News |

Leitfaden zur Anwendung empirischer Forschungsmethoden in der nutzerzentrierten Produktentwicklung

Im Rahmen ihrer Masterthesis im Masterstudiengang Produktentwicklung erarbeitete Diana Fotler in Kooperation mit dem IPEK - Institute of Product Engineering, Karlsruhe Institute of Technology (KIT) einen Leitfaden zur Anwendung empirischer Forschungsmethoden in der nutzerzentrierten Produktentwicklung. 

Der Leitfaden bietet Produktentwickler:innen Orientierung innerhalb des empirischen Forschungsprozesses, insbesondere in der Forschung mit und an Menschen in den Ingenieurwissenschaften. Forschende sollen durch diesen Leitfaden beim Aufbau, der Durchführung und der Auswertung in anwendungsorientierten Untersuchungen in der nutzerzentrierten Produktentwicklung unterstützt werden, beispielsweise bei Untersuchungen mit Proband:innen (User Studies). Durch die Arbeit leistet Frau Fotler einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Qualität sowie der Vermeidung von Fehlern. Das Besondere dieses Leitfadens ist die Zusammenführung von Wissen und wissenschaftlichen Methoden aus verschiedenen Fachbereichen mit dem Fokus auf den Menschen in der Forschung und seinen Einfluss auf die Datenerhebung.

Betreut wurde Frau Fotlers Arbeit seitens der Hochschule Pforzheim durch Barbara Gröbe-Boxdorfer sowie HEED-Direktor Prof. Werner Engeln. Seitens des KIT betreuten René Germann sowie Prof. Sven Matthiesen die Arbeit, die allen interessierten Forschenden ab sofort frei zum Download zur Verfügung steht.