• search
    Search
  • Login

News | 

Transforming Urban Mobility

Die erfolgreiche Umsetzung von innovativen Mobilitätskonzepten ist abhängig von der Akzeptanz in der Gesellschaft. „Social Acceptance of Alternative Mobility Systems in Tunis, Tunisia“ ist ein Teilprojekt einer Forschungskooperation zwischen der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim und der École Nationale d’Ingénieurs de Tunis (ENIT) an der Partneruniversität El Manar in Tunis, Tunesien. Angeleitet von Professorin Dr. Katharina Kilian-Yasin verfasste Melanie Wöhr im Rahmen dieses Projekts ihre Masterthesis. Gemeinsam mit der Masterstudentin Cyrine Tangour aus Tunis, begleitet von Professor Dr. Guy Fournier, als Forschungspartnerin bereitete das Forschungsteam die Forschungsergebnisse für einen Konferenzbeitrag auf und stellte diesen im Juni 2016 in Form eines Posters bei der Konferenz mobil.TUM 2016 in München vor. Die Darstellung überzeugte: Die Arbeit wurde unter 23 ausgestellten Postern mit dem Best Poster Award ausgezeichnet.

“Transforming Urban Mobility“ - das war das Motto der mobil.TUM 2016, welche zahlreiche internationale Teilnehmer in die bayerische Metropole zog. Im Oskar-von-Miller-Forum diskutierten mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt über die Mobilität der Zukunft. Die Aktualität der Themen zeigte sich nicht nur in den vielfachen Präsentations- und Posterbeiträgen und Diskussionen, sondern auch in den zahlreichen Fachgesprächen am Rande der Konferenz. Mit Professor Dr. Thomas Schuster war auch ein zweiter Pforzheimer Professor mit dabei. Der Wirtschaftsinformatiker stellte sein Projekt vor, das er noch am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) begonnen hat: “Optimization of Individual Travel Behavior through Customized Mobility Services and their Effects on Travel Demand and Transportation Systems”.

Professor Dr. Thomas Schuster, Professor der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Pforzheim

Ein Highlight der Konferenz war die gemeinsame Fahrradtour durch die Münchner Innenstadt und den Englischen Garten. Auch die Fahrradtour stand unter im Motto der Konferenz, indem die Mobilitätsstation an der Münchener Freiheit besichtigt wurde. Bei der abschließende Preisverleihung erhielt das Projekt „Social Acceptance of Alternative Mobility Systems in Tunis, Tunisia“ den Award für das beste Poster. Zum Preisgeld gab es zusätzlich ein Buch des Initiators der mobil.TUM Prof. Dr. Gebhard Wulfhorst über “Sustainable Mobility in Metropolitan Regions“.

Mobil mit dem Fahrrad, v.l. n. r.: Professor Dr. Katharina Kilian-Yasin, Melanie Wöhr, Cyrine Tangour