• search
    Search
  • Login

News | 

Mobilitätstag an der Hochschule Pforzheim

Am Donnerstag, 13.12.2018, fand erstmals ein hochschulweiter Mobilitätstag statt. Unter dem Motto „Ihre Ideen für eine verbesserte Verkehrsanbindung!" konnten sich Studierende, Mitarbeiter und Professoren von 9.45 Uhr bis 16.30 Uhr auf dem Campus zu Hochschul-Themen und Hochschul-Projekten rund um das Thema „Mobilität" informieren und austauschen. Veranstalter der internen Veranstaltung im Open Space-Format waren der Studierendenrat sowie das Forschungsteam um Prof. Dr.-Ing. Jörg Woidasky. Vorträge hielten Andrea Wechsler, Prorektorin für strategische Hochschulentwicklung und Professorin für Wirtschaftsprivatrecht an der Hochschule Pforzheim, Lutz Engel, stv. Leiter Energie, Digitalisierung, Gesellschaft, Bildung, Trendscouting bei der e-mobil BW GmbH, Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg sowie Gerald Paulus, Mitglied des Studierendenrats der Hochschule Pforzheim.

„Im Rahmen eines durch das Baden-Württembergische Wissenschaftsministerium geförderten Projekts zum ‚emissionsfreien Campus‘ werden im kommenden Jahr Lösungsansätze ausgearbeitet, um die Verkehrsanbindung der Hochschule an ihren Standorten zu verbessern. Ziel ist eine langfristige und nachhaltige Mobilitätslösung. Der erste von insgesamt zwei Mobilitätstagen sollte Hochschulangehörigen die Möglichkeit bieten, ihre Ideen und neuen Ansätze in die Konzeptentwicklung einzubringen und sich so aktiv am Prozess zu beteiligen. Die Veranstaltung diente der Feststellung relevanter Themen und der Findung von Lösungsansätzen sowie der Vereinbarung von Folgeschritten. Durch die Open Space-Methode gab es genügend Raum für den offenen Austausch. Ein zweiter Mobilitätstag im Herbst 2019 wird dann die Ergebnisse und Konzepte des Projekts zum  ‚emissionsfreien Campus‘ vorstellen."
Prof. Dr.-Ing. Jörg Woidasky

Im Plenum wurden unter anderem Themen wie ÖPNV-Anbindung, Reduzierung des Individualverkehrs oder Mobilitäts-App diskutiert. Im Vorfeld des zweiten Mobilitätstags im Herbst 2019 sind Hochschulangehörige aufgefordert, sich weiterhin an der Diskussion um das Konzept zum ‚emissionsfreien Campus‘ zu beteiligen. „Wir möchten neben der Entwicklung eines grundsätzlichen Mobilitätskonzeptes gemeinsam mit allen Hochschulangehörigen die wirklich wichtigen und drängenden Mobilitätsthemen der Hochschule kurzfristig und lösungsorientiert angehen", so Jörg Woidasky. Interessierte Studierende, Mitarbeiter und Professoren können sich mit Projektmitarbeiterin Alexandra Vogt in Verbindung setzen.

Weiterlesen:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/hochschulen-praesentieren-entwuerfe-zum-emissionsfreien-campus/