"Maker-Space" - Selbstbau eines FPV-RaceCopters

 

Dieser speziell für KATAPULT-Studierende angebotene Kurs bietet Physik, Elektrotechnik und informatik zum Anfasssen. Drohnen oder besser ausgedrückt Quadro-Copter haben sich in den letzten Monaten zu einem richtigen Hype entwickelt. Vor allem die Auslieferung von Paketen ist ein beliebtes Thema. Man kann aber die Technik eines Copters auch im verkleinerten Maßstab in Form eines FPV-RaceCopters kennenlernen. Der Reiz liegt dabei darin, die Perspektive des Piloten einzunehmen, der seinen Racer mit '100 Sachen' durch einen Parcours steuert. Da sind nicht nur gute Reflexe gefragt, auch auf das technische Verständnis und die Sorgfalt beim Zusammenbau wird großen Wert gelegt. Die Teilnehmer des Kurses werden sich im Laufe des Projekts ausführlich mit der Flugphysik eines Copters, der Auslegung von elektrischen Copterantrieben, der Motorsteuerung und dem Herzstück der Elektronik - dem Flightcontroller, der Akkutechnik, der Konfiguration der Steuerungssoftware eines RaceCopters, der Programmierung einer Fernsteuerung sowie dem Fliegen selbst und der aktuellen Rechtslage beschäftigen.