• search
    Search
  • Login

Nachhaltiger Konsum

Das Nationale Programm für nachhaltigen Konsum erläutert dieses Ziel wie folgt:  „Nachhaltiger Konsum heißt heute so zu konsumieren, dass die Bedürfnisbefriedigung heutiger und zukünftiger Generationen unter Beachtung der Belastbarkeitsgrenzen der Erde nicht gefährdet wird.“  (Nationales Programm für nachhaltigen Konsum 2017)
Um dieses Ziel erreichen zu können und einen Abgleich mit den individuellen  Verbraucherinteressen und den Interessen der Wirtschaft vorzunehmen, bedarf es der Lösung vielfältiger Fragen.  Das Kompetenzzentrum für Verbraucherforschung und nachhaltigen Konsum widmet sich der wissenschaftlichen Durchdringung wesentlicher in diesem Zusammenhang auftretender Fragen.

An der Hochschule forschen und lehren in diesem Bereich folgende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

Betriebswirtschaftslehre

Design

Ingenieurswissenschaften

Kommunikationswissenschaften

Psychologie

Rechtswissenschaften

Ressourcen- und Umweltökonomik

  • Dr. Adrian Boos – Referent für Nachhaltigkeit und PRME (Principles for Responsible Management Education)

Umweltwissenschaften

  • Prof. Dr. Tobias Viere, Beauftragter der Hochschule für Nachhhaltigkeit und PRME (Principles for Responsible Management Education)

Volkswirtschaftslehre

Aktuelles

Nachhaltigkeit schlägt Massenkonsum

Wir wollen faire Mode! Immer mehr Konsumenten achten beim Einkauf von Kleidung auf die Bedingungen bei der Herstellung. Auch Designer sind...

READ MORE