• search
    Suche
  • Login

News |

5. Ressourceneffizienzkongress des Landes

MP Kretschmann würdigt Projekt der Hochschule Pforzheim

Viel Prominenz fand sich auf dem 5. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress in Karlsruhe ein: der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Umweltminister Franz Untersteller, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und international bekannte Experten, darunter der Eco-Adventurist David Mayer de Rothschild und der Fairphone-Gründer Bas van Abel. Über 800 Teilnehmer aus ganz Deutschland, vor allem aber aus der baden-württembergischen Industrie, waren gekommen. Damit ist die Veranstaltung die größte ihrer Art zu diesem Thema, nicht nur in Deutschland.

Die Hochschule Pforzheim war auf dem Kongress wieder einmal stark vertreten: Am ersten Tag stand das "100-Betriebe für Ressourceneffizienz"-Projekt im Fokus. Über 50 Unternehmen wurden von Umweltminister Franz Untersteller für ihre Auswahl geehrt. Er kündigte an, dass das Projekt "100 Betriebe" fortgesetzt werden soll. Bislang hat eine Jury aus 120 Bewerbungen knapp 80 Unternehmen mit spannenden Beispielen zur innerbetrieblichen Ressourceneffizienz ausgewählt. 

Im kommenden Jahr sollen die weiteren Beispiele veröffentlicht werden. Noch besteht für Unternehmen aus Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich dafür zu bewerben.

Am zweiten Tag leitete Prof. Tobias Brönneke von der Hochschule Pforzheim ein Forum zum Thema Obsoleszenz.

Impressionen vom Kongress unter: http://www.ressourceneffizienzkongress.de/rueckblickwww.ressourceneffizienzkongress.de/rueckblick