• search
    Search
  • Login

Zentrale Organisation der Studierendenschaft

Studierendenrat

  • Legislatives Organ
  • 25 Mitglieder: 4 studentische Senatsmitglieder + 21 aus den Fachschaftsräten entsandte Mitglieder (im Verhältnis zur Gesamtstudierendenzahl der Fakultäten)
  • Entscheidet über grundsätzliche Angelegenheiten der Studierendenschaft einschließlich der Satzungen
  • Weitere Aufgaben u.a.: Wahl des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA), Wahl des Präsidiums, Verabschiedung des Haushaltsplans

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

  • Exekutives Organ
  • Max. 7 Mitglieder: Vorsitzender, Finanzreferent, Referent für ausländische Studierende und bis zu 4 weitere Referenten (Zahl wird vom Studierendenrat für jeweilige Amtsperiode festgelegt)
  • Führt die laufenden Geschäfte der Studierendenschaft
  • Mitglieder des AStA werden vom Studierendenrat gewählt
  • Dezentrale Organisation der Studierendenschaft

Fachschaftsrat

  • Organ der Fachschaft (= alle Studierenden einer Fakultät)
  • Fachschaftsrat hat

    • In der Fakultät für Gestaltung 11 Mitglieder
    • In der Fakultät für Technik 13 Mitglieder
    • In der Fakultät für Wirtschaft und Recht 17 Mitglieder

  • Studentische Mitglieder des Fakultätsrats sind kraft Amtes Mitglieder im Fachschaftsrat, weitere Mitglieder aufgrund von Wahlen
  • Fachschaftsräte wählen aus ihrer Mitte die Mitglieder für den Studierendenrat
  • Nimmt die fakultätsbezogenen Studienangelegenheiten und Aufgaben wahr 

Wer wählt wen?

  • Die Studierendenschaft wählt die studentischen Senatsmitglieder im Rahmen der Senatswahlen (wie bisher)
  • Die Studierenden der jeweiligen Fakultät wählen die studentischen Mitglieder der Fakultätsräte im Rahmen der Wahlen zu den Fakultätsräten (wie bisher)
  • Die Studierenden der jeweiligen Fakultät wählen die Mitglieder der Fachschaftsräte
  • Die Fachschaftsräte wählen aus ihrer Mitte die Mitglieder des Studierendenrats
  • Der Studierendenrat wählt die Mitglieder des AStA

Was ist neu?

  • Studentische Senatsmitglieder bilden nicht mehr den AStA, sondern sind Mitglieder des Studierendenrats
  • Der AStA wird nicht mehr von allen Studierenden gewählt, sondern vom Studierendenrat
  • Es gibt zwei Gremien auf zentraler Ebene (Studierendenrat und AStA), beide werden nicht von den Studierenden direkt gewählt
  • Auf Fakultätsebene gibt es neben den studentischen Mitgliedern im Fakultätsrat künftig den Fachschaftsrat

1. Fakultätsrat: jeweils Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Die Fakultätsräte setzen sich speziell für die jeweilige Fakultät ein, um Veränderungen und Verbesserungen zu erzielen, und so die Entwicklungen in der Fakultät mitzubestimmen. Alle wichtigen Themen, die eure Fakultät betreffen, werden hier besprochen und entschieden:

  • die Struktur- und Entwicklungspläne der Fakultät,

  • die Bildung, Veränderung und Aufhebung von Einrichtungen der Fakultät,

  • die Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät; die Zustimmung bedarf des Einvernehmens der zuständigen Studienkommission.

In diesem Gremium sitzen Professoren, Mitarbeiter und Studierende. Beschlüsse, die hier gefasst werden, werden dem Senat zur abschließenden Abstimmung vorgelegt. Eine Mitgliedschaft im Fakultätsrat macht euch automatisch zum Mitglied im Fachschaftsrat.

2. Fachschaftsrat: jeweils Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Der Fachschaftsrat setzt sich aus Studierenden zusammen, die fachschaftsinterne Themen besprechen, Ideen an den Fakultätsrat weitergeben und so das studentisches Leben an der Fakultät verbessern wollen. In diesem Gremium sitzen ausschließlich Studierende. Aufgaben:

  • er ist direkter Ansprechpartner für Studierende bei Problemen
  • er bringt studentische Probleme und ggf. auch schon deren Lösung in höhere Gremien ein
  • er fungiert als Sprachrohr zwischen Studierenden und der Hochschule sowie umgekehrt (Kontakt mit Professoren, Dekanat, AStA, Studierendenrat, Fakultätsrat und weiteren Gremien)
  • er verteilt die Qulitätssicherungsmittel, welche zur Finanzierung von Tutorien, Gastprofessoren, Bibliothek etc. verwendet werden

Wichtige Info: Aus dem Fachschaftsrats werden anteilig (je nach Größe der Fakultät) Mitglieder in den Studierendenrat (StuRa) entsandt. Er ist das höchste rein studentische Gremium und das legislative Organ der Studierendenschaft. Seine aktuell 22 Mitglieder setzen sich zusammen aus vier studentischen Senatsmitgliedern und 18 von den Fachschaftsräten entsandten Mitgliedern. An unserer Hochschule kommen zehn Mitglieder von der Wirtschaft, sechs von der Technik und zwei von der Gestaltung.

Der Studierendenrat entscheidet über grundsätzliche Angelegenheiten der Studierendenschaft einschließlich aller Satzungen:

Er wählt z. B. den Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA), verabschiedet den Haushaltsplan und entscheidet über die Verteilung von Qualitätssicherungsmitteln (QSM) an die Fakultäten: aus ihnen werden Tutorien, Exkursionen, Lehrbeauftragte, Lehrunterlagen uvm. finanziert.

3. Senat der Hochschule

Das zentrale Gremium, welches über alle Angelegenheiten der Hochschule diskutiert und entschieden werden, die durch das Gesetz nicht einem anderen zentralen Organ oder den Fakultäten übertragen sind. (Bsp.: Studien- und Prüfungsordnungen, Entwicklungspläne, Berufung v. Professoren etc.).