EN
  • EN
  • Suche
  • Login
header study abroad

Freemover

Ein Studienaufenthalt an einer ausländischen Hochschule kann auch selbständig organisiert werden. Ähnlich dem Studium an Partnerhochschulen kann auch hier das Auslandsstudium entweder ein Semester oder ein akademisches Jahr dauern. Für die Anerkennung der Studien- und Prüfungsleistungen ist unabdingbar, dass die ausländische Hochschule international anerkannt und/oder international akkreditiert ist. Das Akademische Auslandsamt kann bei der Auswahl der Hochschulen helfen und einen Vermerk zur internationalen Anerkennung der gewählten Hochschule erstellen.

 

Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Um die Studien- und Prüfungsleistungen anerkannt zu bekommen, sollte auch für das selbst organisierte Auslandsstudium vor dem Studienbeginn ein "Learning Agreement" mit der jeweiligen Studiengangsleitung erstellt werden. Im Learning Agreement wird festgelegt, welche Kurse an der ausländischen Hochschule belegt werden und welche Kurse ggf. von der Pforzheimer Hochschule im Rahmen der Studien- und Prüfugsordnung anerkannt werden. Der empfohlene Workload für ein Auslandssemester liegt in der Regel bei 24 ECTS im europäischen und bei 22 ECTS im außereuropäischen Ausland. Nach dem Studienaufenthalt an der ausländischen Hochschule sind die dort erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen in Form eines "Transcript of Records" bei der Studiengangsleitung in Pforzheim vorzulegen.

Wenn Sie ein Semester oder ein akademisches Jahr als Free Mover an einer ausländischen Hochschule verbringen möchten und sich die im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen bei Ihrer Rückkehr an der Hochschule Pforzheim anerkennen lassen möchten (=Credit transfer), ist es unabdingbar, dass Sie den folgenden Fahrplan einhalten:

0.      Für Studierende der Business School: Machen Sie einen Termin für eine allgemeine Beratung beim für Internationalisierung beauftragten Dekan, Prof. Dr. Thomas Cleff, aus.
1.      Lassen Sie sich vom Akademischen Auslandsamt bescheinigen, dass die ausländische Hochschule international anerkannt und/oder international akkreditiert ist.
2.      Füllen Sie das Formular für Free Mover aus und geben Sie es beim Akademischen Auslandsamt ab.
3.      Kontaktieren Sie die Outgoing-Beraterin der Fakultät Wirtschaft und Recht (tanja.solombrino(at)hs-pforzheim(dot)de) oder der Fakultät für Technik (guy.fournier(at)hs-pforzheim(dot)de, um Ihr Learning Agreement zu erstellen. Bringen Sie die Auslandsamts-Bescheinigung mit zum Termin. 

Bewerbung und Auswahl

Studierende bewerben sich entweder direkt bei der ausländischen Hochschule oder aber bei der gewählten Vermittlungsagentur. Es sind die jeweiligen Bewerbungsvoraussetzungen und die Fristen zu beachten. Sowohl in der Bewerbungsphase als auch während des Auslandsstudiums hat man seitens der Hochschule wenig Unterstützung.

An der ausgewählten ausländischen Hochschule wendet man sich am besten an die Internationale Abteilung. Hier finden sich zumeist auch die Bewerbungsunterlagen und Programmbeschreibungen. Etwas einfacher zu organisieren - und deshalb beliebt - ist ein Auslandsstudium, das durch Agenturen vermittelt wird. Die Agenturen arbeiten in einzelnen Ländern mit verschiedenen Hochschulen zusammen und bieten oftmals ein attraktives Paket an Leistungen (Studium, Unterbringung, Transfer) an. Insbesondere für Australien und Neuseeland sind verschiedene Vermittlugseinrichtungen tätig. Bekannte Agenturen in Deutschland sind das Institut Ranke-Heinemann und GOSTRALIA. Ein breitere Auswahl an Zielländern bietet College-Contact (und vergeben auch Stipendien). Für Study&Work-Programme in englischsprachigen Ländern bietet college-council ein breites Angebot.

Sie können sich als Freemover auch bei einer der Hochschulen bewerben, die Mitglied des GE4-Netzwerkes sind. Die Anleitung für das komplette Bewerbungsverfahren finden Sie hier. Falls Sie sich bei einer dieser Institutionen als Freemover bewerben möchten, beachten Sie bitte, dass Sie verpflichtet sind, das Akademische Auslandsamt im Voraus zu informieren, da wir dies in unserem System erfassen und uns im Voraus mit der Institution abstimmen müssen, falls sie bereits eine Partneruniversität ist.

Bewerbungsfristen

In der Regel muss die Bewerbung für ein Auslandsstudium ca. 6 - 8 Monate vor Studienbeginn erfolgen; Vermittlungsagenturen akzeptieren teilweise auch relativ kurzfristige Bewerbungen (6 - 8 Wochen).

 

Bewerbungsformular

Es sind die Bewerbungsformulare der jeweiligen Hochschule oder Agentur zu verwenden.

 

Auswahlkriterien

Die Auswahlkriterien werden von der ausländischen Hochschule oder der Vermittlungsagentur festgelegt. In der Regel sind ein Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse, eine Auflistung der bisherigen Studien- und Prüfungsleistungen (transcript), ein Lebenslauf und ein Motivationsschreiben erforderlich.

 

Sprachliche Voraussetzungen

Für das Studium sind gute Sprachkenntnisse nachzuweisen, die i.d.R. dem Sprachniveau B2 (innerhalb des europäischen Referenzrahmens) entsprechen.

Die Englischkenntnisse sind häufig durch einen offiziell anerkannten Sprachtest nachzuweisen. Der bekannteste und meist akzeptierte Sprachtest ist der 'Test of English as a Foreign Language' (TOEFL). In diesem Test entsprechen Testergebnisse > 83 ungefähr dem erforderlichen B2-Niveau. Beim Institutional TOEFL ITP sind Ergebnisse von > 560 etwa dem B2-Niveau vergleichbar. Eine Umrechnungstabelle finden Sie hier.

 

Kosten

Die Preise für das Auslandsstudium sind je nach Hochschule und Land sehr unterschiedlich. Die Preise der Vermittlungsagenturen sind i.d.R. den Preisen eines individuell organisierten Studienaufenthalts ähnlich. Die Agenturen finanzieren sich meistens durch eine Vermittlungsprovision der ausländischen Hochschulen, die einem Einzelbewerber nicht gewährt wird. Für die Auslandsversicherung können Sie zum Beispiel www.covomo.de benutzen um die verschiedenen Versicherungsangebote zu vergleichen. Zusätzliche Informationen finden Sie in zum Beispiel hier. Für Visa, sehe z.B. Visum.de oder College Contact.

Icon Contact