News |

Mogelpackung Klimaneutralität?

Mehr als 1000 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutierten im Oktober 2021 über den effizienten Umgang mit Ressourcen. Es war eine der ersten großen Präsenz-Veranstaltungen nach den Lockdowns der Corona-Pandemie in der Liederhalle in Stuttgart, und es ist bundesweit der größte Kongress zu diesem Thema - inzwischen der Zehnte seit 2012. Eröffnet wurde der Kongress von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Mit dabei waren am ersten Tag die neue baden-württembergische Umweltministerin Thekla Walker und am zweiten Tag der Innenminister Thomas Strobl. Eines der Themen, die im Plenum behandelt wurden, war die Rolle des Material- und Gütereinsatzes für den Klimaschutz. Professor Mario Schmidt von der Hochschule Pforzheim hielt hierzu einen Impulsvortrag, der sich kritisch mit dem Ziel nach Klimaneutralität auseinandersetzte und aufzeigte, dass bei der Rechnung meistens die Hälfte fehlt.

Hier kann der Beitrag nochmal angeschaut werden:

 

mit freundlicher Genehmigung der Umwelttechnik Baden-Württemberg (UTBW)