft eine herausragende Rolle. Lichtimpulse bilden das Rückgrat des Internets. Lasertechnologie verbessert die medizinische Behandlung, Photovoltaik und energieeffiziente Beleuchtung reduzieren den Ausstoß von Treibhausgasen. Auch das zukünftige autonome Fahren und die bevorstehende Industrie 4.0 kommt ohne diese Kerntechnologie nicht aus.“

Die Society for Optics and Photonics (SPIE) organisiert und unterstützt jährlich mehr als 25 größere wissenschaftliche Tagungen, Konferenzen, Ausstellungen und Ausbildungsprogramme; darunter auch die Photonics West in San Francisco. Das SPIE Digital Library ist die weltweit größte Sammlung von Forschungsartikeln der Optik und Photonik. Zusätzlich unterstützt die SPIE jährlich die Optik und Photonik durch Ausbildung und Förderung, allein 2018 wurden hierfür mehr als 4 Mio US$ zur Verfügung gestellt. Steffen Reichel wurde 2019 nach langjähriger SPIE-Zugehörigkeit zum Ehrenmitglied ernannt: „Regelmäßig engagiere ich mich hier als wissenschaftlicher Gutachter von Publikationen, unterstütze im Rahmen von Konferenzen bei der Programmauswahl, als Moderator der Vortragsreihen oder referiere selbst.“