Summer Schools und Sprachkurse

Viele Hochschule bieten Summer Schools an, in deren Rahmen 1-3 Kurse (i.d.R. zwei Kurse) absolviert werden können. Die Sommerkurse dauern zwischen 2 und 6 Wochen und finden meistens zwischen Juni und September statt. Je nach Programminhalt können Sommerkurse auch Fachkurse (im Sinne einer fachlichen Vertiefung) umfassen. Zahlreiche Sommerkurse sind aber weniger eine fachliche Vertiefung, sondern eher eine Einführung in die Kultur und Geschichte des Landes. Faktisch ist das Spektrum von Kursangeboten und Teilnahmegebühren sehr breit.

Sprachkurse werden sowohl von privaten Einrichtungen und Trägern, als auch von öffentllichen Einrichtungen (i.d.R. Hochschulen) angeboten. Die Qualität der Sprachkurse ist sehr unterschiedlich. Ein eher gute Sprachschule erkennt man u.a. an folgenden Merkmalen:

a) die Kursteilnahme ist von einem Einstufungstest abhängig
b) die Sprachschule bietet mehrere Niveaustufen parallell an
c) die Sprachschule legt offen wieviele Teilnehmer aus welchen Ländern an den Kursen teilnehmen und schafft eine eher heterogene Lernumgebung
d) die Sprachschule weist nach, dass die Lehrkräfte qualifiziert sind und über längere Zeit dauerhaft an der Sprachschule unterrichten

Für die englische Sprache hat das Akademische Auslandsamt gute Erfahrungen mit der Vermittlungsarbeit von Daniel Baruch (English in Britain). Zahlreiche Angebote für private Sprachkurse in verschiedenen Ländern gibt es von Sprachreiseanbietern wie Solegro, Lingusto, EF, Sprachcaffe, Stepin, Kulturwerke Deutschland, Sprachdirekt und vielen weiteren.

- IELTS Online-Vorbereitungskurs

Icon Contact