Rückblick zur 11. Veranstaltung "HR-Trends der Zukunft - Business meets Science"

Am 16. Mai 2017 war es so wieder so weit: Die elfte Ausgabe der halbjährlichen, vom Institut für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim getragenen Veranstaltungsreihe „HR-Trends der Zukunft – Business meets Science“ stand ganz im Zeichen des Themas „Agilität“.

Zunächst begrüßten Prof. Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim, und Prof. Dr. Stephan Fischer, Direktor des Instituts für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim, die knapp 100 Interessierten und freuten sich über die erneut sehr gute Resonanz am Veranstaltungsformat, das Wissenschaft und Praxis in Dialog bringt und dem es ein Anliegen ist, Austausch und Wissenstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft und Gesellschaft zu befördern.

Prof. Dr. Anja Schmitz, Prof. Dr. Stephan Fischer, Prof. Dr. Ulrich Jautz (v.l.n.r.)

Den Auftakt zum Tagungsthema machte Prof. Dr. Stephan Fischer, Institut für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim, mit einem Vortrag zu Wegen in die agile Zukunft. Nach einer Einordnung des Begriffs Agilität widmete sich der Vortrag der (möglichen) Rolle von HR bei der Transformation hin zu (mehr) Agilität. Der Referent betonte, dass Agilität zwar derzeit als Thema hohe Aufmerksamkeit genieße, verschiedene Ansätze jedoch bereits länger bestünden – und auch nicht jede Organisation bzw. alle Organisationseinheiten agil werden müssten. Hierdurch steige jedoch wiederum die Komplexität für HR, da für „träge“ und „agile“ Organisationseinheiten jeweils angepasste Tools entwickelt und bereitgestellt werden müssten (z. B. Vergütungs- und Laufbahnmodelle), ohne darüber eine systemübergreifende Gerechtigkeit zu gefährden. Die (künftige) Rolle von HR sowie von Führungskräften lasse sich als agile enabler beschreiben, denn im Zentrum stünde die Begleitung und Ermöglichung von Agilität in der Organisation.

Aus der Praxis berichteten in zwei anschließenden Vorträgen Kristin Lutz, Hypoport AG, und Kacper Potega, AOE GmbH. Kristin Lutz stellte anschaulich heraus, welche Herausforderungen sich gerade auch für den Bereich HR ergeben, wenn Unternehmen sich aufgrund von Wachstum von ihrer „Startup-Atmosphäre“ entfernen. Sie ging insbesondere auf die Themen Zusammenarbeit und Führung ein und erläuterte die Erfahrungen mit der Ausgestaltung von Leadership Days, die sich von klassischen Führungskräftetagungen in mancherlei Hinsicht unterscheiden und deren Konzept ständig an die Bedarfe angepasst werden. Deutlich wurde auch hier, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse von agileren und weniger agilen Organisationsbereichen Berücksichtigung finden müssen. Kacper Potega ging auf die Begleitung einer agilen Transformation ein und skizzierte dies anschaulich am Beispiel eines klassisch strukturierten Unternehmens, das sich mit Hilfe eines „internen“ agil arbeitenden Startups auf den Weg hin zu einer insgesamt stärker produktorientierten Organisation macht. Der Referent umriss dabei auch die verschiedenen Widerstände, denen es auf diesem Weg zu begegnen gilt – so bei Führungskräften im klassisch strukturierten Bereich der Organisation, die gerade die leistungsstarken Mitarbeitenden an den agil arbeitenden Bereich „verlieren“. Insgesamt wurde deutlich, dass solche Transformationsprozesse ohne eine starke Rückendeckung und Förderung durch die Unternehmensleitung kaum möglich sind.

In der anschließenden Diskussionsrunde, moderiert durch Prof. Dr. Cathrin Eireiner (Hochschule Pforzheim), stellten sich Prof. Dr. Stephan Fischer, Kristin Lutz, Kacper Potega und Joern Bock (ebenfalls AOE GmbH) den vielen interessierten Fragen aus dem Plenum. So wurde die Rolle von Teams bei der Personalauswahl, aber auch beim Prozess der Personaltrennung aufgeworfen. Weiterhin standen Themen wie der Umgang mit Macht und Hierarchien in Organisationen oder der Einbezug betrieblicher Interessenvertretungen im Zentrum des angeregten Austauschs zwischen Publikum und den Referentinnen und Referenten.

