News | 

Hochschule Pforzheim wird Fairtrade-University

Prorektorin Prof. Dr. Ingela Tietze und Rektor Prof. Dr. Ulrich Jautz freuen sich über die Auszeichnung als Fairtrade-University, die Ihnen Katja Carson per Video-Schalte überreichte. Foto: Cornelia Kamper / Hochschule Pforzheim

Auszeichnung dank nachhaltigem Engagement für fairen Handel

Die Hochschule Pforzheim ist als Fairtrade-University ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer hybriden Feier konnte die federführende Prorektorin, Professorin Dr. Ingela Tietze, am Dienstag die Auszeichnung für die HS PF entgegennehmen. Der erfolgreiche Antrag, Fairtrade-University zu sein, ist das Ergebnis jahrelangen Engagements, das Thema nachhaltig in der Hochschule zu verankern. Ein Prozess an dem die Hochschule selbst, studentische Initiativen, die Stadt Pforzheim und nicht zuletzt die Hochschulgastronomie, vertreten durch das Studierendenwerk Karlsruhe, beteiligt waren.

„Die Auszeichnung als Fairtrade-University ist das Ergebnis der Zusammenarbeit unterschiedlichster Akteure an der Hochschule Pforzheim und wir sind v.a. stolz auf die Unterstützung unserer Studierenden in der Qualifizierungsphase!“, freute sich Ingela Tietze bei der Verleihung.

Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim, freut sich, dass die Hochschule mit Hilfe von Ingela Tietze nicht nur nachhaltiger, sondern auch sensibler im Sinne fairen Handels geworden ist. „Fairness in allen Bereichen ist Teil unseres Selbstverständnisses. Fairtrade-University zu sein, bedeutet für mich, dass wir uns auf einem guten Weg befinden, den Herausforderungen der Zukunft richtig zu begegnen und unserer Verantwortung als Hochschule gerecht werden“, sagte Jautz. 

Katja Carson, Vorständin von Fairtrade Deutschland e.V. und gebürtige Pforzheimerin, überreichte die Urkunde symbolisch per Video-Schalte. „Hochschulen sind als gesellschaftliche Akteure wichtige Impulsgeber für die soziale, ökologische, kulturelle und ökonomische Entwicklung“, sagte Carson. „Fairtrade-Universities nehmen diese Rolle aktiv wahr und implementieren fairen Handel mit all seinen Aspekten fest im Hochschulalltag. Sie als Hochschule Pforzheim erfüllen alle fünf Kriterien vollumfänglich und deshalb ist es mir eine besondere Freude, Sie für ihr Engagement heute auszuzeichnen.“

Sibylle Schüssler, Bürgermeisterin für Planen, Bauen, Umwelt und Kultur der Stadt Pforzheim, gratulierte mit einem Grußwort ganz herzlich und verwies auf die vielen Felder, auf denen Stadt und Hochschule bereits erfolgreich kooperierten. „Die Fairtrade Town Pforzheim und die Fairtrade-University Pforzheim haben nun ein weiteres gemeinsames Thema. Lassen Sie uns auch hier zusammenarbeiten“, freute sich Schüssler auf den weiteren Austausch.

Fairtrade-Universities sind Hochschulen in ganz Deutschland, die aktiv den fairen Handel fördern. Die Kampagne wird von Fairtrade Deutschland getragen und soll das Bewusstsein für fairen Handel fördern sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Hochschullandschaft verankern.