• search
    Search
  • Login

News | 

Internationaler Studiengang startet

Digitale Technologien ermöglichen neuen Geschäftsmodelle, die die traditionelle Sichtweise auf den Kopf stellen. Der neue wirtschaftswissenschaftliche Studiengang Digital Enterprise Management (DEM) an der Hochschule Pforzheim bildet Unternehmensmanager für diese Geschäftsmodelle aus. 17 Studierende aus 13 Nationen begrüßte die Hochschule Pforzheim Anfang September 2016 zum Start des neuen Bachelorstudiengangs auf dem Campus.

„Künftig steht nicht mehr das Produkt im Vordergrund, sondern ein Service – eine Leistung“, ist Professor Dr. Stephan Thesmann überzeugt. Der Leiter des neuen Bachelorstudiengangs ist überzeugt, dass die sogenannte digitale Transformation die Wirtschaft grundsätzlich verändern wird – „vergleichbar mit der Einführung der Dampfmaschine im 18. Jahrhundert“. Die heutige Generation, die „Digital Natives“, kennt keine Welt ohne Internet und digitale Vernetzung. „Wissen überall verfügbar zu haben oder Produkte zu nutzen, ist ihnen oftmals wichtiger als sie zu besitzen“, so der Wirtschaftsprofessor. „Ich kann überall auf der Welt arbeiten, wo es Internet gibt und mein Wissen gefragt ist“, erklärt auch Chantelle Nicole Henn. Die Südafrikanerin studiert seit September 2016 Digital Enterprise Management in Pforzheim.

Italien, Bulgarien, Deutschland, Indien und Peru – die Studierenden des DEM haben einen internationalen Hintergrund, verfügen über hohe Qualifikationen und eine große Offenheit gegenüber anderen Kulturen. Sie setzten sich im Bewerbungsprozess gegenüber zahlreichen Mitkonkurrenten durch. In den kommenden Semestern absolvieren sie ein international ausgerichtetes Betriebswirtschaftliches -Studium, das den Fokus auf ein IT-gestütztes Management legt. „Ich kann meine bisherigen Kenntnisse aus der Datenanalyse einbringen und erhalte außerdem eine betriebswissenschaftliche Ausbildung“, freut sich Brian Kamanga aus Sambia.

Die Pforzheimer Absolventen werden IT-Lösungen für globale, internet-basierte Geschäftsprozesse entwerfen, bewerten, optimieren und implementieren können. Ein Wissen, das gefragt ist: Die Absolventen des Studiengangs können als Digital Leader und internationale Unternehmensmanager agieren. Die Studierenden können aber auch ihre eigene Firma gründen, wie es Brian Kamanga für die Zeit nach dem Studium plant.

Der neue Studiengang steht jungen Menschen aus Deutschland und dem Ausland offen. Da die ersten drei Semester auf Englisch stattfinden, sind Sprachkenntnisse in Deutsch keine Voraussetzung für das Studium in Pforzheim. Die ausländischen Studierenden erhalten kostenfreie Sprachkurse und bekommen deutsche Kommilitonen zur Seite gestellt. Außerdem gibt es Unterricht in kultureller Kommunikation. Darüber hinaus werden sie wie alle Studierenden an der Hochschule Pforzheim Praktika und Projektarbeiten in Unternehmen der Region absolvieren.

„Ich bin sehr aufgeregt, hier zu sein“, so Brian Kamanga. „Wenn wir erfolgreich sind, ist das die beste Werbung für den Studiengang und für uns“, sagt auch Chantelle Nicole Henn. Die in Pforzheim nicht nur studiert, sondern auch ihre Wurzeln sucht. Vor fünfzig Jahren sind ihre Großeltern aus Pforzheim nach Südafrika ausgewandert und haben dort ein neues Leben begonnen.

Weitere Informationen
Professor Dr. Stephan Thesmann, Program Director Business Administration/ Digital Enterprise Management (B. SC.), stephan.thesmann@hs-pforzheim.de