Im bewährten Format „ausgezeichnete studentische HR-Abschlussarbeiten“ bot Sandra Berndt, Absolventin des Masterstudiengangs Human Resources Management der Hochschule Pforzheim, einen Einblick in Vorgehen und Erkenntnisse ihrer qualitativ-empirischen Masterarbeit zu Führung in agilen Unternehmen. Die Referentin skizzierte, welche veränderten Anforderungen sich hinsichtlich Führungsstruktur, -kultur, -aufgaben und -verhalten ergeben. Daraus ließen sich verschiedene denkbare Rollen ableiten, wie beispielsweise Team Leader (zuständig für die fachlichen Teamziele) oder Team Manager (die sich besonders der Befähigung des Teams und seiner Mitglieder zum agilen Arbeiten widmen).

In zwei Workshop-Runden mit drei parallelen Sessions hatten die Teilnehmenden am Nachmittag die Gelegenheit, LEGO Serious Play (moderiert durch Brigitte Jekat und Matthias Fröse, Haufe), Tools der (agilen) Transformation (moderiert durch Joern Bock, AOE GmbH), und agile Forschung am praktischen Beispiel (moderiert durch Prof. Dr. Stephan Fischer, Institut für Personalforschung und Kristin Lutz, Hypoport AG) zu erleben und zu diskutieren. Der offene Austausch zu den bisherigen Erfahrungen mit Agilität, das Plaudern aus dem Nähkästchen, brachte zusätzliche Impulse. Die Tagung schloss mit einer Ergebnispräsentation der drei nachmittäglichen Workshops im Plenum; anschließend bestand noch Gelegenheit zu Gespräch und Austausch. Auf die nächste Ausgabe der Veranstaltung „HR-Trends der Zukunft - Business meets Science“ dürfen wir uns am 21. November 2017 freuen!

Agenda
09.00 Empfang
09.30 Begrüßung
Prof. Dr. Ulrich Jautz (Rektor der Hochschule Pforzheim) und Prof. Dr. Stephan Fischer (Direktor des Instituts für Personalforschung, Hochschule Pforzheim)
09.45Wege in die agile Zukunft - Ergebnisse einer qualitativen Studie
Vortrag von Prof. Dr. Stephan Fischer (Direktor des Instituts für Personalforschung, Hochschule Pforzheim)
10.30Agile Transformation im Finanzunternehmen
Vortrag von Kristin Lutz (Agile Coach, Hypoport AG)
11.00 Begleitung einer agilen Transformation
Vortrag von Joern Bock (VP, Project Management, AOE GmbH)
11.30Pause
11.45 Moderierte Diskussion zur agilen Transformation
12.15

Ausgezeichnete studentische HR-Arbeit
Führung in agilen Unternehmen Vortrag von Sandra Berndt

12.45 Mittagspause
13.45Workshop-Runde 1 (parallele Workshops)
1 a) Agilität live erleben mit LEGO Serious Play (Moderiert durch: Haufe)
1 b) Tools der Transformation (Moderiert durch: AOE GmbH)
1 c) Agile Forschung am praktischen Beispiel umsetzen (Moderiert durch: Prof. Dr. Stephan Fischer, Kristin Lutz)
15.00 Pause
15.15 Workshop-Runde 2 (parallele Workshops)
2 a) Agilität live erleben mit LEGO Serious Play (Moderiert durch: Haufe)
2 b) Tools der Transformation (Moderiert durch: AOE GmbH)
2 c) Agile Forschung am praktischen Beispiel umsetzen (Moderiert durch: Prof. Dr. Stephan Fischer, Kristin Lutz)
16.45 Ergebnispräsentation der Workshops im Plenum
ab 17.30Get-together

Zum Download der Präsentationen zur Veranstaltung vom Mai 2017 bitte hier.

Icon für das Kontaktpersonenmenü