• search
    Search
  • Login

News | 

Digitalisierung und demografischer Wandel

Prof. Dr. Bernhard Kölmel: Key-Note auf Thüringer Demografiekonferenz 2019 

Was bedeutet die fortschreitende Digitalisierung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels? Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich? Auf der Thüringer Demografiekonferenz am 27. Juni 2019 wurden Mobilitätsfragen und Fragen der medizinischen Versorgung diskutiert – auch unter den Referenten war Prof. Dr. Bernhard Kölmel von der Hochschule Pforzheim. Im Anschluss an die Begrüßung durch die Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller, thematisierte der Pforzheimer Professor für Wirtschaftsingenieurwesen im Rahmen seiner Key-Note „Digitalisierung – Schöpferische Zerstörung! Revolution und/oder Evolution?“ auch das Pforzheimer Forschungsprojekt „GaNesHA“. 

Der Experte für Global Process Management hat die Leitung der GaNEsHA-Forschungsgruppe inne. Das Projekt „Ganzheitlicher Netzwerkansatz zur Erkennung systemimmanenter Hindernisse und Abstimmungspotentiale“ hat die optimale Nutzung der Verkehrswege und der Verkehrsmittel zum Ziel. „GaNEsHA“ wird im Rahmen der mFUND-Forschungsinitiative für Mobilität 4.0 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt und im Verbund von sieben Projektteilnehmern getragen. 

„Das GaNEsHA-System verarbeitet Netz- und Verkehrsinformationen auf der Suche nach einem Gesamtoptimum. Spezielle Logistikoptimierungsverfahren werden durch Big-Data-Technologie beschleunigt und erweitert, um individuelle Empfehlungen zu berechnen. Nutzerfreundliche Anwendungen geben die errechneten Routen an alle Teilnehmer weiter“, so Bernhard Kölmel. 

Weiterlesen:
Forschungsprojekt „GaNEsHA“: Staus verhindern durch intelligente Vernetzung

www.ganesha-mobility.de

www.hs-pforzheim.de/profile/bernhardkoelmel/

Prof. Dr. Bernhard Kölmel auf der Thüringer Demografiekonferenz 2019. (Quelle: www.serviceagentur-demografie.de)