News | 

HS PF startet in ihr drittes Digital-Semester

Professor Dr. Ulrich Jautz begrüßt die neuen Studierenden mittels Videobotschaft. Screenshot: HS PF

Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz begrüßt die neuen Studierenden mittels Videobotschaft. Screenshot: HS PF

Die Erstsemester in den Bachelor- und Masterstudiengängen, aber auch die Teilnehmer des Vorstudiums Katapult – rund 450 neue Studierende hat Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz zum Start des Sommersemesters am Montag, 15. März, an der Hochschule Pforzheim begrüßt. Statt der großen Feier im Audimax auf dem Campus an der Tiefenbronner Straße richtete sich Jautz in einer Videobotschaft an die „Newies“ und gab ihnen in seiner Ansprache einen Ausblick darauf, welche Möglichkeiten sich ihnen durch ihr Studium an der Hochschule Pforzheim eröffnen.

Wie bereits die beiden vorangegangenen zwei Semester, steht auch das Sommersemester 2021 unter dem Einfluss der Corona-Pandemie, weswegen sich das Rektorat abermals für einen hybriden Betrieb entschieden hat. „Konkret bedeutet dies, dass die Lehrveranstaltungen im Sommersemester größtenteils online stattfinden werden und nur in Ausnahmefällen und unter strengsten Hygieneauflagen Präsenzunterricht durchgeführt kann“, erklärte Jautz.  Dabei müssen die Studierenden jedoch inhaltlich keine Abstriche hinnehmen, da die Hochschule bereits seit dem Sommersemester 2020 auf die digitale Lehre in virtuellen Hörsälen umgestellt hat.

Doch der Rektor machte den Erstsemestern mit Blick auf die wachsende Zahl derer, die gegen Covid-19 geimpft sind, auch Hoffnung: „Wir sind zuversichtlich, dass wir spätestens im Herbst wieder sukzessive zum normalen Hochschulbetrieb zurückkehren können“, sagte Jautz mit Blick auf die zweite Jahreshälfte.  Der Erfolg der Studierenden, so versicherte er, habe auch in der Pandemie nach wie vor höchste Priorität. „Wir wollen Ihnen helfen, Ihre persönlichen Ziele zu verwirklichen und Ihren Studienabschluss trotz Corona so schnell und so gut wie möglich zu erreichen. Sie stehen an der Hochschule Pforzheim im Zentrum – Ihr Erfolg ist uns ein persönliches Anliegen“, erklärte Jautz.

Traditionell hieß auch Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch die neuen Studierenden in seiner Stadt willkommen. „Ihr lasst euch auf eine hervorragende und wundervolle Stadt ein, die enorm viel zu bieten hat“, versicherte der Rathauschef den Erstsemestern in seiner Videobotschaft. Darin ermutigte Boch die Studierenden auch dazu, sich über ihr Studium hinaus für den Standort Pforzheim einzusetzen. „Mischt euch in unser Stadtleben ein und prägt diese Stadt, mit eurem Wissen, mit euren Ideen, mit euren Gedanken“, appellierte Boch an die Neuen.

Mit den neuen Erstsemestern studieren im Sommersemester 2021 rund 6200 junge Menschen in der Goldstadt. In den drei Fakultäten für Gestaltung, für Technik sowie für Wirtschaft und Recht werden insgesamt 29 Bachelor- und 20 Master-Studiengänge angeboten. Dazu gehören vier berufsbegleitende Masterprogramme.