News |

Aufnahme der besten Studierenden in Ehrengesellschaft Beta Gamma Sigma

Einführungszeremonie findet erstmals online statt

Für seine Einführungsansprache erhielt Chapter Advisor Professor Dr. Dirk Wentzel (o.l.) Applaus von den neu in die Ehrengesellschaft Beta Gamma Sigma aufgenommenen Pforzheimer Studierenden sowie den anwesenden Professoren-Kollegen.

Im Juni hat die siebte Einführungszeremonie von Studierenden der Business School der Hochschule Pforzheim in die akademische Ehrengesellschaft Beta Gamma Sigma (BGS) stattgefunden. In einem Semester, das aufgrund der Restriktionen um COVID-19 ganz im Zeichen der Digitalisierung steht, war es die erste Zeremonie, die als Online-Veranstaltung gefeiert wurde. „Es war wirklich toll, dass diese trotz der momentanen Lage stattfinden konnte“, freut sich Muriel Feith, BGS-Neumitglied aus dem Masterstudiengang Creative Communication and Brand Management.

Im Rahmen der feierlichen „Induction Ceremony“ wurden 93 Bachelor- und 37 Masterstudierende als neue Mitglieder des Pforzheimer BGS Chapters willkommen geheißen. Trotz der besonderen Umstände übertraf die Annahmequote unter den zur Mitgliedschaft eingeladenen Studierenden sogar die Vorjahreszahlen: Bei den Bachelorstudierenden hatten 82 Prozent der Nominierten sich für eine Mitgliedschaft in der Ehrengesellschaft registriert, bei den Masterstudierenden 69 Prozent. Im Rahmen der Online-Aufnahmezeremonie begrüßte Chapter President Professor Dr. Thomas Cleff, Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht, die Nominierten. Chapter Advisor Dr. Dirk Wentzel, Professor für Volkswirtschaftslehre und Europäische Wirtschaftsbeziehungen und Inhaber des Jean Monnet Lehrstuhls in European Economic Integration, hielt die Einführungsansprache und verlas das Einführungsritual, mit welchem die Studierenden offiziell in die Ehrengesellschaft aufgenommen werden. „Trotz des etwas anderen Formats war es eine interessante Veranstaltung“, resümiert Stefan Maier, Studierender im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik - Management und IT, nach seiner Einführung in die Ehrengesellschaft. „Von meinen Kommilitonen und mir wurde sie trotz virtueller Durchführung als sehr positiv erachtet“, ergänzt Moritz Bienecker, Studierender im Double-Degree-Programm International Marketing.

Bei Beta Gamma Sigma handelt es sich um ein internationales Netzwerk der besten Studierenden und Alumni der weltweit führenden Business Schools. Der Name der Ehrengesellschaft setzt sich aus den drei griechischen Buchstaben Bebaeos, Gnosis und Spoude zusammen, welche für die Begriffe Ehre, Weisheit und Ernsthaftigkeit stehen. Eine BGS-Mitgliedschaft ist die höchste Anerkennung, die Studierende an einer Business School, die durch die amerikanische Organisation AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) akkreditiert ist, weltweit erhalten können – und dies nur auf Einladung durch ihre Hochschule. Die Pforzheimer Business School ist seit 2012 AACSB-akkreditiert, 2014 gründete sie ihr BGS Chapter als nächsten logischen Schritt. Durch die Möglichkeit, den besten Studierenden eine BGS-Mitgliedschaft anbieten zu können, steigerte die Business School ihre Attraktivität für akademische High-Potentials. In den jährlich stattfindenden Einführungszeremonien für neue Mitglieder werden diejenigen Studierenden als lebenslange Mitglieder bei BGS aufgenommen, die zu den besten zehn Prozent eines Bachelor- und den besten 20 Prozent eines Masterstudiengangs der Business School gehören.