• search
    Search
  • Login

News | 

Begabtenförderung an der Hochschule

Wie ist es eigentlich, an einer Hochschule zu studieren? Und sind die Prüfungen am Ende des Semesters anders als in der Schule? Antworten auf diese Fragen finden besonders exzellente und interessierte Schüler im Rahmen des sogenannten Begleitstudiums an der Hochschule Pforzheim. Ohne immatrikuliert zu sein, können Schüler ab Klasse 9 in Pforzheim eine reguläre Lehrveranstaltung besuchen und darin auch eine Prüfungsleistung erbringen. Diese Möglichkeit ist im Hochschulgesetz des Landes Baden-Württemberg verankert. In diesem Jahr haben sich 14 Schülerstudierende des kooperierenden Reuchlin-Gymnasiums Pforzheim für diese Möglichkeit entschieden. Am Dienstag, den 16. Oktober 2018, wurden sie offiziell an der Hochschule begrüßt.

„Wir freuen uns, dass Ihr in so großer Zahl hier seid und so großes Interesse zeigt. Zurzeit gibt es eine Umbruchphase, in der Bildung mehr und mehr diskutiert wird. Deshalb ist gut, schon frühzeitig Infos und Erfahrungen für die Karriere zu sammeln“, begrüßte Professor Dr. Hanno Weber, Prorektor für Studium und Lehre der Hochschule, die Schüler. „Wichtig wird in Zukunft außerdem die neue ‚Währung‘ der drei ‚Ks‘ sein: Ihr sollt mit Kompetenz, Kreativität und kritischem Denken überzeugen“, fügte er hinzu. Gemeinsam mit Schulleiter Kai Adam und Mathias Löchner vom Reuchlin-Gymnasium hieß er die die neuen Schülerstudierenden willkommen.

Weitere Infos bekamen die Schüler zum Orientierungssemester Katapult sowie zum Projekt Hotspot, das sich in diesem Semester mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Als Vertreterin dieser beiden Projekte nahm auch Mare van den Eeden an der Begrüßung teil.

Insgesamt 14 Schülerstudierende des Reuchlin-Gymnasiums sind in diesem Semester im sogenannten Begleitstudium eingeschrieben und nehmen Angebote aus der Fakultät für Technik sowie Wirtschaft und Recht wahr. Die Schüler werden dabei, auch wenn sie nicht immatrikuliert sind, wie „normale“ Studierende behandelt. Sie besuchen regelmäßig die Vorlesungstermine und belegen am Ende des Semesters eine Prüfung. Die dort erbrachte Leistung kann anschließend für das reguläre Studium an der Hochschule Pforzheim angerechnet werden. „Wir sind uns sicher, dass die Schülerinnen und Schüler viel Neues und Spannendes bei uns entdecken können“, so Hanno Weber. Er wünschte Ihnen zum Schluss ganz viel Spaß für das Semester.

Prorektor Professor Dr. Hanno Weber begrüßte die neuen Schülerstudierenden an der Hochschule.