News | 

Hochschule im Kreis der besten Business Schools weltweit

Die Hochschule Pforzheim bietet - dank AACSB-Gütesiegel - ihren Studierenden eine akademische Ausbildung in einem international renommierten Umfeld.

Die Hochschule Pforzheim ist von der renommierten Akkreditierungsorganisation AACSB International erfolgreich reakkreditiert worden. Das Gütesiegel bescheinigt die herausragende Qualität der akademischen Wirtschaftsausbildung. Weltweit dürfen es weniger als 5% der Business Schools tragen. In Deutschland sind es bislang elf Hochschulen.

Die Hochschule Pforzheim ist mit den Studiengängen im Bereich Wirtschaft und Recht der Business School sowie den Programmen des Wirtschaftsingenieurwesens der Fakultät für Technik seit 2011 AACSB-akkreditiert. Sie war die erste Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland, die dieses Siegel erhielt. Mit der erneuten Überprüfung und Reakkreditierung bescheinigt AACSB International, die „Association to Advance Collegiate Schools of Business“, den Studiengängen höchste Standards in Lehre, Forschung und beim Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft.

„Die Reakkreditierung stärkt unsere Position als eine der führenden Business Schools weltweit“, betont Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz. „Sie bestätigt die hohe Qualität unserer Studienprogramme, das klare Bekenntnis zur Anwendungsorientierung und unsere Position im Netz internationaler Partnerhochschulen“, freut sich Jautz.

„Business Schools, die AACSB-akkreditiert sind, verbindet der Anspruch, kontinuierlich besser zu werden und Mut zur Innovation zu haben. Diese Philosophie ist für uns in Pforzheim Ansporn und Verpflichtung gleichermaßen“, erklärt Professor Dr. Thomas Cleff, Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht.

„Wir fühlen uns durch die Akkreditierung in unseren gemeinsamen Leistungen bestätigt, sehen dies aber auch als erneuten Auftrag an uns selbst, uns nicht auf unseren Lorbeeren auszuruhen, sondern vielmehr uns weiterzuentwickeln, um diesen Vorsprung zu halten und auszubauen. Das AACSB-Siegel unterstreicht, dass wir an der Hochschule Pforzheim auch im internationalen Vergleich ausgezeichnete Studienbedingungen und ein hervorragendes Forschungsumfeld bieten“, so Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik.

„Die erfolgreiche Reakkreditierung belegt unser Qualitätsversprechen an die Studierenden“, betont Professor Dr. Harald Strotmann, Stellvertretender Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht und für internationale Akkreditierungen verantwortlich. „Dass wir durch AACSB erneut reakkreditiert wurden, bestätigt die hohe Qualität unserer Lehre und Forschung im internationalen Vergleich.“

Besonders für Studieninteressierte, Studierende und Alumni der Hochschule bietet die Akkreditierung einen Mehrwert. Sie eröffnet ein breites Netzwerk an international renommierten Partnerhochschulen für ein Auslandssemester sowie einen einfacheren Zugang zu Masterstudiengängen und Promotionsprogrammen im Ausland. Kooperationspartnern und künftigen Arbeitgebern aus der Wirtschaft zeigt das Siegel die hohe Qualität der Pforzheimer Ausbildung.

Der Prozess der Reakkreditierung lief im Herbst 2021 mit der Einreichung eines Tätigkeits- und Fortschrittsberichts an. Im Januar war ein international zusammengesetztes Gutachterteam drei Tage an der Hochschule Pforzheim, um sich vor Ort im Gespräch mit Professoren, Mitarbeitern, Studierenden sowie Vertretern externer Stakeholdergruppen ein Bild zu machen. Am Ende des Audits stand die uneingeschränkte Empfehlung, das AACSB-Siegel für die Höchstdauer von weiteren fünf Jahren zu verleihen.

 

 

Hintergrund:
AACSB International

AACSB International mit Sitz in Tampa, Florida, ist das weltweit führende Netzwerk im Bereich der Managementausbildung, das Wissenschaft und Praxis miteinander vernetzt. AACSB ist Dienstleister für über 1.500 Mitgliedsorganisationen in 97 Ländern und Regionen. Gegründet im Jahr 1916, bescheinigt die AACSB-Akkreditierung Business Schools bzw. Wirtschaftsfakultäten den weltweit höchsten Qualitätsstandard. Derzeit sind 780 Institutionen weltweit akkreditiert. Nähere Informationen unter: www.aacsb.edu

Erfolgreiche Akkreditierungen durch unabhängige Agenturen und externe Gutachter sind ein Gütesiegel für die Qualität von Studiengängen, der an einer Hochschule vorhandenen Strukturen und Prozesse sowie deren Qualitätssicherung.

Während eine nationale Akkreditierung, z. B. durch die Stiftung Akkreditierungsrat, verpflichtend ist – quasi der TÜV für Hochschulen im Land – ist eine internationale Akkreditierung freiwillig. Für Business Schools gibt es international drei renommierte Akkreditierungen, von denen die in den USA ansässige Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB International) weltweit führend ist.