News | 

36. X-Day an der Hochschule Pforzheim

78 Firmen waren beim X-Day an der Hochschule Pforzheim, um mit Studierenden ins Gespräch zu kommen. Foto: Cornelia Kamper / Hochschule Pforzheim

230 Firmenvertreter von 28 Unternehmen auf dem Campus

Bereits zum 36. Mal hat vergangene Woche der X-Day an der Hochschule Pforzheim stattgefunden. 78 internationale und nationale Unternehmen hatten vor Ort die Möglichkeit, sich den Studierenden der Fakultäten für Technik sowie Wirtschaft und Recht zu präsentieren.

Rektor Prof. Dr. Ulrich Jautz eröffnete die Firmenkontaktmesse und hatte Lob für die Macher des X-Days im Gepäck. Foto: Cornelia Kamper / Hochschule Pforzheim

Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz eröffnete den X-Day mit einem Grußwort. „Die Ausbildung unserer Studierenden kann mit sechs Schlüsselbegriffen umschrieben werden, die in unserem Leitbild verankert sind: interdisziplinär, verantwortlich, international, persönlich, praxisnah und innovativ. Unser X-Day bedient gleich alle sechs Dimensionen und passt daher ideal zur Strategie unserer Hochschule“, sagte er. „Beim X-Day wird außerdem gesellschaftliche Verantwortung großgeschrieben, denn die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf sowie die Spenden der Gäste werden schon seit einigen Jahren für soziale Zwecke verwendet“, lobte Jautz die Macher.

Organisiert wird die Firmenkontaktmesse seit jeher von der studentischen Initiative Campus X. Die rund 50 Mitglieder arbeiteten schon seit Wochen an der Organisation und Umsetzung, kümmerten sich um die Verpflegung der Unternehmen und die Koordination der rund 230 Firmenvertreter. Seit Beginn der Corona-Pandemie war dies die erste Firmenkontaktmesse, die an der Hochschule wieder in Präsenz stattfinden konnte. Eine erste Bilanz zeigte überraschend hohe Besucherzahlen – sehr zur Zufriedenheit des Organisationsteams und der teilnehmenden Unternehmen. In diesem Sinne freuen sich die Mitglieder von Campus X auf ein Wiedersehen beim nächsten X-Day im Wintersemester 2022/23.