• search
    Search
  • Login

Arbeiten an der HSPF

Die Hochschule Pforzheim zählt mit rund 6.300 Studierenden und 550 Personen in Lehre, Forschung und Administration zu den größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs.

In ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Recht – verbindet die Hochschule Pforzheim Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Der dynamische Veränderungsprozess im Hochschulbereich erfordert qualifizierte, engagierte und eigenverantwortliche Mitarbeiter/innen.

Die Hochschule Pforzheim begreift sich als wissenschaftlich fundierte, interdisziplinäre Bildungseinrichtung für innovative, ganzheitliche und verantwortungsbewusste Lösungen relevanter Zukunftsfragen. Auf Grundlage des Leitbilds „Wir fördern das Neue und verstehen uns als kreativer Impulsgeber“ bietet sie eine hervorragende Lern-, Gestaltungs- und Forschungsumgebung für Studierende, Institutionen, Unternehmen und gesellschaftliche Gruppen. Das Verhältnis zu den Anspruchsgruppen wird von fünf Leitzsätzen geprägt:

  • Unsere Studierenden im Mittelpunkt
  • Gemeinsam erfolgreich
  • Mit Unternehmen und Institutionen partnerschaftlich verbunden
  • Mit unseren Alumni lebenslang vernetzt
  • Im Auftrag der Gesellschaft

 

Hochschule Pforzheim - führend durch Perspektivenwechsel

Unser tägliches Handeln wird durch unser Selbstverständnis bestimmt:

  1. Wir haben einen besonderen interdisziplinären Ansatz, der Zukunftsfragen innovativ, verantwortlich und ganzheitlich betrachtet.
  2. Wir  entwickeln Lösungen mit wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Relevanz.
  3. Wir bieten eine leistungsfördernde Lernumgebung und Betreuung und begleiten unsere Studierenden auf dem Weg der Qualifizierung.
  4. Wir sind international, national und regional gut vernetzt. Im Diskurs um zukunftsorientierte Fragen sind wir Impulsgeber sowie
    gefragter Ansprech- und Kooperationspartner. Zu den wichtigen Themen beziehen wir Position.
  5. Unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse strahlen nach außen.
  6. Wir kommunizieren zielgruppenorientiert und transparent.
  7. Wir entwickeln uns und unsere Organisation ständig weiter.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Strategie der Hochschule Pforzheim.

Unsere drei Fakultäten

Mit ihren drei Fakultäten bietet die Hochschule Pforzheim aus Sicht der deutschen Schlüsselindustrien und Zukunftsfelder wesentliche Disziplinen, die zur Entwicklung zukunftsfähiger Produkte, Systeme und Dienstleistungen erforderlich sind. Die interdisziplinäre Vernetzung der Fakultäten leistet dabei einen zentralen Beitrag zur Bewältigung komplexer ökonomischer, technischer und gesellschaftlicher Probleme.

ERKENNTNIS DURCH FORMUNG ist der Bildungsanspruch der Fakultät für Gestaltung (DESIGN PF). Es geht um die Gestaltung des „Neuen“: Ideen bekommen Form, Funktion, Charakter und Sinn. In der Wechselwirkung zwischen intuitivem Generieren und reflexivem Handeln erarbeiten die Studierenden Lösungen im Kontext kultureller, wirtschaftlicher sowie gesellschaftlicher Relevanz und Verantwortung. Sie werden bestens für das Berufsfeld ihrer Wahl (aus)gebildet.

WIR ENTWICKELN PERSÖNLICHKEITEN. Dafür steht die Fakultät für Technik (ENGINEERING PF). Das Studium umfasst die Vermittlung analytischer, kreativer und lösungsorientierter Fähigkeiten, eines tiefen Wissens über die ENTWICKLUNG innovativer technischer Systeme sowie von Kompetenzen zum Führen technischer Betriebe. Die Begriffsbedeutung geht aber weit darüber hinaus: Mit einer individuellen Persönlichkeitsentwicklung werden Ingenieurabsolventinnen und -absolventen befähigt, in einem interdisziplinären Umfeld praxis- und anwendungsorientiert zu agieren und zu führen.

WISSEN, WORAUF ES ANKOMMT ist die zentrale Botschaft der Fakultät für Wirtschaft und Recht (BUSINESS PF). Mit dem „Pforzheimer Modell“ – einer breiten ökonomischen Grundlagenausbildung in Verbin­dung mit der frühen Vertiefung berufsspezifischer Inhalte – hat sie ein Alleinstellungsmerkmal in der Hoch­schullandschaft Baden-Württemberg. Internationalität, Nachhaltigkeit und die „Principles of Responsible Management Education“ sind zentrale Querschnittsthemen, die Akteure in Forschung und Lehre begleiten.