• search
    Search
  • Login

News | 

#praxisnah

Dorothee Brauner, Markt- und Kommunikationsforschung

Vier Fragen an … Prof. Dr. Dorothee Brauner

Dorothee Brauner hat 2006 ihren Abschluss im Diplom-Studiengang Markt- und Kommunikationsforschung gemacht. Anschließend arbeitete sie bei verschiedenen Beratungsunternehmen und an der Hochschule Pforzheim bevor sie schließlich an der Leeds Beckett University in Großbritannien promovierte. Im Alumni-Interview erzählt Dorothee Brauner von ihrer aktuellen Arbeit als Professorin für BWL an der Hochschule Esslingen und ermutigt die heutigen Studierenden, im Studium Ausdauer zu beweisen.

Der klassische Arbeitstag in meinem jetzigen Job …
… unterscheidet sich kaum von meinem Alltag als Studentin…nur eben auf der anderen Seite des Hörsaals. Natürlich muss ich deutlich weniger lernen als damals, aber dafür auch deutlich mehr korrigieren.

Meine beste Erinnerungen an die Hochschule Pforzheim sind auf jeden Fall ...
… die Menschen, die ich kennenlernen durfte. Zusammen lernen, leiden und danach feiern, schweißt einen oft ein ganzes Leben lang zusammen.

Mein wertvollstes Praktikum / meine wertvollste Berufserfahrung war ...
… das Praktikum bei Icon Added Value (jetzt Kantar Added Value) und der spätere Einstieg bei TNS Infratest (jetzt Kantar TNS) als Junior Consultant. Hier wurde mir auch klar, dass die Inhalte, die wir in den Vorlesungen behandelt hatten, absolut praxisrelevant sind und das Studium einen zumindest fachlich super auf die Berufswelt vorbereitet. Was allerdings die Work-Life-Balance angeht, war am Anfang viel Work, wenig Life…

Mein Tipp für Studierende:
Einfach machen und die Dinge durchziehen. Während und nach dem Studium steht einem die Welt offen und es bieten sich sehr viele Möglichkeiten. Wichtig ist, die Chancen zu erkennen und sie beim Schopf zu packen. Natürlich ist nicht immer alles einfach, man darf nicht zu schnell aufgeben, sondern sollte auch in schwierigen Zeiten durchhalten. Im Prinzip ist es, wie wenn man einen großen Berg überwinden will: Der Aufstieg ist sehr anstrengend und harte Arbeit, der Ausblick auf dem Gipfel entschädigt einen für alles und man kann wieder durchatmen, die Abfahrt macht dann richtig Spaß und man kann stolz auf den Berg, der hinter einem liegt, zurückblicken. Unbefriedigend ist es, wenn man auf der Hälfte des Aufstiegs kehrt macht und sich immer Fragen muss, wie wohl der Ausblick vom Gipfel gewesen wäre!
 

Nach Abschluss ihres Studiums ging es für Dorothee Brauner zunächst nach München zu TNS Infratest. Dort wirkte sie als Junior Consultant im Bereich Automotive in internationalen Großprojekten mit besonderem Schwerpunkt im Bereich Werbewirkungs- und Markenimageforschung mit. Doch es zog sie schon bald wieder zurück nach Pforzheim. Hier war sie von 2009 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeitern im Fachbereich BWL und betreute hauptsächlich die Management-Seminare. Parallel zur Hochschultätigkeit absolvierte sie ein Promotionsstudium an der Leeds Beckett University (UK) und verfasste ihre Dissertation zum Thema „Perceived Brand Parity on the German Automotive Market“ in englischer Sprache. Zeitgleich war sie als Lehrbeauftragte an der Hochschule der Medien in Stuttgart und an der Hochschule Heilbronn tätig. Danach wechselte sie in die spannende Welt der Unternehmensberatung. Bei MHP – A Porsche Company beriet sie zuletzt als Managerin und Team Lead diverse OEMs in analytischen Fragestellungen und war dort als anerkannte Expertin für analytisches CRM, Data Mining und Big Data beschäftigt.
Seit dem Wintersemester 2016 gibt sie nun ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Professorin für BWL mit Schwerpunkt quantitative Methoden der Marktforschung an der Hochschule Esslingen mit viel Freude an ihre Studierenden weiter.