EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

News | 

Mit Roadmap den Trends der Umweltbranche auf der Spur

Wasser, Luft und Kreislaufwirtschaft: Um die aussichtreichsten Zukunftstrends für die baden-württembergischen Leitmärkte in der Umwelttechnikbranche zu erfassen, hat das Institut für Industrial Ecology (INEC) der Hochschule Pforzheim, unter der Leitung von Professor Dr. Claus Lang-Koetz, zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der Landesagentur Umwelttechnik BW die „Roadmap Umwelttechnik“ erarbeitet. Die Vorausschau in Form einer Roadmap bietet relevanten Stakeholdern in Baden-Württemberg, insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen (FuE) sowie Politikern einen Überblick über die zu erwartenden Technologietrends in den Leitmärkten Wasser, Luft und Kreislaufwirtschaft.

Die Bereiche Umwelttechnologien und Ressourceneffizienz sind wesentliche Wachstumsfelder in Baden-Württemberg. Um den Standort mit geeigneten Maßnahmen zu stärken und die Position des Landes in der Umwelttechnikbranche weiter zu stützen, hat die Landesagentur Umwelttechnik BW eine Roadmap in Auftrag gegeben, die zusammen vom Institut für Industrial Ecology der Hochschule Pforzheim und dem Fraunhofer IAO erarbeitet wurde. Die „Roadmap Umwelttechnik“ liefert eine Einschätzung, welche Technologien den Markt in den nächsten Jahren beherrschen werden. Die betrachteten Marktsegmente sind unter anderem Abwasserreinigung, Wassergewinnung Abfallverwertung und Abluftreinigung. Insgesamt wurden 31 Markt- und Technologietrends über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren abgeleitet und dokumentiert. Aufbauend auf diesen Trends, die von Experten bestätigt wurden, kann die Entwicklung neuer Produkte oder neuer Geschäftsbereiche geleistet werden.

„Mit dem Institut für Industrial Ecology der Hochschule Pforzheim und dem Fraunhofer IAO hatten wir die besten Partner bei der Entwicklung einer Roadmap für Umwelttechnologien an unserer Seite. Die methodische Kompetenz des Fraunhofer IAO im Bereich Roadmapping kombiniert mit der wissenschaftlichen Kompetenz des INEC im Bereich der Umwelttechnik ergänzte die Branchenkenntnis von Umwelttechnik BW hervorragend. Mit der entstandenen Roadmap können wir nun Unternehmen insbesondere des baden-württembergischen Mittelstands einen Überblick über die zu erwartenden Technologietrends im Bereich der Umwelttechnologien zur Verfügung zu stellen und die Position des Landes als Vorreiter im Hinblick auf Umwelttechnik und Ressourceneffizienz unterstützen“, sagt Dr. Anette Zimmermann, Teamleiterin Umwelttechnik bei der Landesagentur Umwelttechnik BW.

Die Roadmap Umwelttechnik zählt zu den Maßnahmen der Standortsicherung für Baden-Württemberg. Die Ergebnisse der Roadmap werden im Rahmen des 6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress (KONGRESS BW) am 18. und 19. Oktober 2018 in Stuttgart vorgestellt. Die Ergebnisse liegen nicht nur im Printformat vor, sondern werden auf dem Kongress als digitale Applikation gezeigt. So können Trendaussagen für Interessenten individualisiert ausgegeben werden. Die Roadmap ist auf Anfrage direkt bei der Landesagentur Umwelttechnik BW erhältlich.

Ansprechpartner:
Institut für Industrial Ecology (INEC) der Hochschule Pforzheim
Professor Dr. Claus Lang-Koetz, Telefon +49 7231 28-6427
claus.lang-koetz(at)hs-pforzheim(dot)de

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
Dr. Sven Schimpf, Telefon +49 711 970-2457
sven.schimpf(at)iao.fraunhofer(dot)de