• search
    Suche
  • Login

News |

INEC-Mitglieder unterstützen Stellungnahme der Scientists4Future

Prof. Dr. Hendrik Lambrecht trägt als einer von 23.000 Unterzeichnern die Stellungnahme der ScientistsForFuture vor. (Foto: Kristin Lehle)

Zurzeit streiken weltweit regelmäßig Schülerinnen und Schüler, nach dem Vorbild der 16-jährigen Greta Thunberg aus Schweden, um gegen die unzureichende Klimapolitik ihrer Regierungen zu protestieren. Die Bewegung junger Menschen artikuliert mit Nachdruck ihre Sorge, dass wir als Kehrseite unseres Wohlstandes dabei sind, unsere natürliche Umwelt und das Klima in nie dagewesener Weise zu verändern und so ihre Zukunft zumindest fahrlässig aufs Spiel zu setzen.

 

Gegen Versuche politisch Verantwortlicher, den jungen Menschen die Kompetenz abzusprechen, wendet sich seit Anfang März die Initiative Scientists4Future: „Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt“ – so die Überschrift einer Stellungnahme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die die seit Wochen demonstrierenden Jugendlichen unterstützen und deren Forderungen nach schnellem Handeln wissenschaftlich bekräftigen. Die Politik stehe „in der Verantwortung, zeitnah die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Insbesondere muss klimafreundliches und nachhaltiges Handeln einfach und kostengünstig werden, klimaschädigendes Handeln hingegen unattraktiv und teuer“ heißt es in dem Papier. 23.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter auch mehrere Mitglieder des INEC, haben den Aufruf bereits unterzeichnet.

 

Einen Tag nach dem ersten weltweiten Streik der Klimaschutzbewegung FridaysForFuture, kamen auf dem Karlsruher Marktplatz rund 350 Eltern und Großeltern zusammen, um ihre Unterstützung für die Aktionen der Schülerinnen und Schüler zu bekunden und sich der Forderung nach einer wirksamen Klimapolitik anzuschließen. Hier traf die Stellungnahme der Scientists4Future, die bei dieser Gelegenheit von Prof. Dr. Hendrik Lambrecht vorgestellt wurde, auf viel Zustimmung.

 

 

Weitere Informationen:

Fridays4Future: https://fridaysforfuture.de/

Scientists4Future: https://www.scientists4future.org/

ParentsForFuture Karlsruhe: https://www.parents4future-ka.de/

Erste Kundgebung der ParentsForFuture, Samstag 16.3.19, Marktplatz Karlsruhe. (Foto: Kristin Lehle)