Sustainability Board

Das zentrale Organ für Nachhaltigkeit an der Hochschule Pforzheim ist unser Sustainability Board. Es stellt mit dem vom Senat bestellten Nachhaltigkeitsbeauftragten Prof. Dr. Tobias Viere (tobias.viere(at)hs-pforzheim(dot)de) und unserer Referentin für Nachhaltigkeit & PRME (sustainability(at)hs-pforzheim(dot)de) kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Zusammen mit den anderen Beauftragten der Hochschule und allen Experten, die mit den Themen Nachhaltigkeit, Ethik und verantwortungsvollem Handeln befasst sind, bilden sie ein Gremium, das für alle Fragen in diesem Bereich zuständig ist.

Prof. Dr. Tobias Viere

Tobias Viere ist Professor für Energie- und Stoffstromanalyse am Institut für Industrial Ecology und lehrt im Masterstudiengang Life Cycle & Sustainability und im Bachelor Ressourceneffizienz-Management. Als Diplom-Umweltwissenschaftler und promovierter Wirtschaftswissenschaftler ist er interdisziplinär aufgestellt und bringt vielfältige Publikations- und Forschungsprojekterfahrungen in die Hochschule Pforzheim ein. Seine Forschungsinteressen umfassen u.a. die Themenfelder Ressourceneffizienz, Ökobilanzierung, Kreislaufwirtschaft sowie Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement. Als vom Senat bestellter Nachhaltigkeits- und PRME-Beauftragter ist Tobias Viere für Fortschritte in diesem Bereich an der Hochschule Pforzheim zuständig und organisiert mit Prof. Dr. Claus Lang-Koetz eine öffentliche Vorlesungsreihe zum Thema "Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit". Tobias Viere ist im Vorstand der Konferenz der Beauftragten für nachhaltige Entwicklung der baden-w. HAW aktiv und Mitglied in den Lenkungskreisen des Deutschen Global Compact Netzwerks und des deutschsprachigen PRME-Chapters DACH.

Prof. Dr. Ingela Tietze

Ingela Tietze ist seit 2015 Professorin für Nachhaltige Energiewirtschaft an der Hochschule Pforzheim, sie unterrichtet im Masterstudiengang Life Cycle & Sustainability und im Bachelorstudiengang Ressourceneffizienzmanagement. Nach ihrem Ingenieursstudium an der TU München promovierte sie an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften des KIT in der Arbeitsgruppe Energiesystemanalyse und Umwelt. Vor ihrer Berufung an die Hochschule Pforzheim war Ingela Tietze in unterschiedlichen Funktionen in der Praxis und in der Wissenschaft im Themenfeld Energiewirtschaft tätig. Zu Ihren Arbeitsschwerpunkten an der Hochschule Pforzheim gehören die Nachhaltigkeitsbewertung von Energiesystemen, Sharing-Konzepte in der Energiewirtschaft, die effiziente Gestaltung von Energie- und Stoffströmen und die (klimaneutrale) Energieversorgung von Unternehmen und Quartieren. Seit 2020 widmet sie sich zusätzlich als Prorektorin den Themen Klimaschutz und Energiemanagement an der Hochschule.

Prof. Dr. Katharina Kilian-Yasin

Katharina Kilian-Yasin ist Professorin für International Business for Engineers, Studiengangsleiterin des BA International Engineering and Management und Ethikbeauftragte an der Hochschule Pforzheim. Sie promovierte in Nahostwissenschaften an der Universität Heidelberg und hat englische und deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Betriebswirtschaftslehre studiert. Sie spricht fließend Englisch, Arabisch und Französisch und verfügt über gute Sprachkenntnisse in Spanisch und Italienisch. Vor ihrer Tätigkeit als Professorin arbeitete sie in der Druckmaschinenindustrie, danach war sie als Diplomatin im Auswärtigen Amt für die deutsch-arabischen Kulturbeziehungen und die Hochschulpolitik zuständig. Weitere berufliche Erfahrungen umfassen die Leitung eines deutsch-arabischen Projekts für das Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart und ein Internationalisierungsprogramm an der Universität Tübingen. Derzeit berät sie außerdem Organisationen bei der Integration von CSR in ihre Strategie und ihr operatives Geschäft und bietet Training und Coaching für internationale Personalentwicklung mit regionalem Fokus auf den Nahen Osten an. Ihre Forschungsinteressen sind internationale Unternehmensentwicklung, interkulturelles und internationales HRM, CSR in Organisationen und verantwortungsvolle Managementausbildung mit einer kritischen Perspektive.

Prof. Dr. Jürgen Volkert

Jürgen Volkert ist seit 2000 Professor für Volkswirtschaftslehre und unterrichtet hauptsächlich in den Bereichen Ethik und Nachhaltigkeit. Seit mehr als zwei Jahrzehnten untersucht er die Interaktionen zwischen Ethik, Ökonomie und Politik in den Bereichen Armut und nachhaltige Entwicklung. Jürgen Volkert ist Koordinator für unser Wahlpflichtfach "Ethik und Gesellschaftliche Verantwortung" (EGV) sowie verantwortlich für unser PROMOS-Stipendienprogramm für Auslandsaufenthalte. In jüngerer Zeit hat er neue Lehrkonzepte zu ethischen Fragestellungen entwickelt. Hierzu gehören seine Veranstaltung „Grundlagen der Ethik für Business Schools“ mit Studienanfängern sowie insbesondere innovative Lehrkonzepte forschungsbasierten und forschenden Lernens. So tragen Studierende der Hochschule Pforzheim mit selbst gestalteten Untersuchungen zur Optimierung der Entwicklungsvorhaben bei der NGO Project Child in Indonesien bei. Seit 2016 leitet Jürgen Volkert das Projekt forschenden Lernens zur „Situation und Integration Geflüchteter“ in Kooperation mit HOTSPOT der HS Pforzheim, dem Weltethos-Institut sowie dem Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung an der Universität Tübingen. In diesem Projekt interviewen Studierende, oft gemeinsam mit fluchterfahrenen gleichaltrigen Projektassistent*innen, Geflüchtete zu ihren Verwirklichungschancen, Restriktionen und Perspektiven, stellen die Ergebnisse ihren weiteren Befragungen von Integrationsverantwortlichen gegenüber und werten die Ergebnisse nach eigenen Forschungszielsetzungen aus.

Icon für das Kontaktpersonenmenü