• search
    Search
  • Login

News |

Professor Schmidt ist Mitglied beim HCE

Heidelberg beheimatet Deutschlands älteste Universität (c) Wikimedia Commons

Das HCE ist ein Zusammenschluss der Umweltwissenschaftler an der Uni Heidelberg

Der Vorstand des „Heidelberg Center for the Environment“ (HCE) der Universität Heidelberg hat Professor Mario Schmidt als neues persönliches Mitglied aufgenommen. Das HCE dient der nachhaltigen Vernetzung der Kompetenzen in den Umweltwissenschaften an der Universität Heidelberg, hat aber auch einige wenige externe Mitglieder, zu denen nun Professor Schmidt gehört.

Aufgabe des HCE ist es, die umweltwissenschaftlichen Aktivitäten in Forschung, Lehre und wissenschaftlicher Kommunikation zu bündeln. Dazu gehören insbesondere die Anregung, Durchführung und Unterstützung interdisziplinärer Forschung und Kommunikation, die Organisation von interdisziplinären umweltwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen, sowie die systematische Stärkung umweltwissenschaftlicher Themen in disziplinären Studiengängen. Auch die Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse in die Öffentlichkeit sowie die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen des In- und Auslands und mit internationalen Institutionen gehören zu den zentralen Aufgaben.

Mario Schmidt hatte bereits in den 80er Jahren an der Universität Heidelberg eine weitbeachtete Umweltringvorlesung initiiert, die über viele Jahre Bestand hatte und viele bekannte Umweltexperten als Gast hatte. Auf seine Initiative ist auch die Einführung der damaligen „Interdisziplinären Ergänzungsstudien Umweltwissenschaften“ zurückzuführen, einem fächerübergreifenden Umweltzertifikat, das man an der Universität Heidelberg ab 1995 erwerben konnte.